Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.795.751 Produkten

Ben Schwan 44

Apple TV 4K wird zur Settop-Box für Fernsehanbieter

Apple TV 4K wird zur Settop-Box für Fernsehanbieter

Apple-TV-Box.

Bild: Apple

Der französische Senderbetreiber Canal+ erlaubt Nutzern, statt einer regulären Kabel- oder Satellitenbox Apples Multimediakästchen zu nutzen – gegen eine Monatsmiete.

Apple ist es erstmals gelungen, einen TV-Betreiber davon zu überzeugen, seine Apple-TV-4K-Geräte als Ersatz für eine reguläre Settop-Box zu verwenden. Der große französische Pay-TV-Betreiber Canal+ bietet die Apple-Hardware ab diesem Monat als Alternative zu einer regulären Kabel- oder Satelliten-TV-Empfangseinheit an. Das Fernsehsignal kommt komplett über das Internet, empfangen wird über eine neue App namens MyCanal.

Die im Handel ab 200 Euro erhältliche Multimediabox wird Canal+-Kunden im Abo offeriert – sie zahlen dann 6 Euro an Miete im Monat, so viel wie für eine reguläre Canal+-Settop-Box. Man sei stolz, Apple-TV-4K-Geräte mitsamt seiner "einzigartigen Programmauswahl" den Millionen Abonnenten in Frankreich anbieten zu können, teilte der stellvertretende Chef von Canal+ France in einem Statement mit. Das Gerät sei "der perfekte Showcase für unsere exklusiven Premium-Inhalte", darunter Kino, Sport und Originalcontent.

Canal+ ist Teil des internationalen Medienkonzerns Vivendi, zu dem auch der Plattengigant Universal Music gehört. Apple selbst betont, die Apple-TV-Box sei künftig der "Decoder" für die Canal+-Kunden. Mit dem Gerät könnten aber auch alle anderen Apple-Dienste inklusive App Store und Apple Music verwendet werden, so der neue Apple-Music-Vizepräsident Oliver Schusser, der auch für internationale Inhalte bei dem iPhone-Hersteller zuständig ist. Die MyCanal-App ist bereits seit längerem für iOS erhältlich und soll laut Canal+ dort 13 Millionen Downloads und eine Million tägliche Nutzer haben.

Die Apple-TV-Box gibt schon seit längerem Zugriff auch auf TV-Inhalte deutscher Anbieter. So kann etwa auf den Pay-TV-Service Sky ebenso zugegriffen werden wie auf verschiedene Mediatheken großer öffentlich-rechtlicher und privater Sender. Dass das Gerät als einziger Zugangsweg offeriert wird, ist aber neu. Um einen ausreichend schnellen Internet-Zugang müssen sich die Kunden dabei selbst kümmern. Canal+-Inhalte werden ab 20 Euro im Monat angeboten.

[Update 17.05.18 11:23 Uhr:] In der Schweiz bietet der Glasfaseranbieter Salt für seine Anschlüsse auch Apple-TV-4K-Geräte an – allerdings hängt noch eine "Fiber Box" dazwischen. (bsc)

44 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige