Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.735.556 Produkten

Oliver Diedrich 25

MozFest 2017: Festival für ein besseres Internet

MozFest 2017: Festival für ein besseres Internet

Das Mozilla Festival bringt Programmierer, Hacker, Künstler und Aktivisten zusammen, die sich in vielfältigen Aktionen für ein "gesundes Internet" einsetzen.

Vom 27. bis 29. Oktober wollen sich fast 2000 Techniker, Hacker, Künstler und Aktivisten in London auf dem Mozilla Festival treffen, kurz MozFest. Beherrschendes Thema sind aktuelle Probleme der weltweiten Vernetzung durch das Internet: Ransomware, Provokateure und Fake-News, Massenüberwachung. Dem möchte Mozilla ein buntes Festival entgegensetzen, das die negativen Entwicklungen diskutiert und positive Trends fördert.

Anzeige

Die Themen der Keynote-Speaker reichen von Botnets bis Fake News, von Hacking bis digitalen Rechten. Dazu kommen zahlreiche Sessions in den Themenbereichen Datenschutz & Sicherheit, Digitale Teilhabe, Dezentralisierung, Digitale Bildung und Offenheit. Bereits ab dem 23. Oktober finden im MozFest House zahlreiche Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen von Webentwicklung bis zur MisinfoCon, von einem Krypto-Kolloquium bis zu Strategien zur Moderation von Foren statt.

Für Mark Surman, Executive Director von Mozilla, ist das Internet heute ein so grundlegender und selbstverständlicher Teil des alltäglichen Lebens, dass Störungen etwa durch Malware zu einer existenziellen Bedrohung werden. Dem steht die Bedeutung des Internets für weltweit vernetzte Communities und Open-Source-Projekte sowie für Künstler und Start-ups entgegen, die darüber einen globalen Markt erreichen können. Das MozFest soll helfen, ein "gesundes" Internet zu erhalten. (odi)

25 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Fake News: Niedersachsen will Medienkompetenz fördern

    Logos von Medien

    Mit Unterrichtsmaterialien und einer App versucht das Niedersächsische Kultusministerium, Medienkompetenz an Schulen zu fördern. Schüler sollen lernen, Falschmeldungen und Social Bots zu erkennen.

  2. Safer Internet Day: Datenschutzbeauftragte beklagt digitale Sorglosigkeit

    Datenschutzbeauftragte beklagt digitale Sorglosigkeit

    Am Tag für ein sicheres Internet soll der bewusste Umgang mit sozialen Medien und Privatsphäre im Vordergrund stehen. Bürger in Deutschland, insbesondere Kinder und Jugendliche, geben unbedarft Daten über sich preis.

  3. Mozilla fühlt dem Internet den Puls

    Mozilla fühlt dem Internet den Puls

    Wie gesund ist das Internet? Dieser Frage geht die Mozilla-Stiftung mit dem heute veröffentlichten Statusbericht der Internetgesundheit im Detail nach.

  4. Was war. Was wird. Von der Reformation zur Lachattacke.

    Was war. Was wird. Von der Reformation zur Lachattacke.

    Freiheit? Freiheit! Was dieser Tage alles gefeiert wird, da kommt einiges zusammen. Das Wichtigste aber sollte man keinesfalls vergessen, betont Hal Faber.

  1. Mit Druck und Drohungen für und gegen Israel?

    Nun hat sich das Kampffeld auf die Kulturindustrie erweitert

  2. Die SPD im Wahlkampf

    Parolen, Plakate - und Probleme, Teil 2

  3. Das Doppeleinhorn meint … - die Stunde der Profiteure

    Wie ich lernte, die Fake News zu lieben

  1. Honda Monkey ist zurück

    Honda Monkey

    Die Honda Monkey ist der schlagende Beweis dafür, dass Größe bei der Legendenbildung keine Rolle spielt. Die Fan-Szene, die sich um das Bonsai-Bike entwickelt hat, nahm vor allem in Japan, aber auch in Amerika und Europa absurde Züge an. Retro ist in, Honda legt seine Monkey neu auf

  2. Teslas "Autopilot"-Chef geht

    Teslas "Autopilot"-Chef geht

    Nach weniger als einem Jahr an der Spitze der Fahrassistenz-Entwicklung bei Tesla verlässt Jim Keller das Unternehmen.

  3. Einstieg in IoT-Markt: Alibaba kauft Chip-Hersteller

    Alibaba

    Der chinesische E-Commerce-Riese Alibaba hat den Chiphersteller C-SKY Microsystems aus Hangzhou komplett übernommen. Ziel ist es, IoT-Anwendungen im großen Stil zu entwickeln.

  4. Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Licht für autonome Autos: LG übernimmt für 1,1 Milliarden Euro Beleuchtungsspezialist ZKW

    Mit Hilfe der Übernahme des österreichischen Unternehmens ZKW will LG eine weltweite Führungsrolle in der Beleuchtung für selbstfahrende Autos übernehmen.

Anzeige