Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.527.223 Produkten

Christian Kirsch 59

Chrome-Version mit integriertem Dart

Mit Dart will Google eine Skriptsprache für Browser etablieren, die einige der Lücken in JavaScript schließt. Bislang mussten Interessierte in dem neuen Idiom geschriebene Anwendungen mit einem Compiler in JavaScript übersetzen, da noch kein Browser die Sprache direkt unterstützt.

Mit einem jetzt als Vorschau veröffentlichten Chromium-Browser ändert sich das: Er enthält eine virtuelle Maschine, die die nötigen Arbeiten selbst erledigt. Der Browser ist zunächst für Linux und Mac OS X verfügbar, eine Windows-Version soll folgen. Die jeweiligen Binaries sind jedoch nur "einige Tage" lauffähig, anschließend muss man eine neue Version herunterladen. (ck)

59 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Programmiersprache: Dart 1.16 mit optimiertem Dartium

    Programmiersprache: Dart 1.16 mit optimiertem Dartium

    Der Start von Dart-Anwendungen soll durch die angepasste Chromium-Variante Dartium bis zur 40 Prozent schneller werden.

  2. Dart 1.17 hat einen stabileren und schnelleren Dartium-Browser

    Dart 1.17 mit verbessertem Dartium und Analyzer

    Wie schon beim vorigen Release der JavaScript-Alternative liegt der Schwerpunkt auf der Optimierung der Chromium-Variante Dartium. Außerdem soll der Analyzer deutlich schneller arbeiten.

  3. Dart 1.18 bringt vor allem Optimierungen für Flutter

    Dart 1.18 bringt vor allem Optimierungen für Flutter

    Die aktuelle Version von Googles JavaScript-Alternative konzentriert sich vor allem auf das Flutter-Framework zur Cross-Plattform-Entwicklung für iOS und Android. Die API erhält dagegen nur minimale Ergänzungen.

  4. AngularDart wird eigenständiges Entwicklungsprojekt

    AngularDart wird eigenständiges Entwicklungsprojekt

    Nicht nur technisch, sondern auch organisatorisch geht die Portierung des JavaScript-Frameworks AngularJS auf Googles Sprache Dart neue Wege.

  1. HTML5: Wegbereiter des nativen Web

    HTML5-Logo

    Eine Schlüsseltechnologie im Web ist HTML5 – eine Auszeichnungssprache mit einem technologischen Umfeld, das den alten Java-Traum "Write once, run anywhere" erstmals Realität werden lässt.

  2. c't uplink 11.0: CeBIT, Android N, CarPlay, Android Auto

    c't uplink 11.0: CeBIT, Android N, CarPlay, Android Auto

    CeBIT! Bei c't uplink sind wir in dieser Woche auf der IT-Messe CeBIT und diskutieren mit Georg Schnurer, warum VR und KI wichtige Themen sind. Außerdem: Ein Blick auf Android N und die Fahrzeug-Infotainment-Systeme CarPlay und Android Auto.

  3. Aus der Werkzeugkiste, Teil 1: Philip Ackermann

    Aus der Werkzeugkiste, Teil 1: Philip Ackermann

    In einer neuen Interview-Reihe gewähren Entwickler heise Developer einen Einblick in ihre Toolsammlung. Den Anfang macht Softwareentwickler Philip Ackermann.

  1. Der Radikale vor dem Yachtclub: 45 Jahre Citroën Méhari 4x2 und 4x4

    Sauerstoffzelt

    Als man am 16. Mai 1968 den Citroën Méhari vorstellte, hatten sich die Arbeiter gerade den revoltierenden Studenten angeschlossen. Gesiegt hat am Ende aber das Establishment und so prägte er bald die Flaniermeilen mondäner südfranzösischer Mittelmeerorte

  2. Praxistest des Renault Zoe Z.E.40 unter worst-case Bedingungen

    Elektroautos, alternative Antriebe

    Von zuletzt 22 kWh auf jetzt 41 kWh wurde die Ladekapazität des Renault Zoe gesteigert. Das sind immerhin 86 Prozent Steigerung. Was bedeutet das in der Praxis? Bei winterlichen Temperaturen machte Christoph M. Schwarzer die Feuerprobe

  3. Horizon: Zero Dawn im Test – Abenteuer in der Robo-Steinzeit

    Horizon: Zero Dawn im Test - Abenteuer in der Robo-Steinzeit

    In Horizon: Zero Dawn kämpft der Spieler mit Speer und Bogen gegen Riesen-Roboter. Guerilla Games verknüpft die ungewöhnliche Prämisse mit einer tollen Spielwelt und einer Geschichte, die sich nicht auf die Hauptmissionen beschränkt.

  4. BIOS/UEFI mit Ransomware infiziert

    UEFI mit Ransomware infiziert, US-Wahlcomputer gehackt

    Sicherheitsforscher haben gezeigt, dass sich das BIOS/UEFI eines Computers trotz aktuellem Windows 10 und diversen aktivierten Sicherheitsmechanismen mit einem Erpressungstrojaner infizieren lässt.

Anzeige