Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.529.859 Produkten

Christian Kirsch 195

Microsoft bringt eigenen Vorschlag für HTTP 2

Die Werbetrommel für ein schnelleres Internet rührte Microsoft schon vor Tagen, jetzt liegen erstmals handfeste Informationen dazu vor. In einem Entwurf für die zurzeit tagende IETF-Arbeitsgruppe zu HTTP 2.0 führt das Unternehmen seine Ideen genauer aus.

Sie stehen teilweise im Gegensatz zu dem bisher von der Arbeitsgruppe diskutierten Vorschlag von Google (SPDY). So entfällt dessen Server-Push, der laut Microsoft der Semantik von HTTP widerspricht. Auch die in SPDY vorgesehene obligatorische SSL-Verschlüsselung der Verbindungen fehlt in Microsofts Entwurf. Er sieht den Einsatz von WebSockets für den Aufbau und das Aufrechterhalten einer persistenten Session zwischen Client und Server vor. Das Multiplexing innerhalb einer Session soll per SPDY über eine WebSocket-Erweiterung geschehen. Auch die Datenübertragung während der Sitzung folgt dem in SPDY vorgesehenen Stream-Verfahren. Damit würde unter anderem dessen Komprimierung der HTTP-Header beibehalten.

WebSockets hätten einige Vorzüge bei Sitzungsverwaltung (session layer), schreiben die Autoren in ihrem Entwurf. So müsse man keine neuen Kontrollnachrichten erfinden, und Netzgeräte wie Router oder Switches müssten kein neues Protokoll für den Aufbau und das Aufrechterhalten bidirektionaler Sitzungen lernen. Schließlich bleibe es Clients und Servern überlassen, ob sie eine Session verschlüsseln wollten oder nicht.

Am Ende des Vorschlags führen die Autoren einige offene Fragen auf. Dazu gehören unter anderem Details der Header-Komprimierung und eine optionale Nachricht des Servers, dass er Daten für den Client bereithält. (ck)

195 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit C# 7.0, den Google Cloud Tools for IntelliJ und WildFly

  2. Eclipse aktualisiert vier Projekte fürs Internet der Dinge

    Eclipse aktualisiert vier IoT-Projekte

    Die IoT-Arbeitsgruppe der Eclipse Foundation veröffentlicht aktualisierte Versionen von Eclipse SmartHome, des MQTT-Clients Paho, des Frameworks für Gateways Kura und der oneM2M-Implementierung OM2M.

  3. Großbritannien: Breiter Protest gegen geplantes Überwachungsgesetz

    Großbritannien: Breiter Protest gegen geplantes Überwachungsgesetz

    IT-Konzerne, Bürgerrechtler und auch UN-Vertreter kritisieren britische Pläne für ein neues Netzüberwachungsgesetz. Es soll Sicherheitsbehörden mehr Kompetenzen geben und Dienste zur Kooperation verpflichten, auch im Kampf gegen Verschlüsselung.

  4. Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

    Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

    Nach gut fünf Jahren Arbeit präsentieren die Entwickler des Java-Frameworks zum Erstellen hochperformander, RESTful Webservices ihre Version 1.0.

  1. Internet-Protokolle, Teil 1: TCP/IP, der Grundstein für Anwendungsprotokolle

    Die TCP/IP-Protokollsuite lässt sich in Schichten unterteilen (Abb.1)

    Ob Internet oder Machine to Machine (M2M), ob Peer to Peer oder Client/Server, Anwendungsprotokolle verbinden die Knoten eines digitalen Netzes. Für Entwickler ist es wichtig, Unterschiede zwischen Internet-Protokollen wie HTTP, SMTP und FTP zu kennen.

  2. Ignite: Nächstes Microsoft-Großereignis startet heute um 15.30 Uhr

    Die Microsoft Ignite findet erstmalig statt. Sie ersetzt frühere Exchange-, SharePoint-, Lync-, Project-, Microsoft-Management- und TechEd-Konferenzen.

  3. WebRTC: Standard für die Web-basierte Echtzeitkommunikation

    WebRTC: Standard für die Web-basierte Echtzeitkommunikation

    Noch ist die erste Standardisierungsphase nicht abgeschlossen, doch schon sorgt WebRTC auf dem Markt für Web-basierte Echtzeitkommunikation für Aufsehen. Zeit für einen Artikel zu Geschichte, Technik und Standards.

  1. Moto Morini Corsaro 1200 ZZ

    Zweirad

    Es geht weiter bei Moto Morini, nachdem einige voreilige Medien die Marke schon für tot erklärt hatten. Die Geschäftsführung hat noch einmal Geld in die Hand genommen und das Zugpferd Corsaro 1200 fit für die Zukunft gemacht

  2. Ausfahrt mit dem Tesla Model X

    Tesla Motors, Elektroautos, alternative Antriebe

    Ein Elektroauto in der Größe eines Tesla Model X ist überflüssig, keine Frage. Dennoch ist das Model X wichtig, weil es zeigt, wohin die Entwicklung auch in großen Fahrzeugklassen geht. Eine Ausfahrt mit dem gewaltigen SUV zeigt aber auch die Grenzen

  3. Momo Mirage: Der Holterdiepoltergeist

    Klassiker

    Wer ein Fangnetz hatte, gestrickt aus Millionen von Dollar, der konnte sich Anfang der 1970er Jahre auch trauen ein Sportauto zu bauen. Das Ergebnis: der Momo Mirage. Fünf Stück wurden gebaut, freilich nicht für Leute wie uns

  4. Vorstellung: VW Tiguan Allspace

    VW Tiguan Allspace

    VW stellt sich in den USA neu auf. Atlas und Tiguan Allspace sollen das richtige Mittel sein, um dem auch dort grassierenden SUV-Fieber zu begegnen. Dafür muss der Allspace groß und günstig sein, was ihm hierzulande das Leben mit dem Skoda Kodiaq erschweren wird

Anzeige