Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker 30

Großes Update für Apple TV 4 Update

Apple TV 4

Die neue Multitasking-Oberfläche in tvOS 9.2.

Bild: Apple

Mit tvOS 9.2 rüstet Apple weitere, bislang fehlende Funktionen nach: Dazu zählt neben der Unterstützung für Bluetooth-Tastaturen auch die Diktier-Option sowie eine Sprachsuche für Apps.

Apples Update-Reigen am Montagabend soll auch die vierte Generation des Apple TV umfassen, wie das Unternehmen auf einer Veranstaltung ankündigte (mehr dazu im Mac & i-Liveticker): tvOS 9.2 erlaubt – wie schon vorausgehende Generationen der TV-Box – das Koppeln einer Bluetooth-Tastatur, die sich anschließend für Eingaben und zur Steuerung verwenden lässt.

Das Update erweitert auch die Sprachsteuerung: Nutzer können nun Eingaben in Textfeldern diktieren statt diese umständlich über die Fernbedienung und eine virtuelle Tastatur "einzutippen". Siri soll jetzt außerdem Suchanfragen zu Apps im tvOS-App-Store verstehen.

Ordner und Fotos

Mit Ordnern ist es möglich, mehrere Apps auf dem Homescreen zu gruppieren, die Funktion ähnelt den Ordnern in iOS. tvOS 9.2 bringt auch Unterstützung für die iCloud-Fotomediathek und Live-Fotos. Kleinere Design-Anpassungen sind ebenfalls vertreten: Der App-Umschalter ähnelt nun der karussellartigen Oberfläche von iOS 9.

Alle Details zu den neuen Funktionen in iOS 9.3, OS X 10.11.4, tvOS 9.2 und watchOS 2.2 lesen Sie in Mac & i-Heft 2/2016, das ab dem 7. April am Kiosk erhältlich ist.

[Update 21.03.2016 20:05 Uhr:] tvOS 9.2 ist nun verfügbar, es lässt sich in den Einstellungen unter System – Softwareaktualisierungen abrufen.

[Update 22.03.16 08:54 Uhr:] Das Update behebt auch eine ganze Latte sicherheitsrelevanter Fehler. Apples mittlerweile veröffentlichte Security-Release-Notes nennen insgesamt 14 Bereiche, darunter FontParser, HTTPProtocol, Kernel, libxml2, Security-Dienste und WebKit. Einige der Bugs erlauben das Ausführen bösen Codes. (lbe)

30 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. iOS 11: Drag & Drop auch auf dem iPhone möglich

    iOS 11

    Eigentlich sieht Apple die neue Produktivitätsfunktion nur für das iPad vor. Ein geheimer Schalter in der iOS-11-Beta macht sie aber auch für das iPhone zugänglich, wie ein Entwickler entdeckt hat.

  2. iOS 10 steht am 13. September zum Download bereit

    iOS 10

    Das große System-Update für iPhone und iPad soll in wenigen Tagen veröffentlicht werden. Es bringt umfassende Neuerungen für Siri sowie iMessage und soll Gesichter wie Bildinhalte erfassen.

  3. iOS 10.2 nun verfügbar: Viele Verbesserungen und Emojis

    Emojis in iOS 10.2

    Die neue iOS-Version bringt neue Emojis auf iPhone und iPad. Das Update räumt Fehler aus, ergänzt nützliche Funktionen und führt Apples TV-App ein.

  4. Apple veröffentlicht tvOS 10.2 und watchOS 3.2

    Apple Watch

    Die Multimediabox Apple TV 4 bekommt eine performantere Oberfläche, die Apple Watch Zugriff auf SiriKit. Außerdem werden ein paar schwerwiegende Sicherheitslücken geschlossen.

  1. Die Systemprozesse von macOS Sierra

    In der Hintergrundreihe „macOS intern“ blickt Mac & i seit Heft 1/2017 hinter die Kulissen von Apples Desktop-Betriebssystem. Begleitend zum dritten Teil haben wir eine umfangreiche Liste vieler Systemprozesse von macOS 10.12 samt ihrer Bedeutung zusammengetragen.

  2. iOS vs. Android – Argumente für den Wechsel zu Apple

    Die großen Displays von iPhone 7 und iPhone 7 Plus erfüllen vielen wechselwilligen Smartphone-Nutzern einen lange gehegten Wunsch. Es gibt aber noch viel mehr Gründe, von Android oder Windows Phone auf iOS umzusteigen.

  3. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  1. Test Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Hyundai i30 1.4 T-GDI

    Der Hyundai i30 wurde in Rüsselsheim entwickelt und will zur echten Alternative in der Kompaktklasse werden. Müssen sich die Platzhirsche VW Golf, Opel Astra und Ford Focus jetzt warm anziehen oder bleibt noch Vorsprung vor die Europäer?

  2. Euro4-normgerechte Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Honda CRF 1000 L Africa Twin

    Die Reiseenduro hat sich bei ihrem Debüt letztes Jahr auf Anhieb auf Platz fünf der Zulassungsstatistik etabliert, doch erfüllte sie lediglich die Euro3. Jetzt hat hat sie Honda der aktuellen Euro4 konform aufgerüstet. Kann sie damit das hohe Level des letzten Jahres halten?

  3. Unicode 10 mit 56 neuen Emojis – einer kotzt

    Unicode 10

    Unicode 10 bringt 56 neue Emojis, darunter Feen, Vampire, Zauberer – und ein kotzendes Gesicht. Der internationale Standard enthält außerdem neue Schriftsysteme von weniger verbreiteten Sprachen.

  4. Oberverwaltungsgericht: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Oberverwaltungsgericht Köln: Vorratsdatenspeicherung ist europarechtswidrig

    Wenige Tage bevor die Provider damit beginnen müssen, Daten zu ihren Nutzern wochenlang zu speichern, hat das Oberverwaltungsgericht NRW die Neuregelung der Vorratsdatenspeicherung nun kassiert. Sie widerspreche aktuellem Europarecht.

Anzeige