Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.556 Produkten

Jürgen Diercks 30

TÜV SÜD kauft Anbieter für hochsichere Cloud-Systeme

Cloud

Bild: dpa, obs/T-Systems

Der TÜV SÜD hat sich Uniscon aus München einverleibt, einen Anbieter für sichere Datenverarbeitung in der Cloud. Das Unternehmen will sich damit als neutraler Betreiber einer zuverlässigen Plattform für das Handling sensibler Daten etablieren.

Viele Unternehmen haben berechtigte Sicherheitsbedenken, wenn es darum geht, geschäftskritische Daten in Cloud-Anwendungen zu verarbeiten. Der TÜV SÜD will sich ihnen als vertrauenswürdiger Partner für solche Zwecke empfehlen und übernimmt dazu die Münchner Firma Uniscon, die eine patentierte Sicherheitstechnik für die Cloud anbietet. Wie viel Geld dabei über den Tisch gegangen ist, gab das Unternehmen nicht bekannt.

Anzeige
Public-Cloud-Lösungen sind durch Sealed Cloud angeblich sicherer als vergleichbare lokale Installationen (on premises). (Bild: Uniscon)

Um die Uniscon-Technik namens Sealed Cloud gruppieren sich verschiedene Produkte, mit denen sich sensible Daten extern verarbeiten lassen. Laut Anbieter hat nicht einmal der Plattformbetreiber Zugriff auf unverschlüsselte Daten der Kunden. Und das sei ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Interessant könnten solche Angebote beispielsweise für IoT-, M2M- und Behördenanwendungen sein. Die Technik wird bereits von Industriekunden und Banken eingesetzt.

TÜV SÜD will mit der Uniscon-Technik bestehende Geschäftsfelder weiterentwickeln und neue digitale Produkte für verschiedene Branchen anbieten. Das betrifft beispielsweise das Verarbeiten von Daten aus den Hauptuntersuchungen von Kraftfahrzeugen sowie für Predictive Maintenance, also das Vorhersagen von Störfällen.

Das Produkt Sealed Freeze hat Uniscon im Hinblick auf die neue Gesetzgebung im Bereich der Vorratsdatenspeicherung entwickelt. Es wird schon in einem von TÜV SÜD nach ISO 27001 zertifizierten Rechenzentrum betrieben. Gemeinsam will man weitere Produkte wie Sealed Analytics für datenschutzkonforme Big-Data-Analysen und die Sealed Platform weiterentwickeln. (jd)

30 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Kartendienst Here: BMW-Integration und Tracking für SAP

    Here und SAP planen Trackingdienst

    Der ehemalige Nokia-Kartendienst Here entwickelt für SAP ein Tracking-Verfahren, um beispielsweise Container per GPS zu verfolgen. Die mittlerweile über 500.000 km umfassende HD Live Map will Here noch dieses Jahr auf eine Million Kilometer erweitern.

  2. Adobe verbindet Experience Cloud mit Creative Cloud

    Adobe verbindet Experience Cloud mit Creative Cloud

    Adobe hat auf seinem EMEA Summit in London neue Funktionen für die Experience Cloud vorgestellt. Das Web-Dienst-Paket für Online-Marketing ging im März aus der früheren Marketing Cloud hervor.

  3. Airbus will über die Cloud ins Drohnengeschäft einsteigen

    Xponential-Logo, davor ein weißer Mann im Businessanzug

    Bislang hat sich Airbus bei Flugdrohnen auf militärische Kunden konzentriert. Nun will der Konzern aber auch mit Unternehmen ins Drohnengeschäft kommen, zunächst mit Cloud-Diensten.

  4. Stream- und Batch-Processing: Hazelcast Jet erreicht Version 0.6

    Big Data: Hazelcast veröffentlicht ein System zur Verarbeitung verteilter Echtzeitdaten

    Die Integration mit Spring und automatische Node-Skalierung bei der Verarbeitung von Jobs sind zwei der wichtigsten Neuerungen im aktuellen Release.

  1. Hackerangriff: So schützen Sie Ihre Online-Konten

    Hacker haben es vor allem auf Ihre Online-Zugänge abgesehen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie Ihre Online-Konten vor Angriffen und Schäden schützen.

  2. API-Abstraktion zur Beschleunigung des Entwicklungsprozesses

    API-Abstraktion zur Beschleunigung des Entwicklungsprozesses

    Softwareentwickler müssen sich heute der Herausforderung stellen, unzählige externe APIs in ihre Anwendungen einzubinden, um dem Nutzer Mehrwert zu bieten. Da die APIs oft unterschiedlich sind, kann das zum echten Zeitfresser werden. API-Abstraktion verspricht hier Abhilfe, jedoch gibt es unterschiedliche Ansätze.

  3. Veganes Leder

    Veganes Leder

    Leder aus genveränderten Hefen soll die ethischen und ökologischen Probleme des Naturprodukts lösen – das verspricht das amerikanische Start-up Modern Meadow. Prototypen existieren bereits, nun soll es reif für den Massenmarkt werden.

  1. Neuer europäischer Satellit Sentinel-3B beobachtet die Erde

    Neuer europäischer Satellit Sentinel-3B beobachtet die Erde

    Wie blau sind die Meere, wie grün ist das Land? Ein neuer Satellit schließt daraus auf den Zustand der Erde. Doch der Start ist auch das Ende eines ungewöhnlichen russisch-europäischen Friedensprojektes.

  2. Honda Monkey ist zurück

    Honda Monkey

    Die Honda Monkey ist der schlagende Beweis dafür, dass Größe bei der Legendenbildung keine Rolle spielt. Die Fan-Szene, die sich um das Bonsai-Bike entwickelt hat, nahm vor allem in Japan, aber auch in Amerika und Europa absurde Züge an. Retro ist in, Honda legt seine Monkey neu auf

  3. Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Datenschutzgrundverordnung in kleinen Firmen: DSGVO? – Nie gehört

    Die neuen Datenschutzbestimmungen nehmen auch kleinste Unternehmer in die Pflicht. Sind sie darauf vorbereitet? Die Uhr tickt. Bei Verstößen drohen empfindliche Bußgelder. Doch Grund zur Panik gibt es nicht, meinen Datenschützer.

  4. Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Mit Hilfe der Übernahme des österreichischen Unternehmens ZKW will LG eine weltweite Führungsrolle in der Beleuchtung für selbstfahrende Autos übernehmen.

Anzeige