Logo von iX

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Susanne Nolte 131

12 Terabyte Speicher: Erste LTO-8-Geräte in Sicht Update

Erste LTO-8-Geräte in Sicht

Noch in diesem Jahr sollen die ersten LTO-8-Bandlaufwerke auf den Markt kommen. Mal wieder macht IBM den ersten Schritt. Auch die Medien sollen verfügbar sein.

IBM hat mit seinem TS2280 Tape Drive die nächste LTO-Runde eingeleitet. Das Bandlaufwerk gehört der achten Generation des Standards Linear Tape Open an. Bänder des Formats LTO Ultrium 8 fassen 12 TByte ohne Kompression und damit doppelt so viel wie die des Vorgängers LTO-7. Die Geschwindigkeit steigt mit dem Generationswechsel um etwa 20 Prozent auf 300 MByte/s native. Lesen und beschreiben können die neuen Laufwerke außer LTO-8-Bändern noch LTO-7-Kassetten, außerdem die WORM-Cartridges (Write Once Read Many) beider Generationen.

Wie gehabt beherrschen die Laufwerke außerdem die Hardwareverschlüsselung nach AES 256-Bit sowie LTFS (Linear Tape Filesystem). Mit letzterem stellen sich die Bänder wie handelsübliche Block-Devices auf dem angeschlossenen Rechner dar und lassen sich genau so einbinden.

Die anderen folgen 2018

Als erstes soll das externe Modell 3580 H8S mit 6-GBit-SAS noch 2017 auf den Markt kommen. Mit Bändern ist im Dezember 2017 zu rechnen. Die anderen beiden Laufwerkshersteller innerhalb des LTO-Konsortiums, HPE und Quantum, haben bisher noch keine eigenen Laufwerke angekündigt – zumal Quantum in der letzten Genration bereits auf umgelabelte Modelle aus dem Hause HP setzte. Bänder von IBM, HPE, Quantum, FujiFilm und Sony werden bereits erwartet, andere Medienhersteller werden sicherlich folgen.

Folgen werden außerdem die Hersteller von Bandbibliotheken und Autoloadern. SpectraLogic etwa hatte bereits Anfang Oktober sein Vorbestellprogramm für LTO-8 gestartet. Das heißt, Vorbesteller werden bei der Auslieferung von Laufwerken und Medien mit höherer Priorität behandelt. Da die Größe von Laufwerken und Kassetten genormt ist, lassen sich sämtliche Tape Libraries mit neuerem Interieur nachrüsten. SpectraLogics Modelle starten mit LTO-8-Hardware bestückt bei einem PByte.

[Update vom 13.10.2017]

Über die vorletzte Generation, die üblicherweise ebenfalls von den Laufwerken gelesen werden kann, in diesem Fall LTO-6, schweigt sich IBM vorerst aus. Sollte die Rückwärtskompatibilität zu LTO-6 tatsächlich entfallen, würden viele LTO-Anwender ihre Upgrade-Strategie ändern müssen, da die meisten jeweils eine Generation überspringen und ihre alten Bänder mit den neuen Laufwerken auf neue Medien umkopieren.

[Update vom 13.10.2017, 18:20]

Inzwischen hat IBM bestätigt, dass die Rückwärtskompatibilität der gesamten LTO-8-Generation auf LTO-7 beschränkt ist. Ab LTO-9 sollen die Laufwerke aber wieder Bänder der letzten und vorletzten Generation lesen können. (sun)

131 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. IBM-Forscher: Bis zu 330 TByte auf handtellergroße Magnetband-Kassette

    IBM-Forscher: Bis zu 330 TByte auf handtellergroße Magnetband-Kassette

    Schweizer IBM-Forscher haben einen neuen Rekord bei der Speicherdichte von Magnetbändern erzielt. So ließen sich bis zu 330 TByte an Daten auf eine handtellergroße Kassette Speichern.

  2. Amazon Aurora jetzt mit PostgreSQL

    Amazon Aurora mit PostgreSQL Kompatibilität

    Die Aurora-Datenbank steht jetzt mit einer PostgreSQL-Erweiterung in ersten AWS-Regionen zur Verfügung – weitere sollen folgen.

