Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.529.859 Produkten

Alexander Neumann

Neuer Bachelorstudiengang an der TU München zur Spieleprogrammierung

Die Technische Universität München erweitert ab dem Wintersemester 2011/2012 ihr Studienprogramm um den den Bachelorstudiengang "Informatik: Games Engineering". In ihm können Studenten schon zu Studienbeginn auf Grundlagen der Spieleentwicklung wie 3-D-Simulation, Interaktion und Social Games erlernen. Die Universität will damit dem boomenden Markt für Computerspiele und der steigenden Nachfrage nach Spieleentwicklern nachkommen.

Zu den Schwerpunkten im Studium gehören offenbar Spielekonzeption und -entwicklung, Computergrafik, Interaktion, Simulation, im Internet laufende Social Games, künstliche Intelligenz, Mathematik und Physik. Auch ist die Zusammenarbeit mit der Fochschule für Fernsehen und Film geplant, sodass Studierenden Film- und Spieldramaturgie erlernen können.

Studieninteressierte können sich bis zum 15. Juli bewerben. Die Fakultät für Informatik wird danach ein Eignungsfeststellungsverfahren durchführen, so wie sie das bei ihren anderen Studiengängen durchführt. Die Unterrichtssprache ist deutsch; einige Veranstaltungen werden auf Englisch durchgeführt. (ane)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. "Statistisch gesehen": VR-Brillen für Gamer vor dem Durchbruch?

    "Statistisch gesehen": VR-Brillen für Gamer vor dem Durchbruch?

    2016 sollte das Jahr der Virtual Reality werden und zumindest technisch ist das eingetreten: Gamer können mittlerweile zwischen VR-Brillen auswählen. Welche Spiele dafür besonders erhofft werden, zeigt die Infografik von heise online und Statista.

  2. c't Programmieren 2016 ab sofort im Handel

    c't Programmieren 2016 ab sofort im Handel

    Neuronale Netze scheinen wie Menschen zu lernen, verstehen Sprache, Bilder und Strategiespiele. Das am heutigen Montag erscheinende c't-Sonderheft Programmieren 2016 erklärt, wie sie funktionieren, und gibt Anregungen für eigene Experimente.

  3. Brenda Romero: "Spiele-Branche behandelt Männer und Frauen nicht gleich"

    Brenda Romero präsentiert auf der Game Developers Conference in Köln

    Seit rund 35 Jahren arbeitet die Amerikanerin Brenda Romero in der Spielebranche. Auf der Games Developer Conference in Köln spricht sie über ihre Erfahrungen als Frau in einer sehr männlich geprägten Industrie.

  4. GDC: ILMxLab stellen Star-Wars-VR-Titel "Trials on Tatooine" vor

    ILMxLab "Trials on Tatooine"

    Die Effektspezialisten von Lucas Arts experimentieren derzeit sehr viel mit Virtual Reality. Eine erste Kostprobe, wie der Spieler mit der HTC Vive das Laserschwert schwingen kann, liefert eine Mischung aus Film und Spiel

  1. "Ludium Generale"

    Ein neuer Masterstudiengang will Medienwissenschaft und Spiele-Informatik verknüpfen

  2. Games: Kreativ-Schub durchs Studium?

    Die erste Generation von Games-Studierenden könnte Videospiele so stark verändern wie einst die ersten Filmschul-Absolventen den Spielfilm

  3. Roboter lernen wie Kinder

    Das Kind im Roboter

    Roboter lernen zu sehen, zu greifen und ihre Umwelt zu entdecken. Eine neue Generation von Maschinen entwickelt sich wie Kinder – und verrät dem Menschen einiges über sich selbst.

  1. Nintendo Switch Hands-on: Zelda ruckelt auf dem Fernseher

    Nintendo Switch Hands-on: Die Wollmilchkonsole, die Eier legt

    Nintendo führte in Offenbach die finale Hardware der neuen Spielkonsole mit ersten Spielen vor. Das Zugpferd Zelda kam in der Vorabversion allerdings noch ins Straucheln.

  2. IT-Dienstleister CSC will mit HP Enterprise zum führenden Player aufsteigen

    Cloud

    Kerngeschäft des neuen Unternehmens nach dem Zusammenschluss mit HPE soll die Beratung und Begleitung der digitalen Transformationsprozesse in den "Schlüsselindustrien" sein, betonte der Deutschland-Chef von CSC.

Anzeige