Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker 12

Reckless Getaway kurzzeitig kostenlos Update

Im Rahmen einer Promoaktion bietet der Spieleentwickler Polarbit einen Tag lang "Reckless Getaway" kostenlos an. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Fluchtfahrers, der möglichst viele Punkte sammeln und der Polizei entkommen muss ohne das eigene Fahrzeug stark zu beschädigen. In einem alternativen Spielmodus ist die Aufgabe des Spielers, mit einem Truck möglichst viel Schaden auf den verschiedenen Strecken anzurichten.

Reckless Getaway ist sowohl für iPhone, iPod touch als auch das iPad gedacht, unterstützt Game Center und ist 81,5 MByte groß. Polarbit bietet das Spiel erstmals kostenlos an, der Preis liegt gewöhnlich bei 2,40 Euro. [Update: Der Entwickler hat sich dazu entschlossen, Reckless Getaway über das Halloween-Wochenende weiterhin kostenlos zu belassen.] (lbe)

12 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. GOG will Steam-Nutzer mit Import-Feature anlocken

    GOG will Steam-Nutzer mit Import-Feature anlocken

    Mit einer neuen Funktion namens GOG Connect sollen Gamer bestimmte Spiele ihrer Steam-Bibliothek auch bei GOG aktivieren können.

  2. Civilization VI: Neues Volk, bessere KI und Multiplayer-Teams als Update

    Neues Volk, bessere KI und Multiplayer-Teams für Civilization VI

    Ein Update für Civilization bringt eine Teamfunktion für Multiplayer, Verbesserungen an der KI und Modding-Tools. Als kostenpflichtigen Zusatzinhalt gibt es eine neue Nation.

  3. Heute in der #heiseshowXXL: Ransomware, Flash & SSD, Kernel-Log & mehr

    Heise Medien auf der CeBIT

    Am zweiten CeBIT-Tag machen wir eine Bestandsaufnahme in Sachen Ransomware, gucken uns Festspeicher an, tauchen in den Linux-Kernel, basteln mit Calliope Mini, betrachten den Vertriebskanal Amazon & mehr.

  4. Entwicklungsumgebung Xojo baut Windows-Unterstützung aus

    Xojo

    Die IDE, die das Entwickeln von Apps für iOS, Web, Windows, macOS und Linux ermöglicht, bringt mit Release 4 Unterstützung für hochauflösende Bildschirme in Windows. Der Hersteller verspricht insgesamt knapp 130 Verbesserungen.

  1. c't zockt (Episode 89): Able Black, Standby, Tiny Heist, Paul Pixel

    c't zockt (Episode 89): Able Black, Standby, Tiny Heist, Paul Pixel

    Diesmal bei den etwas anderen Indie- und Freeware-Spieletipps aus der c't-Redaktion: Als Android Gefühle zeigen, in einem Labyrinth sprinten und Mauern duchbrechen, unbemerkt Juwehlen stehlen und in einer von Alien-Zombies überranten Stadt ums Überleben kämpfen.

  2. c't zockt (Episode 73): Schiaffi & Fagioli, Paint the Town Red, The Night that Speaks, Memory of a Broken Dimension

    c't zockt (Episode 73): Schiaffi & Fagioli, Paint the Town Red, The Night that Speaks, Memory of a Broken Dimension

    In der 73. Ausgabe unserer Freeware- und Indie-Spieletipps vertrimmt man Banditen, steuert eine Drohne durch eine schemenhafte DOS-Welt und darf sich unterm Kopfhörer gruseln.

  3. RESTier auf der Zielgeraden zu Version 1.0

    Microsofts neue Bibliothek für die einfache Implementierung von OData-Diensten hat einen Sprung von Version 0.6 auf Version 1.0 Beta gemacht.

  1. Verrückte Hunde: Harald Hitler, nackte Lena und Spießer-Bushido

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

  2. Linux-Distribution Mageia in Version 6 veröffentlicht

    Mageia 6

    Die größten Neuerungen in Mageia 6 sind der Umstieg auf KDE Plasma 5 auf dem Desktop und die KDE Frameworks 5. Ebenfalls neu dabei: der Paketmanager DNF.

  3. Wochenrückblick Replay: Radioaktives Wasser, Filmkritik Valerian, merkwürdige Signale

    Wochenrückblick Replay: Radioaktives Wasser, Filmkritik Valerian, merkwürdige Signale

    Wohin mit kontaminierten Wasser aus dem Fukushima-Kraftwerk? Ins Meer – so hätte es zumindest die Betreiberfirma Tepco gerne: Außerdem viel gelesen in der letzten Woche Elon Musks Warnungen vor KI und eine Untersuchung zu Bildmanipulationen.

  4. Breitbandfunk soll bei Ölunfällen helfen

    Breitbandradio soll bei Ölunfällen helfen

    Ein neues Breitband-Funknetz soll die Kommunikation der Akteure bei Ölunfällen verbessern. Das in Norwegen entwickelte System wird in Spezialschiffen und Flugzeugen eingesetzt, die Ölaustritte bekämpfen.

Anzeige