Logo von c't Fotografie

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.778.331 Produkten

Sebastian Arackal 2

Entdeckungsreise mit der Kamera: Die Bilder der Woche (KW46)

Die Bilder der Woche (KW46): Entdeckungsreise mit der Kamera

Bild: Blueshunter

Bei den aktuellen Bildern der Woche haben die Fotografen alltägliche Motive radikal neu gesehen. Ein Sportplatz, eine Autobahnbrücke oder ein weibliches Porträt – mit den richtigen Kniffen wurden daraus starke Bilder.

Abstrakte Momente im Alltäglichen zu Entdecken, ist eine Kunst für sich. Der Fachautor T.A. Hoffmann hat es in seinem Artikel "Abstrakt sehen lernen" folgendermaßen beschrieben: "Der Begriff 'Abstraktion' bedeutet laut Lexikon 'vom Dinglichen gelöst'. Abstrakte Gedanken beginnen also, sich vom Gegenständlichen zu lösen und ein Eigenleben zu entwickeln. Genau das gleiche gilt für Bilder. Eine abstrakte Struktur liegt jedem Bildinhalt zugrunde. Allerdings sind die meisten Betrachter es gewohnt, hauptsächlich auf die Bildinhalte zu achten. Aber nur wenn die unterschwellige Bildstruktur sowohl in der abstrakten als auch bei der gegenständlichen Betrachtung interessant anzuschauen ist, bekommt der Bildinhalt Kraft."

Kraft für sein abstraktes Motiv "Eckverbindungen ...." holte sich Klaus Rex alias Blueshunter auf dem Sportplatz: "Bewaffnet mit einer 50-Millimeter-Festbrennweite suchte ich in meiner näheren Umgebung nach passenden Motiven. Auf einem Sportplatz entdeckte ich diesen Kunstrasen mit seinen weißen Streifen. Das Bild als auch der Titel 'Eckverbindungen ....' entstanden sofort in meinem Kopf und ich wählte eine passende Perspektive aus, um den Titel fotografisch umzusetzen. Da ich zu diesem Zeitpunkt abstrakte fotografische Momente suchte, die ausschließlich mit der 50-Millimeter-Festbrennweite, fotografiert werden sollten, passte das Motiv hier gut in mein Konzept", erklärt er die Entstehungsgeschichte der Aufnahme.

Jessica Wunderling alias Neofelis wählte für ihre kreatives Porträt "Sun Spirit" auch einen eher experimentiellen Ansatz und entschied sich für eine Bildmontage: "Mein Model Symone ist Wissenschaftlerin und für eine Kooperation aus Brasilien nach Deutschland gekommen. Ihre herzliche, offene und temperamentvolle Ausstrahlung spürt man jeden Tag. Ich bat sie, mit mir ein Fotoshooting zu machen, um genau dieses Gefühl in einem Foto zu transportieren. Diese Pose – optimistisch, stolz und warm wie die Sonne und doch verträumt und zerbrechlich – fand ich besonders passend für Symones Charakter und ihre Wurzeln. Die Doppelbelichtung realisierte ich in Photoshop über zwei Ebenen, wobei die zweite auf 'lineares Licht' gestellt wurde."

Alle Fotos der Woche gibt es in unserer Bilderstrecke:

(sea)

2 Kommentare

Themen:

Anzeige
Anzeige