Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Hartmut Gieselmann 58

Apple TV 4K: Kostenlose Updates auf 4K-Filme mit HDR Update

Apple TV 4K: kostenlose Updates auf 4K-Filme mit HDR

Bild: Apple

Apples kommende Streaming-Box unterstützt neben HDR10 auch Dolby Vision. Besitzer von HD-Filmen bekommen kostenlose Updates auf Filme mit 4K-Auflösung.

Anzeige
Apple TV 4K 32GB
Apple TV 4K 32GB ab € 179,–

Apple hat in Cupertino die nächste Version seiner Streaming-Box angekündigt. Apple TV 4K gibt Filme und Live-Sendungen in 4K aus. HDR 10 sorgt für sattere Farben und höhere Kontraste und wird von nahezu allen aktuellen 4K-Fernsehern unterstützt. Darüber hinaus gibt Apple TV auch Dolby Vision aus, eine dynamische Variante von HDR, die einzelne Szenen mit leicht verbesserten Kontrasten ausgeben kann.

Allerdings benötigt man dazu einen Fernseher, der Dolby Vision unterstützt, sowie einen passenden AV-Receiver, falls dieser dazwischengeschaltet wird. Fernseher mit Dolby Vision liefert beispielsweise LG. Zu den unterstützten Sound-Formaten der Streaming-Box machte Apple keine Angaben. Zum Streamen von 4K-Filmen benötigt man für gewöhnlich einen Downstream von etwa 15 MBit/s.

Passende Filme sollen von 20th Century Fox, Lionsgate, Paramount, Universal, Warner und Sony kommen. Sie sollen nicht teurer werden als bisherige HD-Filme. Deren Preise liegen bei 10 bis 15 Euro für Neuveröffentlichungen. Katalogtitel sind ab 4 Euro erhältlich. Apple ist damit der mit Abstand günstigste Anbieter von 4K-Filmen. Auf UHD-Blu-ray oder bei Amazon Prime Video zahlt man aktuell zwischen 20 und 30 Euro für einen 4K-Film.

Start ohne Disney

Von den großen Hollywood-Studios ist offenbar nur Disney nicht mit im Boot. Als Besonderheit hat Apple angekündigt, dass Besitzer von HD-Filmen automatisch kostenlose Updates auf die 4K-HDR-Versionen bekommen, soweit diese verfügbar werden. Weiteres 4K-HDR-Material wird von Netflix auf das Apple TV gestreamt. Amazon soll "später im Jahr" folgen. HD-Filme sollen intern mit einem Videoscaler auf 4K hochgerechnet werden.

Apple plant darüber hinaus eine Live-TV-App, die – zumindest in den USA – Sportübertragungen zeigen will. In Deutschland soll die Live-TV-App Ende des Jahres verfügbar werden.

Schönere Spiele

Im neuen Apple TV 4K rechnet ein A10X-Chip mit doppelter CPU- und vierfacher GPU-Leistung. Spiele sollen künftig auch Multiplayer-Modi für bis zu 8 Spieler erlauben – ohne Zusatzkosten. Unterstützt wird obendrein Airplay 2, das Ende des Jahres auf den Markt kommen soll und das gleichzeitige Ansteuern von mehreren Streaming-Lautsprechern in verschiedenen Räumen erlaubt. Gehäuse und Fernbedienung des Apple TV bleiben offenbar unverändert.

Das neue Apple TV wird mit zwei Speicherversionen angeboten: Die 32-GByte-Version kostet 199 Euro, die 64-GByte-Version ist für 219 Euro zu haben. Das Vorgänger-Modell mit HD-Ausgabe und 32 GByte kostet jetzt 159 Euro. Der Verkauf der neuen Generation beginnt am 22. September, Vorbestellungen nimmt Apple ab dem 15. September entgegen.

Update 20:30 Uhr: Airplay2, Preise für Deutschland, Termin für die Live-TV-App und Bandbreite für 4K-Streaming hinzugefügt.

