Logo von c't Fotografie

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 2.019.137 Produkten

Christine Bruns

c’t Fotografie Sommer-Spezial 2019: Tipps für leckere Food-Fotos

c’t Fotografie Sommer-Spezial 2019: Tolle Tipps für Foodfotos

Das Sommer-Spezial zeigt, wie Sie Fotos zum Anbeißen mit einfachen Mitteln erstellen. Außerdem: DIY-Foto-Equipment, Pferde-Fotografie und Gimp-Workshop.

Auf dem Teller top, auf dem Foto flop: Food-Fotos zum Anbeißen sind eine Seltenheit. In mehreren Beiträgen des neuen Ideen-Hefts von c’t Fotografie möchten wir Ihnen Tricks und Kniffe zeigen, wie Sie sowohl im Restaurant als auch zuhause leckere Food-Fotos entstehen lassen.

Unsere Autoren verzichten dabei auf exotische und teure Ausrüstung. Gerade für das richtige Licht reicht ihnen oft bereits ein Platz am Fenster oder an der offenen Seite des Biergartens. Dort gibt es natürlich mehr Licht. Dieses kann direkt, beispielsweise von der Seite, aber auch indirekt genutzt werden. Dazu stellt man zwischen Mahlzeit und Scheibe eine dunkle Pappe. Um diese fließt das Licht herum, gleichzeitig bietet sie einen Hintergrund für schöne Kontraste.

Lesen Sie sechs Profitipps für Foodfotos. Mit geschickter Komposition wirken Ihre Bilder glaubhaft und appetitlich.
Lesen Sie sechs Profitipps für Food-Fotos. Mit geschickter Komposition wirken Ihre Bilder glaubhaft und appetitlich.

Wenn kein natürliches Licht zur Verfügung steht, hilft das Smartphone der Begleitperson als flächiges Ersatzlicht. Optional gibt es batteriebetriebene Mini-LED-Scheinwerfer für die Hosentasche.

Eine gelungen Belichtung ist aber nicht alles, was ein "Bild zum Anbeißen" braucht. Hintergrund, Unterlage und Dekoration können dem Betrachter genauso Appetit machen. Wartende Dessertteller in der Unschärfe hinter dem Kuchen lassen freudige Erwartung aufkommen, Obstdekoration unterstreicht den fruchtig-frischen Geschmack und das Wasser läuft im Mund zusammen. Ein Burger vor einer unscharfen Straßenszene ruft dagegen die Erinnerung an einen schönen Abend mit Freunden wach.

Dazu gibt es noch Kompositionstricks, wie die 3-5-7-Regel oder den Einsatz von Texturen, die gleichmäßige Oberflächen aufpeppen.

Anzeige

c't Fotografie Sommer-Spezial 2019 (27 Bilder)

Food-Fotografie im Restaurant

Ob im Restaurant, bei Freunden oder in den heimischen vier Wänden – wer gerne gut isst, möchte die schönen Gerichte auch fotografieren. Da hilft es, ein paar verlässliche Lichtrezepte zu kennen.


Pferde fotografieren und nachbearbeiten: Zwei Beiträge befassen sich mit der Fotografie von Pferden. Im ersten Artikel finden Sie Möglichkeiten, wie Sie mit und ohne Blitz ein Pferd wie im Studio porträtieren können. Beitrag zwei beschäftigt sich damit, wie Pferdebilder retuschiert werden. So verschwinden Zaumzeug und Zäune aus dem Bild und das Tier rückt in den Mittelpunkt.

Fotoequipment selber bauen: In mehreren Artikeln stellen wir nützliche und spaßige Bastelprojekte zur Erweiterung ihres Fotoequipments vor. Bauen Sie sich doch einmal eine mobile Wand, die als Abschatter, Aufheller oder Hintergrund dienen kann. Oder machen Sie eine Umkleidekabine für Ihr Model daraus. In weiteren Beiträgen nutzen Sie alte Kompaktkameras neu oder bauen eine leistungsstarke Softbox für Außenaufnahmen bei Gegenlicht. Und wer es gern verspielt mag, kann sich an einem Sternchen-Bokeh versuchen.

Bilder nachbearbeiten: Auch digitale Künstler finden neue Anregungen. Wir zeigen, wie man alte Schwarz-Weiß-Aufnahmen aus Urgroßmutters Zeiten koloriert, Bildkorrekturen mit dem freien Bildbearbeitungsprogramm Gimp durchführt oder Farbbilder mit Affinity Photo in Schwarz-Weiß umsetzt.

Das Ideen-Heft 2019 der c't Fotografie ist ab sofort im heise Shop bestellbar. Die komplette Inhaltsübersicht der Ausgabe, den Überblick über das Zusatz-Material auf der Heft-DVD, Vorschaubilder und das Editorial finden Sie im heise-Shop. Dort können Sie die Ausgabe auch ab sofort für 12,90 Euro – bis zum 07.06.2019 versandkostenfrei – bestellen. Die digitale Version kostet als PDF-E-Paper 9,99 Euro. (cbr)

Kommentieren

Anzeige
Anzeige