Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.835.192 Produkten

Moritz Förster 5

LaTeX im Browser: Overleaf und ShareLaTeX fusionieren

LaTeX im Browser: Overleaf und ShareLaTeX fusionieren

Nach der Übernahme von ShareLaTeX durch Overleaf wollen die Entwickler ihre Arbeit an den beiden Online-LaTeX-Editoren zusammenführen. Auf drastische Änderungen sollen sich Nutzer allerdings nicht einstellen müssen.

Gemeinsam haben die Dienste ShareLaTeX und Overleaf angekündigt, dass die beiden Online-LaTeX-Editoren fusionieren wollen. Hintergrund ist die Übernahme des ShareLaTeX-Entwicklers Scribtex Limited durch Overleaf. Die Programmierer wollen künftig ihre Arbeit bündeln, Entlassungen soll es keine geben.

Außerdem gibt es zunächst keinerlei Änderungen bei den Diensten selbst. Auch neue Nutzer können sich bei beiden Anbietern wie gehabt registrieren. In mehreren Monaten wollen die Entwickler allerdings die Dienste unter der Adresse overleaf.com zusammenlegen. Dabei soll ShareLaTeX die Funktionen zur Zusammenarbeit mehrerer Nutzer an einem Dokument in Echtzeit beitragen und Overleaf die grafische Oberfläche und GUI-Werkzeuge stellen. Für die Anwender soll der Umstieg möglichst glatt ablaufen, im besten Fall sollen sie ihn erst durch den erweiterten Editor bemerken.

Ferner haben die Entwickler eine Umfrage gestartet, in der Nutzer ihre Wünsche für die Fusionierung angeben können. Konten zahlender Kunden wie Universitäten führen die Teams ebenfalls zusammen. In der Ankündigung versichern sie, dass es an den Konten selbst keine Änderungen geben soll. Auch Nutzer der kostenfreien Varianten sollen sich nicht auf eine plötzliche Paywall einstellen müssen. (fo)

5 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige