Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.090 Produkten

Ben Schwan 11

Clips-App von Apple mit 360-Grad-Selfies

Clips-App von Apple mit 360-Grad-Selfies

Clips 2.0 auf dem iPhone X.

Bild: Apple

Das für die Generation Snapchat gedachte Tool kann auf dem iPhone X nun die TrueDepth-3D-Kamera nutzen und Personen realitätsnah in Hintergründe einbetten.

Apple hat seine Bildbearbeitungsanwendung Clips, die sich zum Erstellen kurzer Videosequenzen eignet, aufgebohrt. Die seit Donnerstagabend erhältliche Version 2.0 hat ein vereinfachtes Interface mit einer neuen Effektübersicht, erleichtert mit einer neuen Fototaste das Auslösen von Schnappschüssen und bietet eine neue Filtervorschau.

Anzeige

Eine Vollbildübersicht zeigt größere Teile der vorhandenen Mediathek und die verschiebenen Buttons sind nun mit Labels versehen, so dass man sich schneller zurechtfindet. Auf dem iPhone X wird nun das Super-Retina-Display unterstützt, es gibt also keine schwarzen Balken mehr.

Besitzer von Apples Top-Smartphone können außerdem 360-Grad-Selfies ("Selfie-Szenen") aufnehmen, bei denen man sich dank der TrueDepth-3D-Kamera in andere Hintergründe einbetten kann – ein gutes Dutzend von "Weltraum" (Star Wars) über "abstrakte Kunst" bis hin zu "herrlichen Landschaften", wie Apple schreibt. Daneben gibt es neue Sticker, darunter von Disney lizenziertes Material. Apple bietet zudem neue Filter wie "Sienna" oder "Indigo".

Der neue iCloud-Support erlaubt nun die Weitergabe von Clips an andere Geräte des Nutzers, um auf diesen weiterzuarbeiten – man kann etwa Clips auf dem iPhone starten und auf dem iPad fertigstellen. Apple hat neue lizenzfreie Soundtracks von bekannten Künstlern wie Elohim oder Mark Mothersbaugh integriert, die sich kostenlos nutzen lassen. Praktisch ist ein neuer Freihandmodus, bei dem man die Aufnahmetaste nach oben wegschieben kann.

Clips 2.0 wird von Apple weiterhin kostenlos angeboten und läuft auf iPhone, iPad und iPod touch. Mindestvoraussetzung ist iOS 11.1. Manche Filter setzen mindestens iPhone 7 oder iPad Pro (Jahrgang 2017) voraus, da sie ein ausreichend schnelles Gerät benötigen.

(bsc)

11 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. iPhone 8 Plus und X: Neue Kameramodi für bessere Portraits

    iPhone 8 Plus und X bekommen neue Kamerafunktionen

    Der sogenannte Portraitlicht-Modus nutzt die zweite Kamera beziehungsweise den Tiefensensor des iPhone, um nachträgliche Bildveränderungen zu erlauben. Das iPhone X kann das sogar bei Selfies.

  2. Apple installiert Clips-App auf neuen iPhones vor

    Clips-App

    Um die Verbreitung der im Frühjahr veröffentlichten Videoschnitt-App zu erhöhen, wird diese auf neuen iPhones und iPads inzwischen vorinstalliert. Version 1.1 bringt neue Funktionen für Clips.

  3. Apple macht Pages, Numbers und Keynote klar für iOS 11

    Apple macht Pages, Numbers und Keynote klar für iOS 11

    Mit Updates für Apples mobile iWork-Programme lassen sich neue Produktivitätsfunktionen nutzen. Auch die Mac-Versionen bekommen ein kleineres Update.

  4. iPhone X ausprobiert: Die nächsten zehn iPhone-Jahre im Blick

    iPhone X

    Zum zehnjährigen Jubiläum hat Apple einen großen Wurf versprochen: Das iPhone X soll die Richtung vorgeben, in die sich die Entwicklung der Smartphones im kommenden Jahrzehnt bewegt. Ein Realitätscheck.

  1. Vom iPhone zu Android: So gelingt der Smartphone-Wechsel

    Sie haben keine Lust mehr auf das iPhone und wollen ins Android-Lager wechseln? Wir zeigen, wie Sie problemlos umziehen.

  2. Bessere Fotos mit dem iPhone – 50 Tipps zu Bearbeitung, Aufnahme und Motivwahl

    iPhone als Kamera

    Mit der iPhone-Kamera kann man oft ebenso gute Fotos wie mit teuren Spiegelreflex-Kameras schießen. Mit unseren Tipps bewältigen Sie schwierige Situationen wie Gegenlicht oder Dunkelheit und setzen Menschen sowie andere Motive professionell in Szene – vieles davon mit Bordmitteln.

  3. iPad auf Werkseinstellungen zurücksetzen

    Wenn Sie Ihr iPad verkaufen oder es neu installieren möchten, setzen Sie es auf Werkseinstellungen zurück. Wir zeigen Ihnen, wie Sie dabei vorgehen.

  1. Keine Strafen: Österreich zieht neuem Datenschutz die Zähne

    Überlebensgroße Statuen, die herzlich lachen

    In letzter Minute nimmt Österreich der neuen EU-Datenschutzverordnung den Biss, die meisten Verstöße werden straffrei bleiben. Und Datenschutz-NGOs dürfen keinen Schadenersatz eintreiben.

  2. Vorstellung: BMW Concept iX3

    BMW concept iX3

    Der BMW iX3 nutzt als erster BMW die neue eDrive Plattform. Die technischen Daten sind vorläufig: über 200 kW Motorleistung, über 400 km Reichweite, über 70 kWh Batteriekapazität. Gebaut wird der iX3 vorerst in China. Dort wurde nun auch das induktive Laden für den 530e vorgestellt

  3. Fachkräfte: Klimaziele erfordern 100.000 Handwerker mehr für Sanierungen

    Fachkräfte, Fachkräftemangel, Arbeitsplätze

    Fachkräfte, darunter Handwerker und Techniker für Heizungs- und Anlagensteuerung, fehlen massiv, wenn die energetische Sanierung von Häusern zur Erreichung der deutschen Klimaziele durchgeführt werden soll.

  4. Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Sind sie darauf vorbereitet? Die Uhr tickt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Doch Grund zur Panik gibt es nicht, meinen Datenschützer.

Anzeige