Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.733.931 Produkten

Oliver Diedrich 13

Microsoft will die Blockchain unternehmensreif machen

Microsoft will die Blockchain unternehmensreif machen

Blockchain-Protokolle wie Bitcoin und Ethereum taugen in ihrer derzeitigen Form nicht für den Einsatz in Unternehmen, meint Microsoft. Das Coco-Framework soll die fehlenden Teile nachrüsten.

Microsoft hat mit Coco ein Framework vorgestellt, das der Blockchain-Technik den Weg in die Unternehmen ebnen soll. Die existierenden Protokolle, so Microsoft, seien für maximal transparente, öffentliche Transaktionen zwischen anonymen, nicht vertrauenswürdigen Personen konzipiert. Transaktionen zwischen Unternehmen und ihren Partnern müssten hingegen vertraulich bleiben können, wobei die Authentizität der Beteiligten über Sicherheitserweiterungen wie Intel SGX sichergestellt werden könne. Daraus ergäben sich ganz andere Anforderungen.

Anzeige

Mit dem Coco-Framework soll es möglich sein, hochskalierbare, vertrauliche Blockchain-Netze aufzubauen, in denen die Identität aller Knoten und Akteure bekannt und überprüfbar ist. Coco setzt dabei auf existierenden Blockchain-Protokollen auf; Microsoft ist dazu Partnerschaften mit der Bank J.P. Morgan (Ethereum, Quorum), R3 (Corda) und Intel (Hyperledger Sawtooth) eingegangen. Das Framework sei bereits bei Unternehmen aus den Bereichen Handel, Logistik und Finanzwesen im Test, so Microsoft. Es soll Anfang nächstes Jahr als Open Source zum Einsatz in der Cloud oder auf eigener Hardware veröffentlicht werden.

Die Blockchain gilt derzeit in der Finanzwelt als Königsweg, um Transaktionen zwischen Unternehmen und ihren Zulieferern, Kunden und Partnern zu automatisieren. Blockchain-Protokolle wie Bitcoin und Ethereum erlauben es, das Eigentum an Vernögenswerten über Vertrauensgrenzen hinweg automatisiert zu übertragen.

Quellen:

(odi)

13 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Daimler bringt 100-Millionen-Schuldschein auf die Blockchain

    Daimler bringt 100-Millionen-Schuldschein auf die Blockchain

    Autobauer Daimler geht neue Wege bei der Ausgabe einer Anleihe: Gemeinsam mit der Landesbank Baden-Württemberg brachte er den 100-Millionen-Schuldschein auch als Blockchain-Variante.

  2. Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

    Vier wichtige Themen für Blockchains und Kryptowährungen im neuen Jahr

    Dem massiven Kursanstieg bei Bitcoin und vielen anderen Digitalwährungen im Jahr 2017 standen wenig greifbare Fortschritte bei konkreten Anwendungen entgegen. In diesem Jahr sollte sich das ändern.

  3. Blockchain-Technologie soll Integration von erneuerbaren Energien effizienter machen

    Blockchain-Technologie soll Integration von erneuerbaren Energien effizienter machen

    Das heutige Infrastruktur ist nicht darauf ausgerichtet, dass Strom zunehmend dezentral und aus erneuerbaren Quellen produziert wird. Blockchains könnten nach Ansicht von Experten viele dieser Probleme lösen.

  4. IOTA: Marktplatz-Kryptowährung mit steilem Anstieg im Schatten von Bitcoin

    Marktplatz-Kryptowährung verzeichnet steilen Anstieg im Schatten von Bitcoin

    Neben Bitcoin hat sich eine ganze Reihe von alternativen Kryptowährungen entwickelt. Ein Konzept aus Deutschland soll zum Aufbau von dezentralen Daten-Marktplätzen dienen – und kommt ganz ohne Blockchain aus.

  1. Was ist eine Blockchain?

    Bitcoins kennen Sie bestimmt - und wenn Sie wissen wollen, wie die dahinter stehende Technik Blockchain funktioniert, lesen Sie weiter.

  2. Bitcoin und andere Kryptowährungen: Mining, kaufen, verstehen

    Alles rund um Bitcoins & Co.

    Bitcoins: Die Währung der Zukunft ist in aller Munde. Damit Sie bestens Bescheid wissen, haben wir alles Wichtige zu Kryptowährungen, ihren Erwerb und den Handel damit für Sie zusammengestellt.

  3. Word auf Standardeinstellungen zurücksetzen - so klappt's

    Sie möchten Word wegen eines Problems auf die Standardeinstellungen zurücksetzen? Dann folgen Sie unserer Anleitung.

  1. Big Data: Wie die Erde war und werden könnte

    Planet Erde - Wie er war und werden könnte

    EarthTime zeigt, wie sich die Erde in den letzten 30 Jahren verändert hat und wie es weitergehen könnte, sollte die Menschheit unachtsam sein. Ein Big-Data-Projekt mit Videospiel-Technologie.

  2. Luftfahrtmesse ILA wirft Blick auf die Zukunft des Fliegens

    Airbus von vorne

    Der Hauptstadtflughafen BER öffnet diese Woche für die ILA. Die Luft- und Raumfahrtindustrie stellt ihre Neuheiten vor. Besucher erwartet neben einem elektrisch betriebenen Senkrechtstarter auch die größte Raumfahrtausstellung Europas.

  3. Erste Ausfahrt: Mercedes A 200

    Mercedes A-Klasse

    Die vierte A-Klasse ist ein hervorragendes Auto geworden, wie eine erste Ausfahrt zeigt. Eindrucksvoll ist der Vorsprung im Bereich Infotainment. Ein Modell für die breite Masse ist es aber nicht, denn Mercedes langt selbst für Kleinigkeiten heftig zu

  4. Batteriesystem und Ladestrategie beim Audi e-tron

    Audi e-tron

    Der erste rein elektrische Audi hat eine Batterie mit großer Kapazität. Und er kann sehr schnell laden. Wie das Konzept im Detail funktioniert, haben die Ingenieure des e-tron jetzt in einem Workshop erklärt: Das unausgesprochene Ziel ist, einen neuen Maßstab zu setzen und Tesla zu übertreffen

Anzeige