Logo von Mac & i

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Leo Becker 97

Streaming-Dienst Apple Music ausprobiert

Apple Music

Apple Music soll alles unter einen Hut bringen: Streaming-Dienst, Radiostation, Künstler-Netzwerk und den Abgleich lokaler Musik. Manche Funktionen lassen sich ohne Abo nutzen. Mac & i hat das neu gestartete Angebot ausprobiert und gibt Tipps zu versteckten Funktionen.

An Apple Music führt kaum ein Weg vorbei: Mehrere Hundert Millionen Nutzer der vorinstallierten iOS-Musik-App oder von iTunes erhalten nach Aktualisierung auf iOS 8.4 beziehungsweise iTunes 12.2 sofort den Hinweis auf den neu gestarteten Streaming-Dienst. Die Musik-App auf iPhone und iPad zeigt dabei gleich die frisch hinzugefügten Reiter, die zu Apple Music gehören – manche darunter wie “Neu” geben einen kleinen Einblick in die Inhalte, andere wie "Für dich" leiten direkt zur Abo-Abschlussseite.

Radio lässt sich ohne Abonnement hören, auch außerhalb des Gratis-Testzeitraumes von insgesamt drei Monaten. In Deutschland ist dies allerdings auf den Sender "Beats 1" beschränkt. Ein kostenloser Zugriff auf das neue “Apple Music Radio” mit verschiedenen thematisch sortierten Stationen besteht hierzulande nicht, in anderen Ländern wie den USA hingegen schon.

Das Abonnement setzt eine Apple ID voraus. Apple empfiehlt, dafür das Benutzerkonto zu verwenden, das auch für Einkäufe im iTunes Store zum Einsatz kommt. Das ist sinnvoll, da möglicherweise gekaufte Titel in der Bibliothek sind, die nicht zum Katalog des Streaming-Dienstes gehören. Wenn bereits eine Apple ID in den iOS-Einstellungen unter “iTunes & App Store” hinterlegt wurde, greift der Musik-Dienst automatisch auf diese zurück.

Abo-Verwaltung: Nicht im Account der Musik-App, sondern in den Systemeinstellungen zu finden

Die Apple-Music-Einzelmitgliedschaft für knapp 10 Euro pro Monat erfordert keine Kreditkarte, sie wird von allen iTunes-Zahlungsmitteln unterstützt – dazu zählt selbst aufgeladenes Guthaben, das es in Kartenform im Handel oder inzwischen auch online öfter mit Rabatt gibt. Das Guthaben muss zum Zeitpunkt des Abo-Abschlusses mindestens 10 Euro betragen, um die erste Abbuchung nach der Testphase abzudecken.

Komplizierter wird es beim Familienzugang für bis zu sechs Personen zum Monatspreis in Höhe von 15 Euro: Dieser Account-Typ setzt Apples Funktion "Familienfreigabe" voraus, die am besten schon im Vorfeld eingerichtet werden sollte, beispielsweise über die iCloud-Einstellungen in iOS. In Deutschland kann die Familienfreigabe aktuell ausschließlich genutzt werden, wenn der "Organisator" seine Kreditkarte hinterlegt – über diese werden anschließend sämtliche Einkäufe einzelner Familienmitglieder abgerechnet. Alle Details und mögliche Stolperfallen bei der mit iOS 8 neu eingeführte Familienfreigabe lesen Sie in Mac & i Heft 6/2014.

Die Gratis-Testphase verwandelt sich nach drei Monaten automatisch in das bezahlte Abonnement, wenn der Nutzer es nicht mindestens 24 Stunden vorher storniert. Das geht auch schon jetzt: Auf einem iOS-Gerät rufen Sie dazu die Einstellungen für "iTunes & App Store" auf, tippen auf Ihren Apple-ID-Benutzernamen und wählen "Apple-ID anzeigen". Nach Eingabe des Kennwortes erscheint die Account-Übersicht – in der Mitte finden Sie die "Abos", das Antippen von "Verwalten" zeigt schließlich sämtliche mit diesem Benutzerkonto abgeschlossene Abonnements. Wählen Sie nun "Apple Music-Abo" aus: Hier können sie die "automatische Verlängerung" schließlich abschalten.

[Update 2.07.2015 13:10 Uhr] Das Stornieren ist auch direkt aus der Musik-App möglich: Nach Anwahl des Account-Icons in der oberen linken Ecke wählen Sie dafür "Apple-ID anzeigen" – die weiteren Schritte funktionieren dann wie zuvor beschrieben.

Alternativ ist das Stornieren über iTunes möglich: Dafür klicken Sie auf den Account in der Menüleiste und wählen "Accountinformationen". Nach Eingabe des Passwortes finden Sie in der Übersicht relativ weit unten den Punkt “Einstellungen” und dort “Abos”, ein Klick auf Verwalten und anschließend “Bearbeiten” neben dem Apple-Music-Icon führt zu der Option, die automatische Verlängerung des Abonnements abzuschalten.

97 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige