Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Moritz Förster 13

IBM kombiniert Mainframes mit der Blockchain und der Cloud

Bitkom: Mehrheit deutscher Unternehmen nutzt Cloud

Unternehmen, die ihre Transaktionen mit einer Blockchain absichern wollen, will IBM für eine neue Plattform in der hauseigenen Cloud gewinnen. Sie basiert auf LinuxONE und der bereits bestehenden Blockchain-Implementierung des Konzerns.

Um Kunden eine sichere Umgebung für ihre Transaktionen zu bieten, kombiniert IBM in seiner Cloud sein bestehendes Blockchain-System mit dem hauseigenen LinuxONE. Hierbei handelt es sich um einen Server, der auf den Mainframes des Unternehmens basiert. Laut einem Blogeintrag haben die Entwickler mit der Plattform vor allem die Datensicherheit im Blick. Das System soll nicht nur Zugangspunkte schützen, sondern auch die Integrität der Blockchain sicherstellen.

Momentan befindet sich das System noch in einer Beta-Phase. Sie richtet sich an Unternehmen, die ihre eigene, private Blockchain testen oder produktiv einsetzen wollen. So hofft IBM vor allem auf Kunden aus dem Finanzwesen, Gesundheitsbereich und öffentlichen Institutionen. (fo)

13 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Hyperledger Fabric: IBM startet seine Blockchain as a Service

    Hyperledger Fabric: IBM startet seine Blockchain as a Service

    Als Blockchain as a Service hat IBM seinen neuen Dienst präsentiert. Er basiert auf dem Projekt Hyperledger Fabric. Der Konzern will Unternehmen eine skalierbare und einfach zu verwaltende Blockchain-Umgebung bieten.

  2. IBM will Entwicklern Blockchain as a Service anbieten

    IBM will Entwicklern Blockchain as a Service anbieten

    Mit Blockchain-Diensten in Bluemix, 44000 Lines of Code für das Hyperledger-Projekt der Linux Foundation und Hilfsangeboten verstärkt das Unternehmen sein Blockchain-Engagement.

  3. Logistikriese Maersk experimentiert mit Blockchain zur Güter-Verfolgung

    Logistikriese Maersk experimentiert mit Blockchain zur Güter-Verfolgung

    Der bürokratische Aufwand für die Dokumentation von globalen Transporten kann ein Alptraum sein. Der Schiffslogistiker Maersk und andere Unternehmen hoffen, dass die Blockchain Besserung bringt.

  4. B3i: Allianz und andere Versicherungsriesen gründen Blockchain-Initiative

    B3i: Allianz und andere Versicherungsriesen gründen Blockchain-Initiative

    Die Blockchain wird zum goldenen Kalb der Finanzwelt: Nach den Großbanken gründen nun auch die Versicherer eine eigene Initiative zur Erprobung der Blockchain-Technik.

  1. Blockchain für die Schiffslogistik

    Blockchain für die Schiffslogistik

    Der weltweite Transport von Gütern ist nicht nur logistisch eine Herausforderung, sondern wegen der vielen beteiligten Stellen auch bürokratisch. Mit Blockchain-Technologie könnte sich das bald ändern.

  2. Hinter dem Blockchain-Hype

    Hinter dem Blockchain-Hype

    Die Aufregung um die Kryptowährung Bitcoin hat sich etwas gelegt, stattdessen stürzt sich die Finanzbranche jetzt auf die dahinter stehende Blockchain-Technologie. Ein großer Wertpapierdienstleister rät zu Besonnenheit.

  3. Angriffsziel Mainframe

    Angriffsziel Mainframe

    Schon seit Jahrzehnten werden Großrechner eingesetzt, um höchst sensible Daten zu verarbeiten. Experten sehen potenzielle Sicherheitsprobleme.

  1. Google Chrome: Blinkender Cursor verschwendet CPU-Ressourcen

    Google Chrome: Blinkender Cursor verschwendet CPU-Ressourcen

    60 fps: Für Hardcore-Spieler gehts nichts unter dieser Frame-Wiederholungsrate. Wenn jedoch ein blinkender Cursor so häufig gerendert wird, dann bringt er nur die CPU unnötig ins Schwitzen.

  2. Geheimakte BND & NSA: Bad Aibling und die "Weltraumtheorie"

    Geheimakte BND & NSA: Bad Aibling und die "Weltraumtheorie"

    Der BND fängt über seine Außenstelle in Bad Aibling Kommunikation ab, die über Satelliten geleitet wird. Damit er die möglichst frei durchsuchen und weitergegeben werden darf, haben sich die Verantwortlichen eine Theorie zurechtgelegt – trotz Protestchen.

  3. Microsoft: Windows-10-Spezialversion für China ist einsatzbereit

    Windows 10

    Der China-Chef von Microsoft, Alain Crozier, hat die seit einem guten Jahr entwickelte Sonderausgabe von Windows 10 für die chinesische Regierung als marktreif bezeichnet. Der Fokus liegt auf Sicherheits- und Kontrollfunktionen.

  4. Datenschutzverstoß: 15.000 Euro Bußgeld wegen Geoscoring

    "Köln an der Ruhr"

    Das Amtsgericht Hamburg hat einen Erlass des Datenschutzbeauftragten Johannes Caspar bestätigt, wonach der Schufa-Konkurrent Bürgel eine Strafe wegen Geoscoring zahlen soll. Die Firma will das Urteil nicht akzeptieren.

Anzeige