Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.699.191 Produkten

Leo Becker 97

5 Jahre iPad mini: Apples unerwünschtes Tablet

5 Jahre iPad mini: Apples unerwünschtes Tablet

Um kleinere Tablets zu bedienen, müsse man sich die Finger abschmirgeln, wetterte Apple-Gründer Steve Jobs noch 2010. Zwei Jahre später stellte Apple dennoch ein iPad mini vor – in Reaktion auf die Konkurrenz.

Anzeige
Apple iPad mini 4 128GB grau
Apple iPad mini 4 128GB grau ab € 415,–

Mit dem iPad mini erweiterte Apple die hauseigene Tablet-Reihe am 23. Oktober 2012 um ein kleineres Modell – zweieinhalb Jahre nach der Einführung des iPads. Statt mit einer Bildschirmdiagonale von 9,7 Zoll, kommt das kompaktere Modell – bis zum heutigen Tag – mit 7,9 Zoll aus. Dies würde Kunden erlauben, das iPad an ganz neuen Orten einzusetzen, erklärte Apples Marketingchef Phil Schiller damals bei der Präsentation.

Anzeige

Android-Hersteller wie Samsung boten zu diesem Zeitpunkt längst kleinere Tablets an, auch Amazon war inzwischen mit dem Kindle Fire in den Tablet-Markt eingestiegen. Nur Apple schreckte lange vor dem kompakten Formfaktor zurück, nachdem der Konzern 2010 mit dem 9,7”-iPad die Grundlage für den modernen Tablet-Markt erst selbst gelegt hatte.

Der Grund: Apple-Gründer Steve Jobs lehnte kleinere Tablets strikt ab. Vor Analysten wetterte Jobs im Jahr 2010, Nutzer müssten sich die Finger mit Sandpapier abschmirgeln, um die kleineren Geräte bedienen zu können. “Man könnte meinen, ein 7-Zoll-Bildschirm würde 70 Prozent eines 10-Zoll-Displays leisten”, so Jobs – das sei aber “weit von der Wahrheit entfernt”. Apple werde kein 7-Zoll-Tablet anbieten, weil “wir ein derartiges Displays für zu klein halten, damit sich Software entfalten kann”.

Apples Führungsriege sah dies offenbar schnell anders, wie eine interne E-Mail zeigt, die Samsung später im großen Patentstreit vor Gericht anführte: Anfang 2011 schrieb Apples Internet-Chef Eddy Cue an andere Spitzenmanager, darunter Apples künftigen CEO Tim Cook, er habe ein Samsung Galaxy ausprobiert und sehe einen Markt für 7”-Tablets. Er habe dies bereits mehrfach an Jobs herangetragen und dieser zeigte sich zuletzt “empfänglich” dafür, so Cue.

http://allthingsd.com/20120803/apples-eddy-cue-saw-market-for-7-inch-tablet-in-2011-said-should-do-one/?mod=tweet
Apples interne E-Mail – von Samsung im großen Patentprozess ausgegraben (Bild:  http://allthingsd.com/20120803/apples-eddy-cue-saw-market-for-7-inch-tablet-in-2011-said-should-do-one/?mod=tweet )

Bei der Einführung stellte Apples Marketingchef das iPad mini einem Android-Tablet direkt gegenüber und zeigte verschiedene Größenvorteile des 7,9-Zoll-Displays gegenüber dem sonst gängigen 7-Zoll-Bildschirm, etwa beim Browsen im Querformat.

Während das große iPad zeitgleich in der vierten Generation vorgestellt wurde, verharrte das erste iPad mini zu Beginn auf dem Niveau des älteren iPad 2 – entsprechend kurz war die Lebenszeit der ersten mini-Generation – bei iOS 9 ist Schluss.

Anzeige

Mit der zweiten Generation des iPad mini schloss dieses dann aber ein Jahr später unmittelbar zum großen iPad auf – dem iPad Air: Die Spezifikationen sind identisch, mitsamt des A7-Prozessors und Retina-Displays. Die Leistungsparität war allerdings nur von kurzer Dauer: Mit dem iPad mini 3 ließ Apple das kompaktere Tablet wieder hinter den größeren Bruder zurückfallen. Das folgende iPad mini 4 verkauft Apple noch heute unverändert – zwei Jahre nach dem Verkaufsstart im Jahr 2015.

