Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.918.217 Produkten

Leo Becker 15

Apple: Nicht alle AirPlay-Fernseher mit HomeKit-Support

LG OLED TV R

Bild: LG

Eine Apple-Liste nennt sämtliche Fernseher, die künftig AirPlay 2 integrieren. Ein Hersteller verzichtet dabei allerdings auf Siri- und HomeKit-Support.

Apple öffnet das Streaming-Protokoll AirPlay für Fernsehgeräte: Samsung, LG, Sony und der US-Hersteller Vizio haben in dieser Woche überraschend die Integration von AirPlay 2 angekündigt. Um Videos vom iPhone und anderen Apple-Geräten an einem TV-Gerät auszugeben, war bislang der Kauf der vergleichsweise teuren Streaming-Box Apple TV erforderlich – nun lizenziert Apple erstmals Video-AirPlay an andere Hersteller.

In die englische Fassung der Übersichtsseite zu "Home-Zubehör" hat Apple inzwischen eine Liste mit allen Fernsehern aufgenommen, die AirPlay unterstützen sollen.

Anzeige

Zwar stehen alle AirPlay-Fernseher auf Apples HomeKit-Seite, allerdings wird das Smart-Home-Protokoll von einem Hersteller nicht unterstützt: Die Samsung-TVs kommen nämlich ohne HomeKit-Support, wie Apple auf einer anderen Produktseite im Kleingedruckten anmerkt.

Das bedeutet, dass diese nicht in der auf iPhone, iPad und Mac vorinstallierten Home-App erscheinen und sich auch nicht mit anderen HomeKit-Geräten gruppieren lassen. Zudem fehlt den Samsung-Geräten dadurch die Siri-Einbindung: Während man auf den anderen Fernsehern mit HomeKit-Support die Wiedergabe von Spielfilmen und weiteren TV-Inhalten per Sprachbefehl starten kann, wird diese Funktion bei Samsung-Geräten fehlen. Der südkoreanische Konzern will dafür aber eine iTunes-App mitsamt 4K-Inhalten auf die eigenen Smart-TVs bringen, entsprechende Ankündigungen anderer Hersteller stehen bislang aus.

(lbe)

15 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige