Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Moritz Förster 4

Neue Instanz P3 für AWS mit bis zu acht Nvidia Tesla V100

Neue Instanz P3 für AWS mit bis zu acht Nvidia Tesla V100

Mit der neuen Instanz P3 richtet sich Amazon an Nutzer, die viele GPU-Kerne für ihre Berechnungen verwenden müssen. Zum Einsatz kommen bis zu acht Nvidia Tesla V100, unterstützt von bis zu 64 vCPUs.

Eine neue Instanz namens P3 hat Amazon für seinen Cloud-Dienst AWS EC2 vorgestellt. Sie richtet sich an Nutzer, die für Berechnungen zum Beispiel aus den Bereichen maschinelles Lernen oder Finanzen viele Grafikchips heranziehen wollen. Entsprechend lässt sich ein P3-System mit bis zu acht Nvidia Tesla V100 ausstatten, wie aus dem zugehörigen Blogeintrag hervorgeht.

Jede der GPUs verfügt über 5120 CUDA-Kerne und 640 Tensor-Kerne, hinzu kommen je 16 GiB Grafikspeicher. Kommen mehrere Grafikkarten zum Einsatz, sind sie mit Nvidias NVLink 2.0 verbunden. Außerdem stellt Amazon den Instanzen bis zu 64 vCPUs an die Seite. Kunden können P3 in den Regionen US East (Northern Virginia), US West (Oregon), EU (Ireland) und Asia Pacific (Tokyo) buchen. (fo)

4 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Künstliche Intelligenz: Nvidia nimmt GPU Cloud für AI-Entwickler in Betrieb

    Nvidia startet GPU Cloud für AI-Entwickler

    Die Container Registry Nvidia GPU Cloud (NGC) steht Entwicklern für Deep-Learning-Projekte ab sofort auf Amazons neuen AWS-EC2-P3-Instanzen zur Verfügung.

  2. GTC 2017: Nvidia stellt Riesen-GPU Volta mit 5120 Kernen und 16 GByte HBM2 vor

    GTC 2017: Nvidia stellt Mega-GPU Volta mit 5120 Kernen vor

    Volta besteht aus über 21 Milliarden Transistoren und enthält auf der Tesla V100 5120 Shader-Rechenkerne. Im dritten Quartal 2017 will Nvidia erste Server mit Volta-GPUs ausliefern.

  3. Microsoft und Google starten Cloud-Angebote mit GPUs

    Microsoft und Google starten Cloud-Angebote mit GPUs

    Ab dem 1. Dezember können Azure-Kunden N-Series-VMs buchen, die Tesla K80 und M60 von Nvidia verwenden. Für Anfangt 2017 kündigt auch Google Cloud-Instanzen mit GPUs von Nvidia und AMD an.

  4. GTC 2017: CUDA 9 mit vollem Volta-Support und Cooperative Groups

    GTC 2017: CUDA 9 mit vollem Volta-Support und Cooperative Groups

    Die kommende CUDA-Version 9 unterstützt die neue Volta-GPU, erlaubt die Programmierung der Tensor Cores und integriert das neue Programmiermodell Cooperative Groups.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.9

    Linux-Kernel 4.9

    Das XFS-Dateisystem kann jetzt doppelt gespeicherte Daten zusammenführen und große Dateien in Sekundenbruchteilen kopieren. Linux 4.9 verbessert zudem die Sicherheit. Neue Möglichkeiten zur Performance-Analyse erleichtern System- und Programmoptimierung.

  2. Kündigt Trump den Klimapakt, endet Musks Beratung

    Kündigt Trump den Klimapakt, endet Musks Beratung

    Tech-Milliardär und Star-Unternehmer Elon Musk hat angekündigt, seine Beraterfunktion für US-Präsident Donald Trump im Falle eines US-Ausstiegs aus dem Pariser Klimaabkommen aufzugeben. Sollte es so kommen, habe er „keine Wahl“, teilte der Chef des Elektroautoherstellers Tesla Motors mit

  3. Amazon Echo ausschalten - so funktioniert's

    Hast du dich auch schon gefragt, wie du Amazon Echo eigentlich ausschaltest? In unserem Artikel zeigen wir dir, wie's geht.

  1. Hessen baut Videoüberwachung aus

    Ãœberwachung, Kamera

    Videoüberwachung gilt bei Politikern und Polizei als wirksames Mittel gegen Verbrechen. Daher wächst die Zahl der Kameras in Hessen. Für Datenschützer wird oft zu leichtfertig darüber entschieden.

  2. Zweibeiniger Roboter Atlas schafft Salto rückwärts

    Mann schmeißt Atlas um

    Eine neue Version des aufrecht gehenden Roboters Atlas zeigt akrobatische Talente: Kisten sind kein Hindernis mehr, und sogar ein Salto aus dem Stand gelingt – meistens jedenfalls.

  3. Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Am Sitz der Vereinten Nationen in Genf wurde diese Woche ein Thema diskutiert, das sich für große Teile der Öffentlichkeit nach wie vor wie Science-Fiction anhört: tödliche autonome Waffensysteme oder Killerroboter.

  4. "Blaue Briefe" von der Landesmedienanstalt NRW

    "Blaue Briefe" von der Landesmedienanstalt NRW

    Auch Letsplay-Kanäle mit wenigen hundert Zuschauern geraten inzwischen ins Visier der Landesmedienanstalten. Von Annäherung zwischen Anbietern und Behörden oder gar der Abschaffung überholter Regelungen kann offenbar keine Rede sein.

Anzeige