Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.020 Produkten

Moritz Förster 10

Shared Channels: Mit allen Slack-Nutzern kommunizieren

Shared Channels: Mit allen Slack-Nutzern kommunizieren

Bild: Slack

Slack meint, es sei effizienter als die gute alte E-Mail. Doch leider würden bisher zu wenig Anwender die Vorteile ausnutzen können. Nun führt der Anbieter die Shared Channels ein, über die man mit allen Slack-Nutzern kommunizieren kann.

Mit den Shared Channels – also geteilten Kanälen – führt Slack eine neue Funktion ein. Hintergrund sei, dass der eigene Dienst bereits deutlich effizienter als die betagte E-Mail sei, so lauten zumindest die Preisungen des zugehörigen Blogeintrags. Allerdings hätten Nutzer alle Vorteile bislang ausschließlich intern oder mit individuellen Gästen auskosten können. Nun ändere sich das, denn in den Shared Channels könne man mit jedem Slack-Anwender arbeiten. Beispiele hierfür wären Logistikpartner, Kunden oder Agenturen.

Anzeige

Grundlegend handelt es sich um einen herkömmlichen Channel, in dem jeder Nutzer wie gehabt Nachrichten schreiben, Dateien hochladen oder Videokonferenzen abhalten kann. Ferner muss man nicht konstant zwischen einem Team und Shared Channel wechseln, Inhalte stehen einem gleichermaßen an beiden Orten bereit. Auch Apps von Drittanbietern funktionieren mit dem neuen Werkzeug. Einzig optisch markiert Slack einen Shared Channel, damit Anwender Inhalte immer nur den gewünschten Mitarbeitern zur Verfügung stellen.

Zunächst befinden sich die Shared Channel in einer Beta-Phase, an der Standard- und Plus-Kunden auf Wunsch teilnehmen können. (fo)

10 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Retro Computing: Slack-Client für den Commodore 64

    Retro Computing: Slack-Client für den Commodore 64

    Wer Slack zur Kommunikation in Arbeitsgruppen einsetzt, kann künftig auch über einen Commodore 64 mit anderen Mitarbeitern Nachrichten austauschen. Voraussetzung ist jedoch ein Raspberry Pi, der einen Großteil der Arbeit übernimmt.

  2. Büro-Messenger Slack arbeitet an Daten-Hosting in der EU

    Büro-Messenger Slack will ab Mai 2018 in der EU hosten

    Slack will europäischen Kunden künftig eine Speicherung der Messenger-Daten in der EU anbieten. Das Ziel: die Vorherrschaft von Microsoft im Bereich der Büro- und Kommunikationssoftware zu brechen.

  3. Slack macht die Messaging-Plattform fit für den Enterprise-Einsatz

    Slack macht die Messaging-Plattform fit für den Enterprise-Einsatz

    Mit fünf Millionen täglichen Nutzern gehört Slack zu den führenden Messaging-Plattformen. Nun erhält die Software eine Management-Komponente, die den Einsatz in großen Unternehmen fördert.

  4. Messenger Slack unterstützt Bildschirmübertragung

    Messenger Slack unterstützt Bildschirmübertragung

    Der Business-Messenger Slack unterstützt ab sofort auch die Übertragung von Bildschirminhalten. So schauen Arbeitsgruppen etwa eine Präsentation gemeinsam an. Allerdings können nicht alle Slack-Kunden das Screen-Sharing nutzen.

  1. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  2. HTML-Grundlagen: Layout und CSS

    Um HTML-Seiten ein anspruchsvolles Layout zu verpassen, brauchst du Container-Elemente und Style-Definitionen. Der Einstieg ist super einfach!

  3. Word: Formular erstellen und nutzen

    Du willst wissen, wie du in Microsoft Word ein Formular erstellst und nutzt? Dann folge unserer Anleitung!

  1. Fahrbericht: Ford Expedition 2018

    Ford Expedition

    In den USA herrschen, was die richtige Fahrzeuggröße angeht, vielfach andere Vorstellungen als in Europa. Ein Ausflug mit dem für europäische Verhältnisse riesigen, auf dem US-Markt recht populären Ford Expedition 2018 zeigt dies eindrücklich

  2. Alexa-Sprachsteuerung kommt auf PCs und Smartphones

    Alexa-Sprachsteuerung kommt auf den PC

    Amazon will seine Sprachsteuerung auf PCs und Smartphones bringen. Eine Erweiterung, die das auf Android-Geräten umsetzt, wird bereits in den nächsten Tagen erwartet.

  3. Daten von 40.000 Kreditkarten bei OnePlus kompromittiert

    Speicherchip auf Kreditkarte

    Durch Einschleusen von Schadcode in die Payment-Seite des Smartphone-Herstellers OnePlus konnten die kompletten Kreditkartendaten von 40.000 Kunden abgegriffen werden.

  4. Hamburger Fotofahndung - 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt

    Hamburger Fotofahndung - 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt

    Vor einem Monat hat die Hamburger Polizei mehr als 100 Fotos von mutmaßlichen G20-Gewalttätern im Internet veröffentlicht. Das Vorgehen zahlt sich für die Ermittler offensichtlich aus, stößt aber weiterhin auf Kritik.

Anzeige