Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker 2

Analyst: Produktionsengpass macht iPhone X zur Mangelware

iPhone X

Die Vorderseite des iPhone X – aus Apples HomePod-Firmware.

Bild: Apple

Weniger als 10.000 OLED-iPhones laufen derzeit angeblich pro Tag vom Band – dies führe zu einer “stark eingeschränkten Verfügbarkeit”. Die neue Gold-Variante des iPhone X werde womöglich erst später in den Verkauf kommen.

Das iPhone X wird nach Einschätzung eines Analysten nach dem Verkaufsstart für längere Zeit Mangelware bleiben. Produktionsengpässe führen dazu, dass derzeit weniger als 10.000 OLED-iPhones pro Tag gefertigt werden können, erklärt der Analyst Ming-Chi Kuo des Bankhauses KGI Securities, der gewöhnlich einen guten Einblick in Apples Lieferkette hat.

iPhone X in Gold offenbar besonders schwierig zu produzieren

Die Produktion der neuen Gold-Variante des iPhone X gestaltet sich nach den Informationen des Analysten besonders schwierig, die neue Farbe werde deshalb zu Beginn nur in “extrem geringen Stückzahlen” verfügbar sein. Es bestehe sogar die Möglichkeit, dass Apple den Verkaufsstart der offenbar “Blush Gold” genannten Version des iPhone X auf einen späteren Zeitpunkt verlegt, schreibt Kuo. Größere Auswirkungen auf Apples Aktienpreis und die Zulieferer erwartet der Analyst durch die geringe Verfügbarkeit allerdings nicht.

Seit längerem wird spekuliert, dass Produktionsprobleme das iPhone X zur Mangelware machen und die Verfügbarkeit nochmals erheblich schlechter ausfallen könnte als bei bisherigen iPhone-Neueinführungen schon der Fall – auch in den vergangenen Jahren waren bestimmte Modellvarianten nach dem Ausverkauf der ersten Charge teils über mehrere Wochen nicht oder nur schwer erhältlich.

iPhone X angeblich nur noch in drei Farben

Laut Kuo wird Apple das iPhone X nur noch in den drei Farben Schwarz, Silber und Gold respektive Blush Gold anbieten. Die schmale Frontpartie sei ausnahmslos schwarz. Bislang haben bestimmte iPhone-Farbvariante stets einen weißen Rahmen auf der Vorderseite. Die Aussparung am oberen Bildschirmrand des iPhone X bietet Platz für Annäherungs- und Umgebungslichtsensor, Kamera, Hörer und zwei neue Sensoren, die Tiefeninformationen durch Streifenprojektion erfassen, führt Kuo aus.

Die Vorstellung des iPhone X wird für Dienstagabend erwartet – neben iPhone 8 und iPhone 8 Plus, Vorbestellungs- und Verkaufsstart könnten am 15. sowie 22. September folgen. Mac & i begleitet die Veranstaltung mit einem Liveticker.

Mehr zum Thema:

(lbe)

2 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Apple beschränkt Farbvarianten der 2017er-iPhones

    Apple beschränkt Buntheit der 2017er-iPhones

    Angeblich wird die Farbauswahl von "iPhone 8", "iPhone 7s" und "iPhone 7s Plus" deutlich reduziert. Zuletzt konnte man das iPhone 7 in sechs verschiedenen Einfärbungen erwerben.

  2. "iPhone 8": Neue Gerüchte über Ausstattung und 3D-Kamera

    iPhone 7

    Das 2017er iPhone ist nach Informationen eines gut unterrichteten Analysten mit einer "revolutionären" 3D-Frontkamera ausgerüstet. Ein weiterer Bericht nennt Details zu RAM und Speicherplatz des "iPhone 8".

  3. iPhone: Drahtloses Laden angeblich bei allen neuen Modellen

    iPhone

    Sowohl "iPhone 8" als auch "iPhone 7s" setzen nach Informationen eines gewöhnlich treffsicheren Analysten auf drahtlose Ladetechnik. Die daraus resultierende höhere Temperatur im Gehäuseinneren erfordere teurere 3D-Touch-Komponenten beim OLED-Modell.

  4. Analyst: iPhone 8 mit langem Lieferengpass

    iPhone 8

    Nach Informationen eines gut unterrichteten Analysten dürfte die Massenproduktion des iPhone 8 deutlich später als gewohnt beginnen – und das neue Modell in den ersten Monaten entsprechend schlecht verfügbar sein.

  1. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  2. iPhone: Wie finde ich meine eigene Nummer?

    Du kennst deine eigene Handynummer nicht? Wie du sie in deinem iPhone finden kannst, erklären wir dir in unserem tipps+tricks-Artikel.

  3. iOS vs. Android – Argumente für den Wechsel zu Apple

    Die großen Displays von iPhone 7 und iPhone 7 Plus erfüllen vielen wechselwilligen Smartphone-Nutzern einen lange gehegten Wunsch. Es gibt aber noch viel mehr Gründe, von Android oder Windows Phone auf iOS umzusteigen.

  1. "Hackintosh": Der mühsame Weg zum maßgeschneiderten Mac

    Apple

    Will man OS X nutzen, muss man MacBook, Mac mini, iMac oder dem veralteten Mac Pro wählen Wer eine andere Hardware-Zusammenstellung oder einen leistungsfähigen Gaming-Mac haben will, schaut in die Röhre – oder bastelt sich einen.

  2. Im Test: Seat Ateca 1.0 TSI

    Seat Ateca

    Der Kompakt-Klasse droht seit einiger zeit heftige Konkurrenz durch ähnlich große SUV. Bei Seat ist die Verwandtschaft zwischen Leon und Ateca unverkennbar. Wie fährt sich das SUV mit dem 115-PS-Basisbenziner? Ein Test

  3. Vorstellung: Borgward Isabella Concept

    Borgward Isabella

    Borgward will noch in diesem Jahr mit den Verkäufen in Deutschland starten. Zu Beginn wird es nur SUVs geben, doch dabei wird es nicht bleiben. Wie es bei Borgward weitergehen könnte, zeigt eine Studie mit dem traditionsreichen Namen Isabella

  4. Diesel: Das Ende ist nah

    Die Energie- und Klimawochenschau: Von globaler Erwärmung, Stürmen vom atlantischen Fließband, verdrängenden Politikern und einer optimistischen Prognose für das Elektroauto

Anzeige