Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Oliver Diedrich 25

MozFest 2017: Festival für ein besseres Internet

MozFest 2017: Festival für ein besseres Internet

Das Mozilla Festival bringt Programmierer, Hacker, Künstler und Aktivisten zusammen, die sich in vielfältigen Aktionen für ein "gesundes Internet" einsetzen.

Vom 27. bis 29. Oktober wollen sich fast 2000 Techniker, Hacker, Künstler und Aktivisten in London auf dem Mozilla Festival treffen, kurz MozFest. Beherrschendes Thema sind aktuelle Probleme der weltweiten Vernetzung durch das Internet: Ransomware, Provokateure und Fake-News, Massenüberwachung. Dem möchte Mozilla ein buntes Festival entgegensetzen, das die negativen Entwicklungen diskutiert und positive Trends fördert.

Die Themen der Keynote-Speaker reichen von Botnets bis Fake News, von Hacking bis digitalen Rechten. Dazu kommen zahlreiche Sessions in den Themenbereichen Datenschutz & Sicherheit, Digitale Teilhabe, Dezentralisierung, Digitale Bildung und Offenheit. Bereits ab dem 23. Oktober finden im MozFest House zahlreiche Veranstaltungen zu unterschiedlichsten Themen von Webentwicklung bis zur MisinfoCon, von einem Krypto-Kolloquium bis zu Strategien zur Moderation von Foren statt.

Für Mark Surman, Executive Director von Mozilla, ist das Internet heute ein so grundlegender und selbstverständlicher Teil des alltäglichen Lebens, dass Störungen etwa durch Malware zu einer existenziellen Bedrohung werden. Dem steht die Bedeutung des Internets für weltweit vernetzte Communities und Open-Source-Projekte sowie für Künstler und Start-ups entgegen, die darüber einen globalen Markt erreichen können. Das MozFest soll helfen, ein "gesundes" Internet zu erhalten. (odi)

25 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Verschlüsselte Kommunikation: Erstes Code-Audit der pEp-Engine veröffentlicht

    pretty easy privacy

    Die Schweizer pEp-Stiftung hat das Code-Audit der pEp-Engine durch die Kölner Firma Sektioneins veröffentlicht. Sektioneins entdeckte einige Fehler und wurde beauftragt, bei jedem relevanten Update den Code neu zu prüfen.

  2. Bitkom will Programmieren unter Jugendlichen attraktiver machen

    Computer-Arbeitsplatz in Schule

    Aus einer Studie des IT-Branchenverbands Bitkom geht hervor, dass 11 Prozent der Jugendlichen eigene Programme coden oder Webseiten erstellen. Die Initiative "erlebe IT" will das ändern.

  3. Fake News: Niedersachsen will Medienkompetenz fördern

    Logos von Medien

    Mit Unterrichtsmaterialien und einer App versucht das Niedersächsische Kultusministerium, Medienkompetenz an Schulen zu fördern. Schüler sollen lernen, Falschmeldungen und Social Bots zu erkennen.

  4. Safer Internet Day 2017: Vereint für ein besseres Internet

    Safer Internet Day 2017: Vereint für ein besseres Internet

    Am weltweiten Tag für das sichere Internet wird in Deutschland das Thema Cybermobbing in den Vordergrund gestellt. Besonders betroffen sind Jugendliche, an die sich verschiedene Angebote richten.

  1. c't uplink 18.0: Fake News, High-End-Smartphones und Familienaccounts bei Spotify & Co.

    c't uplink 18.0: Fake News, High-End-Smartphones und Familienaccounts bei Spotify & Co.

    Neue Woche, neuer uplink! Diesmal enthüllen wir die Trump-Tagebücher, zeigen, wie man bei Entertainment-Accounts mit der Familien-Option Geld sparen kann und suchen uns aus neun High-End-Smartphones die besten Features aus.

  2. Mit Druck und Drohungen für und gegen Israel?

    Nun hat sich das Kampffeld auf die Kulturindustrie erweitert

  3. Die SPD im Wahlkampf

    Parolen, Plakate - und Probleme, Teil 2

  1. Terabyte-große Datenkontainer entdeckt: US-Militär überwacht Soziale Netzwerke weltweit

    Terabyte-große Datenkontainer entdeckt: US-Militär überwacht Soziale Netzwerke weltweit

    Bei einem Routine-Scan fielen dem Security-Experten Chris Vickery riesige Daten-Container in die Hände, die das US-Militär zur Überwachung und Manipulation sozialer Netzwerke in der Amazon-Cloud gesammelt hat.

  2. Erste Ausfahrt: Jaguar E-Pace

    Jaguar E-Pace

    SUV plus gehobenes Image gleich Erfolg? Für Jaguar könnte diese Rechnung mit dem neuen E-Pace aufgehen. Eine erste Ausfahrt zeigt jedoch, dass ein klangvoller Name nicht alle Schwächen überdecken kann

  3. Russland plant zweiten Raketenstart vom Weltraumbahnhof Wostotschny

    Russland plant zweiten Raketenstart vom Weltraumbahnhof Wostotschny

    Anderhalb Jahre nach dem ersten Start einer Rakete von dem neuen Weltraumbahnhof im Fernern Osten Russlands soll in Kürze ein weiterer Start folgen.

  4. Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Verhandlungen über Killerroboter in Genf

    Am Sitz der Vereinten Nationen in Genf wurde diese Woche ein Thema diskutiert, das sich für große Teile der Öffentlichkeit nach wie vor wie Science-Fiction anhört: tödliche autonome Waffensysteme oder Killerroboter.

Anzeige