Während Apple dem großen iPad durch eine Pro-Reihe mit Tastatur und Stift sowie iOS 11 neues Leben einhauchte, bleibt das Schicksal der einst von Jobs so vehement abgelehnten Modellreihe ungewiss. Viele der einstigen Mini-Käufer dürften längst auf ein großes iPhone umgestiegen sein. Inzwischen verkauft Apple sogar das im März neu eingeführte 9,7”-iPad billiger als das alte iPad mini.

(lbe)

97 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Bericht: iPad mini vor dem Aus

    Bericht: iPad mini vor dem Aus

    Seit 2015 hat Apple sein kompaktes Tablet nicht mehr angefasst. Nun gibt es Hinweise darauf, dass kein neues Modell mehr kommt.

  2. Experte: Drei neue iPads im Anflug – aber kein mini

    iPad-Familie

    Offenbar kümmert sich Apple auch weiterhin nicht um die Auffrischung seines kompaktesten Tablets. Stattdessen steht ein neuer Formfaktor um 10 Zoll vor der Tür.

  3. Apple plant angeblich (noch) billigeres iPad für 2018

    iPad Gen 5

    Auf Apples bereits günstigeres 9,7-Zoll-iPad könnte im kommenden Jahr ein noch billigeres Modell folgen, heißt es in Zuliefererkreisen. Derzeit liegt der iPad-Einstiegspreis bei knapp 400 Euro.

  4. Neues 10,5"-iPad: Hüllenhersteller bereitet sich auf Einführung im Juni vor

    iPad Pro

    Apple hat in diesem Jahr bislang nur ein neues Einsteiger-iPad vorgestellt, die Aktualisierung der iPad-Pro-Reihe ist überfällig. Urban Armor Gear will offenbar im Juni Hüllen für das seit längerem erwartete 10,5-Zoll-Modell in den Handel bringen.

  1. iPhone 8, neue Macs und kein iCar: Was wir 2017 von Apple erwarten – und was nicht

    Apple-Store in Hamburg

    Noch hat das neue Jahr kaum begonnen, doch die Gerüchteküche in Sachen iPhone und Co. ist bereits in vollem Schwung. Mac & i wagt einen Ausblick auf das Apple-Jahr 2017, ordnet Spekulationen ein und erklärt, was aus Cupertino kommen könnte.

  2. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  3. iPad Pro 10,5" und 12,9" im ersten Test

    Mac & i hatte Gelegenheit, die beiden neuen Pro-iPads von Apple ersten Tests zu unterziehen. Nicht nur die Geschwindigkeit konnte überzeugen.

  1. Forscher: Autoverkehr für Kommunen dreimal so teuer wie Bus und Bahn

    Forscher: Autoverkehr für Kommunen dreimal so teuer wie Bus und Bahn

    Der Kasseler Verkehrswissenschaftler Carsten Sommer hat errechnet, dass der Autoverkehr in deutschen Großstädten dreimal so viel öffentliche Gelder verschlingt wie kommunale Verkehrssysteme.

  2. Piraten-Sicherheitskonferenz: "Das Internet steht am Scheideweg"

    Internet

    Abseits der Münchner Sicherheitskonferenz luden europäische Piratenparteien zur alternativen Sicherheitskonferenz, um die Widerstandsfähigkeit von technischen und politischen Systemen zu diskutieren.

  3. Orange und Vodafone behandeln ihre Kunden in Afrika schlechter als in Europa

    Orange und Vodafone behandeln ihre Kunden in Afrika schlechter als in Europa

    Orange und Vodafone bieten sowohl in Europa als auch in Afrika Dienste an. Internet Without Borders hat die Angebote verglichen. Das Ergebnis: Afrikanische Kunden müssen mit vielen Nachteilen leben.

  4. SpaceX startet die ersten beiden Test-Satelliten für Starlink

    SpaceX startet So. die ersten beiden Test-Satelliten für Starlink

    Unter dem Namen Starlink will SpaceX ein aus 12.000 Satelliten bestehendes Netzwerk im niedrigen Erdorbit aufbauen. Zwei Test-Satelliten für das System starten am morgigen Sonntag an Bord einer Falcon-9-Rakete.

Anzeige