Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.556 Produkten

Ben Schwan 90

Delta: Fluglinie wechselt angeblich von Microsoft zu Apple

Delta: Fluglinie wechselt angeblich von Microsoft zu Apple

Bislang kommen bei Delta Surface-Geräte im Cockpit zum Einsatz.

Bild: Delta

Statt mit Surface-Tablets und Lumia-Smartphones sollen die Crews der US-Airline künftig mit iPads und iPhones ausgestattet werden, heißt es in einem Bericht.

Anzeige
Apple iPhone 8 64GB silber
Apple iPhone 8 64GB silber ab € 663,–

Die große US-Fluggesellschaft Delta Air Lines plant offenbar den Wechsel von Microsoft- auf Apple-Technik für ihr fliegendes Personal. Das berichten übereinstimmend die amerikanischen Apple-Websites MacOS Ken und The Mac Observer. Demnach sollen mehr als 14.000 Piloten und 23.000 Flugbegleiter vom Surface-Tablet und dem Windows-Phone-basierten Phablet Lumia 1520 auf iPad Pro 10,5 und iPhone 7 Plus umgestellt werden.

Anzeige

Die Surface-Geräte dienten bislang als sogenannter Electronic Flight Bag (EFP) für die Kapitäne und Co-Piloten, in denen die wichtigen Flugkarten und Handbücher steckten, während das Lumia 1520 den Flugbegleitern bei der Kundenbetreuung half. Die Hardware war seit 2014 im Einsatz, was Microsoft dereinst groß ankündigte. Die Geräte waren anfangs mit Windows RT 8.1 ausgerüstet und sollten der Fluglinie 13 Millionen US-Dollar im Jahr an "Treibstoff und damit verbundenen Kosten" einsparen, weil sie keine Papierhandbücher mehr mit sich führen mussten.

Mit dem iPhone 7 Plus sollen Flugbegleiter nun ein neues "Guest Service Tool" in die Hand bekommen, um "einen personalisierteren Service" zu leisten sowie "high-value customers" zu erkennen. Anschlussflüge und Flugsteiginformationen werden ebenfalls an die Apple-Geräte übermittelt. Delta befinde sich mit der Umstellung nun auf der Höhe der Joint-Venture-Partner Air France, KLM, Virgin Atlantic und Aeromexico, heißt es in einem Schreiben an die Mitarbeiter, das MacOS Ken vorliegt.

Im Cockpit ersetzt das iPad Pro laut den Berichten die Surface-Tablet-Geräte – auch hier folge man anderen Fluggesellschaften "inklusive globaler Partner". Das Apple-Tablet wird Delta-Apps wie ein Programm zur Vorhersage von Turbulenzen ebenso enthalten wie spezialisierte Tools wie Jeppesen Flight Deck Pro oder Flight Weather Viewer Plus. Zudem gibt es eine "Content Library" mit detaillierten Handbüchern für Flugzeug und Prozeduren. Der Rollout von iPhone 7 Plus und iPad Pro soll Anfang nächsten Jahres beginnen. Mit Microsoft arbeitet Delta weiterhin zusammen. So kommen die Daten in einigen der iPhone-Apps aus Microsoft Dynamics. (bsc)

90 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Microsoft-Manager: Surface klares Vorbild für Apples iPad Pro

    Surface Pro

    Das iPad Pro ist für Microsofts Surface-Chef ein “klares Beispiel” dafür, dass Apple Microsofts neuer Produktkategorie gefolgt ist – und nicht andersherum.

  2. iOS 11 auf der Zielgeraden: Auf welchen iPhones und iPads das Update läuft

    iOS 11

    iOS 11.0 steht vor der Fertigstellung, die Veröffentlichung wird zur Septembermitte erwartet. Mindestvoraussetzung ist ein iPhone 5s, iPhone 5/5c erhalten das Update nicht. Auf älterer von iOS 11 unterstützter Hardware fehlen Funktionen.

  3. Neues Einsteiger-iPad ist vorbestellbar

    Neues Einsteiger-iPad ist vorbestellbar

    Das neue iPad 9,7 hat einen schnelleren Prozessor und ist günstiger als sein Vorgänger. An anderer Stelle hat sich die Hardware aber verschlechtert.

  4. Nintendo: Pokémon Go bald nur noch für neuere iPhones

    Pokemon Go

    Entwickler Niantic warnt, dass für die Nutzung des beliebten AR-Spiels demnächst mindestens iOS 11 notwendig ist.

  1. iPad auf Werkseinstellungen zurücksetzen

    Wenn Sie Ihr iPad verkaufen oder es neu installieren möchten, setzen Sie es auf Werkseinstellungen zurück. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

  2. iPad lädt nicht - was tun?

    Das iPad lädt nicht richtig? Da gibt es eine Reihe von Lösungen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie das Apple-Tablet korrekt mit Strom versorgen können.

  3. iPad Pro 10,5" und 12,9" im ersten Test

    Mac & i hatte Gelegenheit, die beiden neuen Pro-iPads von Apple ersten Tests zu unterziehen. Nicht nur die Geschwindigkeit konnte überzeugen.

  1. Honda Monkey ist zurück

    Honda Monkey

    Die Honda Monkey ist der schlagende Beweis dafür, dass Größe bei der Legendenbildung keine Rolle spielt. Die Fan-Szene, die sich um das Bonsai-Bike entwickelt hat, nahm vor allem in Japan, aber auch in Amerika und Europa absurde Züge an. Retro ist in, Honda legt seine Monkey neu auf

  2. Teslas "Autopilot"-Chef geht

    Teslas "Autopilot"-Chef geht

    Nach weniger als einem Jahr an der Spitze der Fahrassistenz-Entwicklung bei Tesla verlässt Jim Keller das Unternehmen.

  3. Einstieg in IoT-Markt: Alibaba kauft Chip-Hersteller

    Alibaba

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat den Chiphersteller C-SKY Microsystems aus Hangzhou komplett übernommen. Ziel ist es, IoT-Anwendungen im großen Stil zu entwickeln.

  4. Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Mit Hilfe der Übernahme des österreichischen Unternehmens ZKW will LG eine weltweite Führungsrolle in der Beleuchtung für selbstfahrende Autos übernehmen.

Anzeige