Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.684.020 Produkten

Moritz Förster 24

Ein weiteres Werkzeug zur Kollaboration: Atlassian kündigt Stride an

Ein weiteres Werkzeug zur Kollaboration: Atlassian kündigt Stride an

Bild: Atlassian

Auf dem Markt für Kollaborationsdienste gibt es einen weiteren Mitbewerber: Stride aus dem Hause Atlassian. Mit dem Cloud-Programm sollen Nutzer aus den vielen Chats und Videokonferenzen Entscheidungen extrahieren können.

Unter dem Namen Stride hat Atlassian ein neues Cloud-Werkzeug zur Kollaboration im Unternehmen angekündigt. Zentraler Bestandteil ist Meetings, wohinter sich Funktionen zum Austauschen von Nachrichten und für Videokonferenzen verbergen. Optional können Nutzer ihren Bildschirm mit anderen Teilnehmern teilen oder auf einen anderen Client aus der Ferne zugreifen.

Anzeige

Mit Actions und Decisions will Atlassian die Anwender ermutigen, ihren Diskussionen Taten folgen zu lassen. Mit ihnen kann ein Team spezifische Nachrichten markieren, um sie als Ergebnis festzulegen und später schnell auf sie zugreifen zu können. Und wem all die Diskussionen zu viel werden, der kann mit dem Focus Mode alle eingehenden Nachrichten unterbinden und seine Mitarbeiter von seinem Unwillen in Kenntnis setzen.

Stride ist nicht der erste Kollaborationsdienst aus dem Hause Atlassian: Mit Hipchat übernahm das Unternehmen bereits 2012 eine solche Plattform, Nutzer sollen laut dem zugehörigen Blogeintrag einfach zu Stride wechseln können. Seit Anfang des Jahres gehört ferner der Dienst Trello zum Portfolio der Firma. Und Konkurrenz steht ebenfalls ins Haus: Neben vielen spezialisierten Entwicklern offerieren auch Konzerne wie Google und Microsoft entsprechende Programme. (fo)

24 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Projektmanagement: Atlassian kauft Trello

    Atlassian kauft Trello

    Der Projektmanagement-Service Trello wird Teil des Softwareherstellers Atlassian, der seit Jahren schon das Thema durch Tools wie JIRA, Confluence und Bitbucket beackert.

  2. Atlassian erweitert die Integration zwischen Bitbucket und JIRA

    Atlassian erweitert die Integration zwischen Bitbucket und JIRA

    Eine erste Anbindung zwischen dem Versionsverwaltungsdienst und dem Bugtracking-Tool existiert bereits seit März. Mit der erweiterten Integration lassen sich direkt aus Bitbucket die Issues in JIRA verwalten.

  3. Bitbucket Server 4.13 ermöglicht die Bearbeitung von Dateien im Browser

    Bitbucket Server 4.13 ermöglicht Bearbeitung im Browser

    Für schnelle Änderungen müssen Entwickler nicht mehr das Repository klonen, um lokal die Änderungen vorzunehmen, sondern können die Dateien direkt im Browser bearbeiten. Außerdem biete Bitbucket Server direkte Links zu JIRA-Einträgen.

  4. Atlassian integriert Trello in Bitbucket, Confluence, HipChat und JIRA

    Atlassian integriert Trello in Bitbucket, Confluence, HipChat und JIRA

    Atlassian verzahnt den im Januar übernommenen Projektmanagement-Service Trello mit seinen Produkten Bitbucket, Confluence, HipChat und JIRA.

  1. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  2. WhatsApp-Nachricht nachträglich löschen - so klappt's

    Du möchtest eine peinliche oder versehentlich abgeschickte WhatsApp-Nachricht löschen? Wir erklären dir, wie das geht.

  3. "Mein iPhone suchen": So aktivierst du die Ortung in iOS

    Mit "Mein iPhone suchen" aktivierst du die Ortungsfunktion in iOS und kannst dein Handy bei Verlust wiederfinden. Wir zeigen dir, wie das geht.

  1. Fahrbericht: Ford Expedition 2018

    Ford Expedition

    In den USA herrschen, was die richtige Fahrzeuggröße angeht, vielfach andere Vorstellungen als in Europa. Ein Ausflug mit dem für europäische Verhältnisse riesigen, auf dem US-Markt recht populären Ford Expedition 2018 zeigt dies eindrücklich

  2. Der Fluss der Kommerzialisierung

    Auf der Suche nach postpersönlichen Realitäten oder: Wie das Internet seine Zukunft als Medium der Nähe aufs Spiel setzt

  3. Erste Ausfahrt: VW Up GTI

    VW Up GTI

    Der aktuelle VW Up wird voraussichtlich im nächsten Jahr einen Nachfolger bekommen. Die letzte große Neuerung dieser Generation ist der lang angekündigte 115-PS-Dreizylinder im Up GTI.

  4. Hamburger Fotofahndung - 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt

    Hamburger Fotofahndung - 20 mutmaßliche G20-Gewalttäter ermittelt

    Vor einem Monat hat die Hamburger Polizei mehr als 100 Fotos von mutmaßlichen G20-Gewalttätern im Internet veröffentlicht. Das Vorgehen zahlt sich für die Ermittler offensichtlich aus, stößt aber weiterhin auf Kritik.

Anzeige