Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Thorsten Leemhuis

OpenNebula 3.4 mit neuen Storage-Funktionen

Verbesserungen für die Storage-Funktionen zählen zu den wichtigsten Neuerungen der kürzlich veröffentlichten Version 3.4 von OpenNebula. Durch sie unterstützt die Cloud-Management-Plattform nun mehrere Arten zur Image-Vorhaltung; neben System-, Datei- und iSCSI/LVM-Ablagen gibt es auch ein "Datastorage" für das Vmdk-Format, das Virtualisierungsprodukte von VMware für Datenträgerabbilder verwenden. Dank neuer Transfer-Treiber sollen Wirts-Systeme zudem nicht mehr nur auf einen Transfer-Mechanismus beschränkt sein, sondern können Datenträger-Images aus verschiedenen Datenspeichern und auf unterschiedliche Weise einbinden.

Einige Änderungen am Webfrontend sollen den Zugriff auf verschiedene Bereiche und Ressourcen einer OpenNebula-Installation erleichtern; die nach einem Sternenhaufen "Wild Duck" genannten Version bringt zudem VNC-Unterstützung für das Self-Service-Portal. Einen detaillierten Überblick über diese und weitere Neuerungen liefern die Release-Notes; vorkompilierte Version für CentOS 6.0, Ubuntu 10.04, OpenSuse 11.4 und Debian 6.0.2 sind über die Projekthomepage erhältlich.

Zu einigen Neuerungen der Neuerungen, die es in letzter Zeit bei OpenNebula gab, siehe auch:

(thl)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Heise Cloud-Konferenz 2017: Call for Proposals gestartet

    Heise Cloud-Konferenz 2017: Call for Proposals gestartet

    Für die Heise Cloud-Konferenz suchen die Redaktionen c’t und iX Referenten, die mit detaillierter Praxiserfahrung aufwarten. Gefragt sind Einschätzungen zu Private, Hybrid und Public Cloud, zur Datensicherheit sowie dem Datenschutz.

  2. Sicherheits-Updates: Angreifer können Cisco-Switches kapern

    Facebook-Rechenzentrum

    Der Netzwerkausrüster kümmert sich um zwei als kritisch eingestufte Sicherheitslücken in Switches der Nexus-Serie und verteilt Sicherheits-Patches für 15 weitere Schwachstellen in verschiedenen Produkten.

  3. iX Cloud- & OpenStack-Tag 2016: Call for Papers gestartet

    iX Cloud- & OpenStack-Tag 2016: Call for Papers gestartet

    Für die iX-Konferenz rund um das Thema Cloud Computing sucht die Redaktion Referenten. Neben OpenStack drehen sich die Schwerpunkte dieses Jahr auch um alternative Cloud-Plattformen und –Frameworks.

  4. Verteilte Suche: ElasticSearch 5.0 ist fertig

    Verteilte Suche: ElasticSearch 5.0 ist fertig

    Elasticsearch und die Open-Source-Projekte Beats zum Einsammeln von Daten, Logstash zur Vorverarbeitung und Kibana zur Visualisierung der Daten werden ab jetzt gemeinsam in aufeinander abgestimmten Versionen veröffentlicht.

  1. Nanoservices – kleiner als Microservices

    Java-EE-Nanoservices (Abb. 3)

    Microservices lassen sich unabhängig skalieren, und der Ausfall eines Service beeinflusst die anderen nicht. Je kleiner er ist, desto größer der Vorteil – aber wo liegt die Grenze für die Größe eines Microservice? Für noch kleinere Nanoservices sind einige Kompromisse notwendig.

  2. Episode 53: Wissenswertes zum Internet der Dinge

    Welche architektonischen Anforderungen sich beim Internet der Dinge ergeben und wie man ihrer Herr werden kann, ist Hauptgegenstand der Episode 53 des SoftwareArchitekTOUR-Podcasts.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.9

    Linux-Kernel 4.9

    Das XFS-Dateisystem kann jetzt doppelt gespeicherte Daten zusammenführen und große Dateien in Sekundenbruchteilen kopieren. Linux 4.9 verbessert zudem die Sicherheit. Neue Möglichkeiten zur Performance-Analyse erleichtern System- und Programmoptimierung.

  1. Terrormiliz setzt auf Drohnen: Hersteller DJI erklärt IS-Gebiet per Update zur "No Fly Zone"

    Terrormiliz setzt auf Drohnen: DJI erklärt IS-Gebiet per Update zur "No Fly Zone"

    Die Terrormiliz IS hat in Syrien und im Irak offenbar mit Drohnen experimentiert, die Sprengstoff zu Anschlagszielen befördern sollen. Offenbar im Gegenzug hat DJI die Gebiete nun per Software-Update zu Flugverbotszonen für eigene Drohnen erklärt.

  2. NASA-Raumanzüge der Zukunft: 80 Millionen US-Dollar verschwendet

    NASA-Raumanzüge der Zukunft: 80 Millionen US-Dollar verschwendet

    Als die USA den Plan beerdigten, bis 2020 Menschen zum Mond zu schicken, wurde der zugehörige Vertrag zur Entwicklung eines Raumanzugs nicht gekündigt. Das kostete die NASA Millionen, einen neuen Raumanzug gibt es trotzdem nicht. Nun wird die Zeit knapp.

  3. Yamaha XSR 900 Abarth

    Zweirad

    Yamaha und Abarth haben zusammen ein interessantes Retro-Bike konzipiert. Die XSR 900 Abarth ist auf 695 Stück limitiert und dürfte bald ausverkauft sein. Wer auf sportliche Bikes im Nostalgie-Look steht, sollte rasch zugreifen

  4. Windows 10: Microsoft liefert Updates auch außerhalb des Patchdays

    Windows

    Microsoft will Windows 10 nach dem Creators Update nun auch außerhalb des Patchdays mit Updates versorgen. Allerdings nicht, wenn es um das Schließen von Sicherheitslücken geht.

Anzeige