Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.703.356 Produkten

Ben Schwan 72

Apple Music könnte Spotify überholen – zumindest in den USA

Apple Music

Bild: dpa, Sebastian Kahnert

Quellen aus der Musikindustrie zufolge setzt der Streamingdienst des iPhone-Herstellers zum Überholmanöver gegen den großen Konkurrenten an. Auch neue, weltweite Abozahlen wurden bekannt.

Apple scheint im Wettstreit mit dem Musikstreamingmarktführer Spotify langsam voranzukommen. Zumindest im Heimatmarkt Vereinigte Staaten könnte Apple Music die Schweden demnächst bei den Abonnentenzahlen eingeholt haben. Das berichtet das Wall Street Journal unter Berufung auf informierte Kreise aus der Musikindustrie.

Anzeige

Die Anzahl der Nutzer mit einer kostenpflichtigen Mitgliedschaft (ab 10 US-Dollar im Monat) steigt bei Apple Music demnach um monatlich durchschnittlich fünf Prozent, während Spotify zwei Prozent im Monat zulegen kann. Sollte das Wachstum so weitergehen, könnte Apple Spotify im Sommer ein- und überholen. Konkrete Zahlen für Einzelmärkte nennen bislang weder Apple noch Spotify.

Weltweit liegt Apple Music allerdings noch signifikant hinter dem schwedischen Konkurrenten. Laut jüngsten Zahlen hat Apple Music nun 36 Millionen zahlende Abonnenten insgesamt – ein Plus von sechs Millionen seit September, als der Konzern 30 Millionen "Paid Subscribers" berichtete. Spotify teilte im Januar mit, es habe mittlerweile weltweit 70 Millionen zahlende User, also gut die doppelte Abonnentenzahl.

Bei ihren User-Wasserstandsmeldungen zählen allerdings sowohl Apple als auch Spotify Mitglieder eines Familienabonnements einzeln mit. Bei Apple Music können beispielsweise für 15 Euro im Monat bis zu sechs Personen eine "Familienmitgliedschaft" verwenden. Spotify hat ein ähnliches Angebot, hier müssen alle Mitglieder die gleiche Anschrift haben, es ist also auch WG-geeignet.

Bei einem Wert soll Apple Music laut Wall Street Journal Spotify bereits überholt haben. Werden Nutzer mitgezählt, die sich noch in der kostenlosen, dreimonatigen Probephase befinden oder eine stark reduzierte Anfangsmitgliedschaft abgeschlossen haben, soll Apple bereits "leicht" vor Spotify liegen, heißt es aus informierten Kreisen.

tipps+tricks zum Thema:

(bsc)

72 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Musikstreaming: US-Verlag verklagt Spotify auf 1,6 Milliarden Dollar Schadensersatz

    Musikstreaming: US-Label verklagt Spotify auf 1,6 Milliarden Dollar Schadensersatz

    Weil sich Spotify für die Aufnahme von Zehntausenden Songs in den eigenen Katalog nicht die nötigen Lizenzen gesichert haben soll, verlangt ein US-Verlag Schadensersatz in Milliardenhöhe. Die Klage soll einer Gesetzesänderung vorgreifen.

  2. Spotify wächst bei gleichzeitig steigenden Verlusten

    Spotify wächst mit tiefroten Zahlen

    Spotify bleibt klare Nummer eins beim Musikstreaming – doch obwohl das Geschäft boomt, schreiben die Schweden hohe Verluste. Höhere Kosten fressen die Umsatzzuwächse auf. Und Spotify sagte der Musikbranche Milliardenzahlungen in den nächsten Jahren zu.

  3. Musik-Streaming: Taylor Swift kehrt zu Spotify zurück

    Taylor Swift

    Als Protest gegen das kostenlose und werbefinanzierte Angebot hatte die erfolgreiche US-Sängerin Taylor Swift im Jahr 2014 ihre Alben aus dem Katalog von Spotify entfernt. Nun kehren die Songs zurück, angeblich wegen eines Erfolgs.

  4. Spotify zählt 50 Millionen Abo-Kunden

    Spotify zählt 50 Millionen Abo-Kunden

    Seit September 2016 hat der schwedische Musikstreaming-Anbieter 10 Millionen zahlende Kunden hinzugewonnen.

  1. Gelöschte Spotify-Playlists wiederherstellen

    Sie haben versehentlich Ihre Lieblings-Playlisten bei Spotify gelöscht? Kein Problem! Wir zeigen Ihnen, wie Sie sie wiederherstellen können!

  2. Vom iPhone zu Android: So gelingt der Smartphone-Wechsel

    Sie haben keine Lust mehr auf das iPhone und wollen ins Android-Lager wechseln? Wir zeigen, wie Sie problemlos umziehen.

  3. "Mein iPhone suchen": So aktivieren Sie die Ortung in iOS

    Mit "Mein iPhone suchen" aktivieren Sie die Ortungsfunktion in iOS und können Ihr Handy bei Verlust wiederfinden. Wir zeigen Ihnen, wie das geht.

  1. Fahrbericht Audi A7 55 TFSI

    Wenn brandneue Smartphones das erste Mal in die Hände neugieriger Tester geraten, nennt man das gerne ein „Hands On“. Fahren kann das Ding auch. Vom hübsch gefalteten Blechkleid mal abgesehen, stecken aber gerade in den elektronischen Komponenten viele der Highlights der neuesten Generation

  2. Ermittlungen gegen Top-Manager aus VW-Motorentwicklung

    Auspuff, VW, Volkswagen, Abgas-Skandal

    Die Staatsanwaltschaft ermittelt im Rahmen des Dieselskandals gegen einen weiteren Manager von Volkswagen.

  3. Konferenz: Einschnitte bei Whois-Datensammlungen bereiten Probleme

    Radikale Einschnitte bei Whois-Datensammlungen

    Domainregistrare und Registries bereiten sich auf radikale Einschnitte bei der Sammlung von Whois-Daten vor. Strafverfolger und IP-Anwälte versuchen, das Ruder in letzter Minute doch noch herumzuwerfen.

  4. Alcatel-Neustart: 18:9-Smartphones ab 90 Euro und Android Go

    Alcatel-Neustart: Randlose Smartphones ab 90 Euro und Android GO

    Mit den drei neuen Smartphone-Serien 1,3 und 5 bringt Alcatel gestreckte 2:1-Bildschirme mit geschrumpften Rändern ins Budget-Segment ab 90 Euro. Und gibt offen zu: Mit dem Design konnte es nur bergauf gehen.

Anzeige