Update 22:30 Uhr: Inzwischen hat Apple auch die Spezifikationen veröffentlicht. Demnach gibt Apple TV als Tonformat Dolby Digital Plus 7.1 als Bitstream aus. Bislang wurde 7.1-Ton von Apple TV nur als PCM-Stream ausgegeben, als Bitstream war maximal Dolby Digital 5.1 möglich. Der HDMI Port unterstützt Version 2.0a. (hag)

58 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. iPhone 8 und iPad Pro haben Probleme mit 4K-Filmen in HDR

    iPhone 8 und iPad Pro haben Probleme mit 4K-Filmen in HDR

    Apples neueste Mobilgeräte können auch die schicken 4K-Filme von iTunes in HDR abspielen. Doch das Bild sieht schlechter aus als bei den alten HD-Filmen in SDR.

  2. 4K-Filme auf iTunes: Knapp 50 Titel bereits verfügbar

    4K-Filme auf iTunes: Knapp 50 Filme bereits verfügbar

    Apple hat die ersten UHD-Filme mit HDR und Dolby Vision auf iTunes veröffentlicht. Sie lassen sich offenbar nicht nur auf dem kommenden Apple TV 4K abspielen.

  3. Ultra HD ohne Aufpreis: Apple TV 4K ausprobiert

    Apple TV 4K

    Filme in HD sind teurer als in Standardauflösung. Und Streifen in 4K kosten mehr als in HD. Mit diesem Gesetz der Branche bricht ausgerechnet Apple – sonst eher für happige Preise bekannt – mit dem neuen Apple TV 4K.

  4. YouTube: Kein 4K auf Apple TV 4K

    YouTube

    Die YouTube-App für tvOS dürfte zumindest auf absehbare Zeit auch auf dem Apple TV 4K keine Ultra-HD-Wiedergabe unterstützen. Google setzt auf einen anderen Codec als Apple.

  1. Ultra HD Blu-ray: Filme und Player für 4K-Auflösung

    Ultra HD Blu-ray: Filme und Player für 4K-Auflösung

    Die neue Blu-ray-Variante für "4K"-Filme soll ultimative Bildqualität liefern. Hier erfahren Sie, was Sie über Ultra HD Blu-ray wissen müssen und für wen sich die 4K-Auflösung lohnt.

  2. Apple TV: 4K ohne Aufpreis

    Apple TV: 4K ohne Aufpreis

    Apple TV streamt 4K-Filme zum HD-Preis. Auch die neuen iPhones – allen voran das iPhone X – werden wahrscheinlich in der Lage sein, 4K-Filme abzuspielen.

  3. Xbox One S mit 4K und HDR als UHD-Blu-ray-Player

    Xbox One S mit 4K und HDR: Verkaufsstart in Deutschland

    Kompakter, leistungsstärker, 4K-fähig – Microsofts neue Spielkonsole XBox One S glänzt mit guter Ausstattung, dient als Ultra-HD-Blu-ray Player und erwies sich im Kurztest als HDR-10-kompatibel.

  1. Intel-Computer: BSI warnt vor Sicherheitslücke, Updates teils spät

    Intel-Chipsatz B150

    Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor dem Firmware-Risiko in vielen Desktop-PCs, Notebooks und Servern, aber manche Hersteller reagieren langsam.

  2. Endgültiges Aus für LiMux: Münchener Stadtrat setzt den Pinguin vor die Tür

    Endgtültiges Aus für Limux: Münchener Stadtrat setzt den Pinguin vor die Tür

    Microsoft kann nach 14 Jahren Auszeit in München wieder voll "fensterln". Mit der Mehrheit der großen Koalition hat der Stadtrat endgültig beschlossen, bis 2020 wieder auf Windows umzustellen und den Ausflug in die Linux-Welt zu beenden.

  3. Snowden warnt vor Big Data, Biometrie und dem iPhone X

    Snowden warnt vor Big Data, Biometrie und dem iPhone X

    Am Beispiel der Gesichtserkennung im neuen iPhone X illustriert der Whistleblower Edward Snowden die Gefahren, denen wir uns schon in naher Zukunft stellen müssen.

  4. Black Friday: Das Milliardengeschäft mit dem neuen Schnäppchentag

    Man rennt in Laden, dahinter weitere Käufer

    Er kommt ursprünglich aus den USA, wird aber auch in Deutschland immer beliebter: Der Schnäppchentag Black Friday und sein Online-Pendant Cyber Monday. Doch die Verbraucher sollten trotz vieler Sonderangebote einen kühlen Kopf bewahren.

Anzeige