Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Ben Schwan 5

Gerüchte-Roundup: iOS 8 mit besseren Karten, "iPhone 6" mit iPod-nano-Anleihen

Angeblich arbeitet Apple an einer Integration von Nahverkehrsdaten in die Maps-App der nächsten iOS-Version. Aus Japan kommen unterdessen neue Spekulationen zum "iPhone 6" mit größerem Bildschirm.

Anzeige
Apple iPhone 5C 16GB weiß
Apple iPhone 5C 16GB weiß ab € 192,–

Zwei frische Gerüchte zu Apple-Produkten machen aktuell die Runde. So glaubt 9to5Mac, dass das vermutlich im Herbst erscheinende "iOS 8" diverse Verbesserungen in der Karten-App mitbringt. So soll das geografische Material deutlich aufpoliert worden sein, Apple zapfe bessere Datenquellen an.

Apples aktuelle Karten-App in iOS 7.
Apples aktuelle Karten-App in iOS 7. Vergrößern
Bild: Apple

Technik von Firmen wie Embark, HopStop und BroadMap, die Apple im Geo-Bereich aufgekauft hatte, werde teilweise integriert. Neu sei auch, dass die Maps-App nun wie schon Google Maps Nahverkehrsrouten ausspucken kann. Aktuell verweist die Anwendung noch auf externe Programme. Geplant sind angeblich auch Augmented-Reality-Ansichten, bei denen Kartenelemente über Videobilder von der iPhone-Kamera gelegt werden.

Der aktuelle iPod nano mit Lightning-Anschluss.
Der aktuelle iPod nano mit Lightning-Anschluss. Vergrößern
Bild: Apple

Das japanische Apple-Blog Macotakara liefert unterdessen neue Spekulationen zum kommenden "iPhone 6", das ebenfalls für den Herbst erwartet wird. Das Gerät mit einem Bildschirm von bis zu 5,7 Zoll werde optisch eine Mischung zwischen dem aktuellen iPhone 5c und dem aktuellen iPod nano. Zudem werde der Bildschirmrand schrumpfen. Neben dem 5,7-Zoll-Modell glaubt die Seite auch an ein Gerät mit 4,7-Zoll-Display. (bsc)

5 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Google Maps integriert Standortverlauf auf iPhone und iPad

    Google Maps

    Die iOS-Version der Google-Maps-App zeigt nun die "Zeitachse" mit einer Übersicht aller Aufenthaltsorte und Aktivitäten des Nutzers. Google bindet die App mit dem jüngsten Update tiefer in iOS 10 ein.

  2. iPhone 8: Gesichtserkennung offenbar auch für Bezahldienst gedacht

    Apple Pay

    Apple-Pay-Zahlungen erfolgen auf dem iPhone 8 per Gesicht statt mit Fingerabdruck, wie Code in der HomePod-Firmware andeutet. Apple arbeitet auch an einem “SmartCam”-Modus, der Objekte und Szenen vor der iPhone-Linse erkennen soll.

  3. iPhone 7: Nutzer berichten über GPS-Probleme

    iPhone 7

    Beim Tracking mit Sport-Apps erweisen sich iPhone 7 und iPhone 7 Plus unter Umständen als ungenau bei der Erfassung von Distanz und Streckenverlauf im Vergleich mit Vorgängermodellen. Auch in Karten-Apps kann es zu Abweichungen kommen.

  4. iPhone 8 soll rund 1000 Dollar kosten

    iPhone 7

    Apple wird den Preis des neuen iPhones einem Bericht zufolge über dem bisherigen Spitzenmodell iPhone 7 Plus ansiedeln: Umgerechnet dürfte das iPhone 8 demnach ab gut 1100 Euro in den Handel kommen.

  1. iPhone 8, neue Macs und kein iCar: Was wir 2017 von Apple erwarten – und was nicht

    Apple-Store in Hamburg

    Noch hat das neue Jahr kaum begonnen, doch die Gerüchteküche in Sachen iPhone und Co. ist bereits in vollem Schwung. Mac & i wagt einen Ausblick auf das Apple-Jahr 2017, ordnet Spekulationen ein und erklärt, was aus Cupertino kommen könnte.

  2. iOS vs. Android – Argumente für den Wechsel zu Apple

    Die großen Displays von iPhone 7 und iPhone 7 Plus erfüllen vielen wechselwilligen Smartphone-Nutzern einen lange gehegten Wunsch. Es gibt aber noch viel mehr Gründe, von Android oder Windows Phone auf iOS umzusteigen.

  3. Apple-ID: FAQ zum Erstellen, Wechseln und Löschen des Benutzerkontos

    Apple ID verwalten

    Für alle Apple-Dienste ist eine Apple-ID notwendig, von iCloud über iMessage bis zum Einkauf im App Store und iTunes Store. Nutzer stolpern dabei immer wieder über Probleme – Mac & i hat Lösungen zusammengestellt.

  1. Ende des Verbrennungsmotors: EU-Kommissarin sieht Revolution der Automobilindustrie

    Ende des Verbrennungsmotors: EU-Kommissarin sieht Revolution der Automobilindustrie

    EU-Kommissarin Elżbieta Bieńkowska sieht das Ende der Automobilindustrie in der bisherigen Form kommen. Die Autohersteller sollten sich schnell darauf einrichten, meint sie.

  2. Google hat einen eigenen Swift-Fork auf GitHub

    Google hat nun einen eigenen Swift-Fork auf GitHub

    Chris Lattner erklärt den Bereich zum öffentlichen Integrationspunkt für Googles Aktivitäten bezüglich Apples Programmiersprache. Zu den Plänen gehört wohl eine Umsetzung von Swift für das nach wie vor mysteriöse Fuchsia OS.

Anzeige