Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker

AirPort-Basisstationen: Firmware-Update soll Fehler bei Fernzugriff ausräumen

AirPort-Basisstationen

Bild: Apple

Apple bietet eine neue Firmware für AirPort Extreme, AirPort Express und Time Capsule zum Download an: Das Update soll ein Problem beim Zugriff auf die WLAN-Basisstation mit “Zugang zu meinem Mac” ausräumen.

Anzeige
Apple AirPort Express
Apple AirPort Express ab € 91,49

Apple hat zwei Firmware-Update für die WLAN-Router AirPort Extreme, AirPort Express und Time Capsule veröffentlicht: Für 802.11ac-Modelle steht Version 7.7.8 zum Download bereit, ältere Modelle mit 802.11n-Unterstützung können Version 7.6.8 beziehen – entweder über die iOS-App “AirPort” oder das AirPort-Dienstprogramm in macOS.

Die neuen Firmware soll einen Fehler ausräumen, der den Fernzugriff auf die Basisstation über den Dienst “Zugang zu meinem Mac” (Back to My Mac) verhindert, erklärt der Hersteller – ohne weitere Details zu nennen. Mit Zugang zu meinem Mac können Nutzer unterwegs sowohl auf den heimischen Mac als auch auf eine an der AirPort-Station angeschlossene Festplatte zugreifen.

Keine neuen AirPort-Stationen mehr?

Sicherheitsrelevante Neuerungen führt Apple bei den Firmware-Updates bislang nicht auf, empfiehlt Nutzer aber generell die Installation des Updates. Einem Bericht zufolge will Apple sich aus dem Geschäft mit WLAN-Basisstationen zurückziehen, die AirPort-Stationen wurden seit mehreren Jahren nicht mehr aktualisiert – Apple hat sich dazu bislang nicht geäußert.

Mehr zum Thema:

(lbe)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. AirPort: Apple gibt angeblich auch WLAN-Basisstationen auf

    AirPort Extreme

    Apple hat einem Bericht zufolge nach dem Rückzug aus dem Monitorgeschäft auch die hauseigene Router-Sparte aufgelöst. Die AirPort-Basisstationen wurden seit Jahren nicht mehr aktualisiert.

  2. Apple-WLAN-Router: Sehr beliebt, aber dennoch vor dem Aus

    Apple-WLAN-Router: Sehr beliebt, aber dennoch vor dem Aus

    In einer aktuellen Kundenzufriedenheitsstudie bekommen AirPort und Co. Bestnoten. Trotzdem soll Apple eine Einstellung planen.

  3. 2010er Mac Pro für Apple jetzt obsolet

    Mac Pro 2010

    Die vorletzte Generation des Mac Pro im klassischen “Käsereibe”-Gehäuse wird vom Hersteller nicht länger repariert – offizielle Ersatzteile bietet Apple nicht mehr an.

  4. Time Capsule: Umbausatz modernisiert Apples WLAN-Basisstation

    Time Capsule: Umbausatz modernisiert Apples WLAN-Basisstation

    Apple hat seine einst empfehlenswerten WLAN-Produkte seit fast vier Jahren nicht mehr angefasst. Eine Zubehörfirma bietet nun eine aufgerüstete Variante.

  1. iOS 11: WLAN und Bluetooth wirklich abschalten

    Mit der Einführung von iOS 11 auf iPhone und iPad lassen sich WLAN und Bluetooth nicht mehr im Kontrollzentrum abschalten. Hilfe gibt es bei uns.

  2. Pro & Contra: Weg mit dem Apple-Zubehör?

    Pro & Contra

    Apple stellt seine eigenen Bildschirme und WLAN-Router ein – und auch andere Produkte könnten bald dran glauben. Ist die Konzentration auf das Hauptbusiness sinnvoll?

  3. Viren: So schützt du deinen Mac

    Passwort

    Wie du deinen Mac am besten gegen Viren schützt, erklären wir dir in unserem Tipps & Tricks-Artikel.

  1. Aston Martin präsentiert neuen Vantage

    Dem Aston Martin Vantage sollen eine neu konstruierte Karosserie ein V8-TwinTurbo von Mercedes-AMG und die erstmals bei der englischen Sportwagenmarke eingesetzte elektrisch gesteuerte Differenzialbremse Agilität auf Porsche 911-Niveau verleihen

  2. Mini tritt bei der Dakar-Rallye 2018 mit Allrad- und Hinterradantrieb an

    Mini

    Am 6. Januar 2018 startet in Lima die 40. Rallye Dakar. Mini wird die Rallye erstmals mit zwei konzeptionell komplett unterschiedlichen Fahrzeugtypen bestreiten. Zum Allradler kommt ein Buggy mit Hinterradantrieb

  3. Google will Content von russischen Medien im Ranking herabsetzen

    Der Medienkrieg tritt in eine neue Spirale ein. Alphabet-CEO Eric Schmidt will angeblich identifizierbare russische Desinformation von RT und Sputnik nicht zensieren, aber verschwinden lassen

  4. Apple wirft Skype aus App Store in China

    Apple in China

    Auf Anweisung des Ministeriums für öffentliche Sicherheit hat Apple eine Reihe von VoIP-Apps aus dem chinesischen App Store entfernt – dazu gehört auch Skype. Die Apps würden sich nicht an lokale Gesetze halten.

Anzeige