Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Moritz Förster 40

Open Source und lokal statt Cloud: Wekan als Trello-Alternative

Open Source und lokal statt Cloud: Wekan als Trello-Alternative

Wer gerne ein Kanban-Board einsetzen würde, Cloud-Dienste wie Trello aber ablehnt, für den eignet sich das freie Werkzeug Wekan. Ein Artikel der iX 10/2017 erklärt, wie Unternehmen die Software installieren und verwenden können.

Als Alternativen zu dem beliebten Werkzeug Trello kommen nicht nur kommerzielle Dienste in Frage: Wer Open-Source-Programme bevorzugt, sollte sich Wekan näher ansehen. Die Software rief das Projekt als expliziten Klon ins Leben, wie Jan Bundesmann im Artikel "Kartendeck" in der iX 10/2017 schreibt.

Das Installieren auf dem eigenen Server geht schnell von der Hand. Als klassisches Binärpaket benötigt Wekan Node.js und MongoDB. Aber auch Ubuntus Paketformat Snap und Docker-Images bietet das Projekt an. Außerdem sollten Administratoren einen Mailserver hinzufügen, um alle Funktionen nutzen zu können.

Nach dem Start erinnert die Oberfläche frappierend an Wekans Cloud-Konkurrenz. Nutzer sollten also beim Umstieg keine Hürden erwarten. Wie Administratoren Boards aus Trello importieren können und welche Funktionen dem Projekt noch fehlen, erfahren Interessierte im Artikel.

Siehe dazu auch:

(fo)

40 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Angriff oder Penetrationstest: Digispark-USB-Platine im Unternehmen

    Angriff oder Penetrationstest: Digispark-USB-Platine im Unternehmen

    Mit der Digispark-Platine können Angreifer über den USB-Port einfach Daten von den Firmen-PCs und Servern ergattern. Aber auch Administratoren können so Penetrationstests durchführen. Passende Skripts finden sich in der aktuellen iX.

  2. S3, aber im eigenen Haus: Objektspeichersoftware im Vergleich

    S3, aber im eigenen Haus: Objektspeichersoftware im Vergleich

    Trotz seines Erfolgs wollen viele Unternehmen Amazons Objektspeicherdienst S3 nicht alle internen Daten anvertrauen. In der aktuellen iX können Systemverwalter nachvollziehen, welche freien, aber kompatiblen Alternativen es gibt.

  3. iX 7/2017: IT-Sicherheit - Stand der Dinge

    iX 7/2017: IT-Sicherheit - Stand der Dinge

    Wir haben ein Problem - IT-Sicherheit ist heute kaum noch beherrschbar. Warum weniger Komplexität sinnvoll ist und was für andere Auswege es gibt, erklären die Titelgeschichten in iX 7/2017.

  4. Linux-Distributionen im Vergleich: Debian 9 oder Devuan?

    Linux-Distributionen im Vergleich: Debian 9 oder Devuan?

    In vielen Unternehmen kommt Debian sowohl auf dem Server als auch dem Desktop zum Einsatz. Für die Distribution spricht vieles, auch in der aktuellen Ausgabe 9. Doch Kritiker der init-Software systemd können nun alternativ auf Devuan zurückgreifen.

  1. So partitionierst du eine Festplatte unter Windows

    Eine Festplatte zu partitionieren hilft dabei, Ordnung auf dem PC zu halten. Wir zeigen dir, wie du deine Festplatte aufteilst.

  2. Welche Windows-Version habe ich?

    Welche Windows-Version habe ich?

    Wenn du herausfinden möchtest, welche Windows-Version du installiert hast, folge einfach den Anweisungen in unserem Tipps & Tricks-Artikel.

  3. Windows-Diagnose: Programme und Prozesse meistern

    Windows-Diagnose: Tasks und Prozesse meistern

    Wer mehr über das wissen will, was unter der Haube von Windows so vorgeht, kommt weder am Task-Manager noch am Sysinternals-Tool ProcMon vorbei.

  1. Hessen baut Videoüberwachung aus

    Ãœberwachung, Kamera

    Videoüberwachung gilt bei Politikern und Polizei als wirksames Mittel gegen Verbrechen. Daher wächst die Zahl der Kameras in Hessen. Für Datenschützer wird oft zu leichtfertig darüber entschieden.

  2. Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

    Mann schmeißt Atlas um

    Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

  3. Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Am Sitz der Vereinten Nationen in Genf wurde diese Woche ein Thema diskutiert, das sich für große Teile der Öffentlichkeit nach wie vor wie Science-Fiction anhört: tödliche autonome Waffensysteme oder Killerroboter.

  4. "Blaue Briefe" von der Landesmedienanstalt NRW

    "Blaue Briefe" von der Landesmedienanstalt NRW

    Auch Letsplay-Kanäle mit wenigen hundert Zuschauern geraten inzwischen ins Visier der Landesmedienanstalten. Von Annäherung zwischen Anbietern und Behörden oder gar der Abschaffung überholter Regelungen kann offenbar keine Rede sein.

Anzeige