  3. Nokia 3: Nokias Smartphone-Comeback ab kommender Woche im Handel

    Nokia-Smartphone 3 ab kommender Woche im Handel

    Drei Smartphone-Modelle des Nokia-Nachfolgers HMD mit unverbasteltem Android 7.1 sollen noch im Juli zu kaufen sein. Den Anfang macht kommende Woche das Modell Nokia 3 für rund 160 Euro. Nokia 5 und Nokia 6 folgen kurz darauf.

  4. AMD enthüllt Radeon RX Vega 64: Top-Modell mit 4096 Kernen und 345 Watt gegen GeForce GTX 1080

    AMD Radeon RX Vega 64 für 500 US-Dollar: Mit 4096 Kernen manchmal schneller als GeForce GTX 1080

    Die ersten Vega-Gamingkarten von AMD heißen Radeon RX Vega 56 und RX 64. Sie sollen am 14. August ab 400 US-Dollar erhältlich sein. Das Flaggschiff konkurriert mit Nvidias GeForce GTX 1080.

  1. Word: Keine Seitenzahl auf der ersten Seite

    Die Seitenzahlen deines Word-Dokuments sollen erst ab Seite 2 angezeigt werden? Wir erklären dir, wie das geht.

  2. Apples 2016 – ein Jahr voller Tumulte

    Apple-Logo

    Es war ein schwieriges Jahr für den iPhone-Hersteller: Neben dem ersten Umsatzrückgang seit mehr als einer Dekade musste der Konzern mit Software-Problemen und heftiger Kritik an Produktentscheidungen kämpfen – zuletzt beim neuen MacBook Pro. Das zurückliegende Jahr verrät auch manches über Apples Zukunftspläne.

  3. iPhone-Kaufberatung: Vom 4s bis zum iPhone 7 Plus

    Das iPhone setzt jedes Jahr neue Maßstäbe und löst auch bei Besitzern anderer Smartphones Haben-wollen-Reflexe aus. Doch die Anschaffung ist kostspielig und nicht jeder braucht sämtliche Features – welches soll man da bloß nehmen? Wir stellen alle jüngeren Modelle einander gegenüber und lassen dabei auch Gebrauchtgeräte nicht außen vor.

  1. Kryptowährung: Apple lässt gefälschte Wallet-App in App Store

    Kryptowährung: Apple lässt gefälschte Wallet-App in App Store

    Im Hype um Kryptowährungen hat die für über 5 Euro gehandelte iPhone-App “MyEtherWallet” offenbar zahlreiche Kunden gefunden – allerdings steckt dahinter nicht der tatsächliche Anbieter der gleichnamigen Ethereum-Wallet.

  2. Android 8.1 zeigt Geschwindigkeit öffentlicher Netzwerke an

    Android 8.1 zeigt Geschwindigkeit öffentlicher Netzwerke an

    Android zeigt ab Version 8.1 nicht mehr nur die Signalstärke WLANs an, sondern auch die erwartete Surfgeschwindigkeit in vier Stufen. Die Neuerung funktioniert nur bei öffentlichen Netzwerken.

  3. Trump und die Forschung: Medizin-Nobelpreisträger kritisiert US-Regierung

    Trump und die Forschung: Medizin-Nobelpreisträger kritisiert US-Regierung

    Der Nobelpreisträger Michael Rosbash nutzte seine Dankesrede auf dem Nobelbankett in Stockholm dazu, vor Beschränkungen der Wissenschaft zu warnen. Dabei kritisierte er indirekt US-Präsident Donald Trump.

  4. Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

    Mercedes-Maybach 6 Cabriolet

    Die Leistungsschau der Marke Mercedes-Maybach war auf dem Pebble Beach Concours D’Élégance in Monterey zu sehen. Das Mercedes-Maybach 6 Cabriolet zeigt, was passiert, wenn die Schwaben all das, was sie können, auch wirklich sollen

Anzeige