Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.592 Produkten

Jürgen Seeger

heise-Angebot iX-Puppet-Workshop: Noch Plätze frei

Puppet-Aufmacher

In drei Tagen fit: Das Seminar vom 16. bis 18. Januar in Hannover bringt das Know-how für die professionelle Konfigurationsverwaltung mit Puppet.

Der Workshop behandelt sowohl die theoretischen Konzepte als auch den Praxiseinsatz der Konfigurationsverwaltung Puppet. Nach einer kurzen Einführung in das Thema "Konfigurationsverwaltung" werden typische Szenarios für den Einsatz von Puppet erläutert. Die Teilnehmer lernen, diese anhand verschiedener Übungen anzuwenden. Am zweiten und dritten Tag geht es um erweiterte Konzepte wie Module, Templates, Best Practices und Tools.

Anzeige

Der Referent des Workshops wird gestellt von unserem Kooperationspartner B1 Systems, einem Beratungs- und Schulungshaus mit langjähriger Erfahrung im Open-Source-Umfeld.

Die Teilnehmerzahl ist auf 15 begrenzt. Ein grundlegendes Verständnis für die System- und Netzwerkadministration unter Linux sowie der Shellprogrammierung werden vorausgesetzt. Weitergehende Informationen sind auf der Workshop-Website zu finden. (js)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Workshop: Systemmanagement mit Puppet

    Workshop: Systemmanagement mit Puppet

    Automatisierung in der Systemadministration ist eines der zentralen Themen des IT-Managements. Ein dreitägiger Workshop zeigt, wie das mit Puppet funktioniert.

  2. iX-Puppet-Workshop: Noch 10 Tage Frühbucherrabatt

    Puppet-Aufmacher

    Geballtes Administrations-Know-how: Das dreitägige Seminar Ende November in Hannover bietet eine Einführung in die zentrale Konfigurationsverwaltung mit Puppet.

  3. Puppet-Workshop: Frühbucherrabatt bis 19. Juni

    Puppet-Aufmacher

    Wer sich schnell entschließt, das Seminar zum Systemmanagement mit Puppet zu buchen, spart 10 Prozent der Teilnehmergebühren.

  4. Puppet bietet eine Erweiterung für Visual Studio Code

    Puppet bietet eine Erweiterung für Visual Studio Code

    Mit der Extension lassen sich Manifest-Dateien in Microsofts Open-Source-Texteditor erstellen und bearbeiten. Die Technical Preview nutzt IntelliSense zur Syntax-Überprüfung und farblichen Hervorhebung. Außerdem zeigt sie eine Vorschau der Node-Graphen.

  1. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  2. Amazons Alexa: Die nützlichsten Skills im Überblick

    Die Sprachassistentin Alexa kann sogenannte Skills lernen. Welche die wichtigsten und nützlichsten sind, erfährst du in diesem Artikel.

  3. Per VPN anonym surfen - so geht's

    Anonym surfen und downloaden - und das auch noch flott? Das geht nur mit Hilfe eines VPN-Dienstes.

  1. Silicon Valley: Apples Shuttle-Busse angegriffen

    Neuer Apple Campus

    Der iPhone-Konzern betreibt wie andere IT-Konzerne auch ein eigenes Nahverkehrssystem, das Mitarbeiter von San Francisco in sein Hauptquartier bringt. Mehrere Fahrzeuge wurden nun attackiert – womöglich von Aktivisten.

  2. Fritzbox-Updates: Kommendes FritzOS 7 könnte zwei Router per Mesh-WLAN koppeln

    Fritzbox-Updates: FritzOS 7 könnte zwei Fritzboxen per Mesh-WLAN koppeln

    Der Routerhersteller AVM erwägt, die Mesh-Funktionen im erwarteten FritzOS 7 weiter auszubauen, um entfernte Geräte via Mesh anzukoppeln. Das erklärte die Firma im Rahmen einer Stellungnahme zu einem missverständlichen Facebook-Posting.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.15

    Linux-Kernel 4.15

    Das noch diesen Monat erwartete Linux 4.15 schützt vor den Auswirkungen der Sicherheitslücken Meltdown und Spectre. Ohne Performance-Verlust geht das aber auch bei Linux nicht. An weiteren Gegenmaßnahmen schrauben die Kernel-Entwickler bereits.

  4. Regulierer: Internet häufig langsamer als vertraglich vereinbart

    Deutsche Telekom

    Die Auswertung von rund 700.000 Bandbreitenmessungen bei der Bundesnetzagentur stellt den deutschen Zugangsanbietern kein besonders gutes Zeugnis aus: Viele Nutzer erhalten nicht einmal die Hälfte der versprochenen Bandbreite.

Anzeige