Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.387 Produkten

Oliver Diedrich 21

Django 2.0: Neue Version des Python-Webframeworks

Django 2.0: Neue Version des Python-Webframeworks

Django 2.0 gibt die Unterstützung für Python 2 endgültig auf. Das URL-Routing lässt sich jetzt auch ohne reguläre Ausdrücke aufsetzen.

Ernsthafte Webentwicklung bedeutet heutzutage in der Regel den Einsatz eines Webframeworks, das dem Entwickler viele Routinetätigkeiten abnimmt. In der Python-Welt ist Django, benannt nach dem Jazz-Gitarristen Django Reinhardt, seit zehn Jahren das Webframework der Wahl. Konkurrenten wie Flask konnten bislang nur Nischen besetzen.

Anzeige

Django setzt konsequent das Model-View-Controller-Konzept um, kapselt Datenbankzugriffe über eine objektrelationale Abbildung und generiert automatisch eine Oberfläche zur Verwaltung von Datenbank und Benutzern. Das Framework enthält eine leistungsfähige Template-Sprache und bietet eine flexible URL-Konfiguration.

Die frisch erschienene Version 2.0 ist trotz des großen Versionssprungs weitgehend rückwärtskompatibel zur Vorversion 1.11 – mit einer Ausnahme: Django 2 arbeitet nur noch mit Python 3.4, 3.5 und 3.6 zusammen. Wer noch Python 2.7 nutzt, muss bei Django 1.11 bleiben, das als LTS-Version noch bis April 2020 Sicherheits- und kritische Bugfixes erhalten soll. Django 1.10 hat mit dem Erscheinen der neuen Version das Ende des Supports erreicht.

Mit dem neuen Release kommt ein neues Versionierungsschema, das die Python-Macher im Blog-Beitrag zur neuen Version als eine "lockere Form von semantischer Versionierung" bezeichnen. Zukünftig soll es zwei Minor Versions ohne Langzeit-Support (2.0, 2.1) und dann eine LTS-Version (2.2) geben. Anschließend folgt eine neue Major Version (3.0). Die wird dann entsprechend mit Version 3.2 Langzeit-Support erhalten.

Zu den wichtigsten technischen Neuerungen in Django 2.0 gehört eine vereinfachte Syntax zum URL-Routing, die ohne reguläre Ausdrücke auskommt: Statt

url(r'^articles/(?P<year>[0-9]{4})/$', views.year_archive)

kann man jetzt auch

path('articles/<int:year>/', views.year_archive)

Anzeige

schreiben.

Die automatisch generierte Adminoberfläche ist jetzt responsiv. Zahlreiche weitere Neuerungen, darunter auch die neuen Window Expressions, erläutern die Django 2.0 release notes. (odi)

21 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Django-Webframework erhält neues LTS-Release

    Django-Webframework erhält neues LTS-Release

    Version 1.11 des in Python verfassten Webframeworks ist unter anderem mit Ausdrücken für Unterabfragen ausgestattet und soll das Erstellen von Datenbankindices erleichtern.

  2. .NET Core 2.0 und die zugehörige Produktfamilie sind fertig

    .NET Core 2.0 und die zugehörige Produktfamilie sind fertig

    Microsoft hat die zweite Hauptversion seiner Core-Produktfamilie mit .NET Core, ASP.NET Core und Entity Framework Core bereitgestellt. Parallel ist das dritte Update zu Visual Studio erschienen, das die Core-2.0-Produkte unterstützt.

  3. Entwicklungsumgebung: JetBrains aktualisiert PhpStorm und PyCharm

    Entwicklungsumgebung: PhpStorm und PyCharm in Version 2017.3 fertig

    Die Update-Welle der IDEs von JetBrains läuft. Python-Entwickler finden vor allem Performanceverbesserungen in PyCharm, und PhpStorm erscheint kurz vor dem geplanten Release von PHP 7.2, das es wohl noch nicht berücksichtigt.

  4. Webframework: Symfony 4 wird schlanker und flexibler

    Webframework: Symfony 4 wird schlanker und flexibler

    Frisch erstellte Anwendungen sind wohl 70 Prozent kleiner als bisher. Außerdem soll sich das PHP-Framework einfacher einrichten und konfigurieren lassen. Parallel zur neuen Hauptversion ist mit Symfony 3.4 ein LTS-Release erschienen.

  1. Erfahrungsbericht: Migration eines hochverfügbaren Applikationsservers im Live-Betrieb

    Die Migration ihres Applikationsservers stellt Java-Enterprise-Entwickler regelmäßig vor Herausforderungen. Glücklicherweise sind sie nur im Abstand einiger Jahre zu bewältigen.

  2. Was ist HTML5? - Ein kurzer Überblick

    Wenn du mehr zur Internet-Auszeichnungssprache HTML5 erfahren möchtest, dann lies unseren folgenden tipps+tricks-Artikel.

  3. Neues aus der Java-Welt: JavaServer Faces 2.3

    Im Rahmen der Spezifikation für Java EE 8 wird auch JSF weiterentwickelt. Die kommende Version 2.3 bringt einige wichtige Features für JSF-Programmierer. In den aktuellen Builds sind bereits viele der geplanten Neuerungen enthalten.

  1. Fritzbox-Updates: Kommendes FritzOS 7 könnte zwei Router per Mesh-WLAN koppeln

    Fritzbox-Updates: FritzOS 7 könnte zwei Fritzboxen per Mesh-WLAN koppeln

    Der Routerhersteller AVM erwägt, die Mesh-Funktionen im erwarteten FritzOS 7 weiter auszubauen, um entfernte Geräte via Mesh anzukoppeln. Das erklärte die Firma im Rahmen einer Stellungnahme zu einem missverständlichen Facebook-Posting.

  2. PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K

    PC-Anforderungen von Final Fantasy XV: Über 155 GByte Speicher, 16 GByte RAM, GTX 1080 Ti für 4K, Benchmark-Tool am 1. Februar

    Für die PC-Version des Action-Rollenspiels Final Fantasy XV müssen wohl einige Spieler ihre SSDs oder Festplatten von unnötigem Ballast befreien: Das Spiel belegt in der 4K-Fassung über 155 GByte.

  3. Kabel-TV-Anbieter nehmen Volldigitalisierung in Angriff

    Digitales Antennen-Fernsehen

    Die Umstellung auf Volldigitalisierung im Kabelnetz sorgt für schnelleres Internet und höhere Auflösung. Kabelbetreiber planen die Abschaltung des Analogsignals gleich in mehreren Bundesländern.

  4. Ärger über fehlendes Bug-Bounty-Programm: Sicherheitsforscher will Mac-Schwachstelle offenlegen

    MacBook

    Da Apple nur für iOS-Lücken Geld bezahlt, will ein Sicherheitsforscher Details zu einem Bug in macOS veröffentlichen – statt sie vorab an den Hersteller zu melden. Aus gleichem Grund gibt es bereits einen bislang ungefixten Zero-Day-Exploit für macOS.

Anzeige