Logo von c't Fotografie

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Sophia Zimmermann

Nach Rekordverlusten: Sony mit neuer Strategie im Fotobereich

Sony steckt im vierten Jahr in Folge tief in den roten Zahlen. Mit dem abgelaufenen Geschäftsjahr stellte der Elektronikriese sogar einen neuen Rekordverlust von 520 Milliarden Yen (4,9 Mrd. Euro) auf. Nun kündigte der Konzern eine Reihe von strategischen Maßnahmen unter neuem Management-Team an. Ein Fünf-Punkte-Plan soll Sony wieder schwarze Zahlen bescheren.

Anzeige

Gestärkt werden soll vor allem das Kerngeschäft, darunter fallen Digital Imaging, Game und Mobile. Bis zum Geschäftsjahr 2014 will Sony daraus 70 Prozent des Gesamtumsatzes und 85 Prozent des Betriebsgewinns erwirtschaften.

Im Fotobereich wollen die Japaner die Entwicklung von Bildsensoren, Signalverarbeitungs-Technologien, Objektiven und anderen Komponenten weiter ausbauen. Die entwickelten Technologien sollen dabei nicht nur im Consumer-Bereich zum Einsatz kommen (Digitalkameras, Videokameras, etc.), sondern auch im Rundfunk und anderen Geschäftsfeldern wie dem Sicherheits- und Medizinbereich.

Weitere Informationen zur aktuellen Situation von Sony finden Sie hier. (ssi)

Kommentieren

Anzeige
  1. Elektroautos bleiben selten auf deutschen Straßen

    Elektroautos bleiben selten auf deutschen Straßen

    Ob neu oder gebraucht: Viele Bürger und Unternehmen haben sich 2016 Autos zugelegt. Und trotz des Abgas-Skandals kommen weiter viele neue Diesel auf die Straßen.

  2. Smartphones: Neue Technik für einen langsamer wachsenden Markt

    Indien

    Die Marktforscher sind sich einig: Der große Boom bei Smartphones ist vorbei. Um so wichtiger werden neuen Techniken wie Biometrie oder Virtual Reality für die Hersteller.

  3. App Store: 50 Milliarden US-Dollar Umsatz für iOS-Entwickler

    App Store

    Seit der Eröffnung des Software-Ladens im Jahr 2008 hat Apple über 50 Milliarden US-Dollar an Entwickler ausgezahlt. Der vergangene Juli habe für einen neuen Einkaufsrekord gesorgt.

  4. AMD: Umsatzwachstum dank Ryzen, Börsenkurs gibt trotzdem nach

    AMD

    Vor allem dank der neuen Ryzen-Prozessoren hat AMD im ersten Quartal deutlich mehr Umsatz erzielt, als ein Jahr zuvor. Dank "Naples" und "Vega" soll das nun so auch weitergehen. Den Börsen reichte das aber nicht, der Kurs gab vorbörslich deutlich nach.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.8

    Kernel-Log-Logo

    Der neue Kernel bringt eine Schnellverarbeitungsweg für Netzwerkpakete und Grundlagen für neue Dateisystemfunktionen bei XFS. Zahlreiche neuen und verbesserte Treiber bringen Unterstützung für Grafikchips von ARM, Intel und Nvidia. Ferner gab es einen ganzen Schwung von Änderungen, um die Sicherheit zu verbessern.

  2. Erste Bilder: Sony A7R II

    Erste Bilder Sony A7R II

    Die Sony A7R II mit 42 Megapixeln geht in die direkte Konkurrenz zu Canons neuer 5DS mit 50 Megapixeln. Passenderweise hat Sony in den Boxtempel Berlin geladen, wo wir uns von der Kamera einen ersten Eindruck verschaffen konnten.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.2

    Der neue Kernel bringt gleich zwei neue Grafiktreiber mit. Nach Ext4 bietet nun auch das F2FS eine Verschlüsselung direkt im Dateisystem. Über eine neue UEFI-Technik lässt sich bei der Systemaktualisierung auch die Firmware auf den neuesten Stand bringen.

  1. Klartext: Das wartungsfreie Auto

    Klartext

    Es gibt Leute, die kokettieren gern damit, dass sie rein gar nichts an ihrem Auto machen. Das wäre egaler, wenn das nicht dieselben wären, die dann greinend mit ihren vollkommen unerwarteten Problemen anrennen

  2. Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Ermittlern aus aller Welt ist es gelungen, die Darknet-Handelsplätze AlphaBay und Hansa Market zu schließen und Daten über Nutzer sicherzustellen. Letzterer sei von zwei Deutschen betrieben worden. Die Portale gehörten zu den größten ihrer Art.

  3. Verrückte Hunde: Harald Hitler, nackte Lena und Spießer-Bushido

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

  4. Auftrag kam aus Liberia – Der Hacker der Telekom-Router sagt aus

    Angriff, Cybersicherheit

    Im Fall des Cyber-Angriffs auf Telekom-Router im November 2016 bekennt sich der Angeklagte für schuldig. Der Auftrag kam laut Aussage aus Liberia und zielte auf Router weltweit ab. Nun droht eine Freiheitsstraße zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Anzeige