Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Alexander Neumann 126

Microsoft arbeitet bei Visual Studio 11 nach

Grau in Grau und für viele bedrückend präsentierte sich die nächste Version der Entwicklungsumgebung Visual Studio, als Microsoft Ende Februar die Beta der IDE vorstellte. Die Microsoft-Entwickler wollten damit den Fokus auf das Wesentliche legen, keine bunten Buttons und Icons sollten von der Arbeit ablenken. Die Entscheidung sorgte jedoch schnell für viel Unmut bei den Visual-Studio-Anwendern, weshalb die Redmonder schon bald versprachen, auf das Feedback ihrer Entwicklerbasis einzugehen und nachzuarbeiten.

Einen ersten Eindruck zu den Änderungen vermittelt nun Monty Hammontree, Director of User Experience in Microsofts Developer Tools Division, der die in der Post-Beta-Phase hinzugekommenen Änderungen an der Oberfläche von Visual Studio 11 in einem bebilderten Vorher-Nachher-Vergleich vorstellt. Diese werden offenbar Einzug in den Release Candidate halten, für den bislang allerdings noch kein Veröffentlichungstermin genannt wurde. Die Änderungen lassen sich unter den Schlagworten mehr Farbe, mehr Kontrast, eine besser austarierte Verwendung des aus Windows Phone und Windows 8 bekannten Metro-Kachelstils, sichtbarere Icons und Unterscheidbarkeit durch Farbgebung zusammenfassen.

Wann die fertige Version der Entwicklungsumgebung erscheinen wird, ist bislang nicht bekannt. Viele gehen aber davon aus, dass sie wahrscheinlich synchron mit der Freigabe von Windows 8 erfolgen könnte, da bislang alle bisherigen Releases von neuem Betriebssystem und Visual Studio 11 parallel erschienen sind und sich mit der IDE auch die neuen Windows-8-Apps im Metro-Stil entwickeln lassen. Auch ist davon auszugehen, dass die Versionsnummer der IDE noch, wahrscheinlich in "2012" geändert wird.

Siehe dazu auch:

(ane)

126 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Visual Studio 2017: Weitere News, Features und Tools

    Visual Studio 2017: Weitere News, Features und Tools

    Auf ein großes Release von Visual Studio folgen für gewöhnlich weitere Ankündigungen – sowohl interner als auch externer Natur. Ein Nachschlag von heise Developer.

  2. Microsofts Entwicklungsumgebung Visual Studio 2017 soll am 7. März erscheinen

    Visual Studio 2017 kommt am 7. März

    Gleichzeitig feiert Microsoft das zwanzigjährige Jubiläum der Entwicklungsumgebung, die als einfache IDE begann und inzwischen um zahlreiche Tools und Team-Service-Anbindung gewachsen ist.

  3. 2016: Top 15 der Fachartikel auf heise Developer

    2016: Top 15 der Fachartikel auf heise Developer

    Mehr als 100 Fachartikel gingen im vergangenen Jahr auf heise Developer online. Die Redaktion wollte nun wissen, welche die meisten Leser gefunden haben.

  4. Visual Studio Code verlässt die Beta-Phase

    Visual Studio Code

    Knapp ein Jahr nach der ersten Preview erscheint nun die stabile Version von Microsofts Browser-basierter Entwicklungsumgebung. Die IDE ist für Linux, OS X und Windows quelloffen verfügbar.

  1. 20 Jahre Visual Studio: Werkzeuge kamen und gingen – Vielfalt heute größer denn je

    20 Jahre Visual Studio: Werkzeuge kamen und gingen – Vielfalt heute größer denn je

    Microsoft feiert heute im Rahmen der Markteinführung von Visual Studio 2017 das 20-jährige Jubiläum seiner integrierten Entwicklungsumgebung. heise Developer blickt zurück auf die zahlreichen Veränderungen, die dieses Produkt durchwandert hat.

  2. Microsoft spart Entwicklerzeit in Visual Studio 2017

    Microsoft spart Entwicklerzeit in Visual Studio 2017

    Mit der neuen Version der IDE geht Microsoft das Thema der langwierigen Set-ups und auch die lästige Ladedauer größerer Projektmappen an. Darüber hinaus bietet Visual Studio Verbesserungen beim Editor, Debugger und der Suche, um die Produktivität zu steigern.

  3. SSL/TLS-Netzwerkprogrammierung mit Boost.Asio, Teil 1: Grundlagen

    SSL/TLS-Netzwerkprogrammierung mit Boost.Asio - Teil 1: Grundlagen

    Im Umfeld von C++ verspricht Boost.Asio, eine einfache, plattformübergreifende Möglichkeit zur Netzwerkprogrammierung zu sein. Dazu gehört auch das Absichern der Verbindungen mit SSL beziehungsweise TLS.

  1. Schlösser öffnen ohne Schlüssel

    Wie es geht, zeigt YouTube

  2. Terrormiliz setzt auf Drohnen: Hersteller DJI erklärt IS-Gebiet per Update zur "No Fly Zone"

    Terrormiliz setzt auf Drohnen: DJI erklärt IS-Gebiet per Update zur "No Fly Zone"

    Die Terrormiliz IS hat in Syrien und im Irak offenbar mit Drohnen experimentiert, die Sprengstoff zu Anschlagszielen befördern sollen. Offenbar im Gegenzug hat DJI die Gebiete nun per Software-Update zu Flugverbotszonen für eigene Drohnen erklärt.

  3. Nach Protesten: WhatsApp und 21 Internetdienste im indischen Kaschmir-Tal blockiert

    Nach Protesten: WhatsApp und Dutzende Internetdienste im Kaschmir-Tal blockiert

    Die Regierung des nordindischen Bundesstaats Jammu und Kaschmir hat die Blockade von insgesamt 22 Internetdiensten angeordnet, um lokale Proteste gegen die Sicherheitskräfte einzudämmen. Vorher war schon der Mobilfunk gedrosselt worden.

  4. Call of Duty WW2: Spektakulärer Trailer der Weltkriegs-Ballerorgie

    Call of Duty WW2: Trailer der Weltkriegs-Ballerorgie

    Am 3. November können Spieler in Call of Duty WW2 den Zweiten Weltkrieg nachspielen. Jetzt gibts einen ersten Trailer mit Spielszenen.

Anzeige