Logo von c't Fotografie

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.683.110 Produkten

Sascha Steinhoff 3

Braun Magazinscanner: Neues Modell ist ein alter Bekannter

Multimag Slidescan 6000 (Bild: Braun)

Über die Scanhardware des neu vorgestellten Magazinscanners Braun Multimag Slidescan 6000 braucht man nicht viele Worte zu verlieren. Das Gerät ist offensichtlich baugleich mit dem September 2011 vorgestellten Reflecta DigitDia 6000. Die Spezifikationen des Diascanners Braun (PDF) sind exakt identisch mit den technischen Daten des Reflecta (PDF). Auch in den Produktbeschreibungen ist zwischen Braun und Reflecta kein nennenswerter Unterschied auszumachen. Allerdings ist bei Reflecta die Dokumentation etwas umfangreicher. Hergestellt wird der Scanner in beiden Fällen von Pacific Image Electronics, einen kleinen Unterschied gibt es immerhin beim Lieferumfang. Braun legt im Gegensatz zu Reflecta dem Gerät ein Diamagazin bei. In Anbetracht des Listenpreises von 1600 Euro für beide Scanner ist der Unterschied marginal. Interessanter ist dann schon die Frage nach der Leistungsfähigkeit der neuen Scanner. Es gibt inzwischen einen umfangreichen Test vom Reflecta DigitDia 6000, der für den Braun Multimag SlideScan 6000 ebenfalls gelten sollte.

Für unseren Vergleich von Scanservices im c't Sonderheft Digitale Fotografie 04/2011 hatten wir ja ebenfalls verschiedene Scannertechnologien miteinander verglichen. Auf der Heft-DVD finden sich hochaufgelöste Diascans der verschiedenen Scannertypen, unter anderem sind auch Magazinscanner dabei. Die neuen Magazinscanner sind dort naturgemäß noch nicht vertreten, allerdings soll deren Fortschritt vor allem in höherer Auflösung bestehen. Eine generelle Verbesserung der Bildqualität beim Reflecta DigitDia 6000/Braun Multimag 6000 gegenüber den jeweiligen Vorgängermodellen soll es laut filmscanner.info nicht geben.

Anzeige

Trotz der offensichtlichen Ähnlichkeit zwischen Braun und Reflecta gibt es einen wichtigen Unterschied, den man beim Kauf im Auge behalten sollte: Die Software-Kompatibilität. Wenn man seinen Scanner mit SilverFast oder VueScan betreiben möchte, gibt es wichtige Details zu beachten. VueScan führt den Braun Multimag SlideScan 6000 gar nicht in seiner Kompatibilitätsliste auf. Bei SilverFast ist die Lage ähnlich, weder für Windows 7 noch für Mac OS X Lion gibt LaserSoft grünes Licht. Beim baugleichen Reflecta sieht es etwas besser aus. Der ist sowohl zu VueScan kompatibel als auch zu SilverFast, bei SilverFast gilt das aber nur für Anwender mit Mac OS X 10.7 (Lion). Wer Windows 7 verwendet, bekommt bei SilverFast derzeit weder für den Reflecta noch für den Braun eine passende Scansoftware. (Sascha Steinhoff) / (tho)

3 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Was war. Was wird. Von ungefragten Bürgern und anderen Neben-Sächlichkeiten.

    Wolf

    Der Wolf hat das nicht verdient. Wenn Sicherheits-Paranoikern nach Kinderpornografie und gewöhnlichen Terroristen nichts mehr einfällt, dann kommen sie mit dem "einsamen Wolf". Der Wolf aber ist nicht einsam. Und kein Terrorist, betont Hal Faber.

  2. l+f: Unter den Augen Gottes: Skimming am Stephansdom

    lost+found: Was von der Woche übrig blieb

    Skimming am Geldautomaten ist nach wie vor eine reale Gefahr - denn die notwendigen Teile gibt es im Internet offen zu kaufen.

  3. c't uplink 15.1: Jahresrückblick mit Win10, Locky, DDoS und Vorhersagen für 2017

    c't uplink 15.1

    Wir blicken in c't uplink aufs Jahr 2016 zurück und welche Themen uns auf heise online und in c't am meisten bewegt haben. Außerdem haben wir unsere Vorhersagen für das neue Jahr gesammelt.

  4. Intel stopft neue Sicherheitslücken der Management Engine (SA-00086)

    Intel-Chipsatz B150

    Intels Security Advisory SA-00086 beschreibt mehrere Fehler in der Firmware der Management Engine (ME 11.0 bis 11.7), in Trusted Execution Engine 3.0 und in den Server Platform Services (SPS 4.0).

  1. Analoges Bildmaterial digitalisieren

    Analog Digitalisierung

    Was tun mit antiken Foto-Schätzen im Karton auf dem Speicher? Wir zeigen hier im Detail den Workflow, wie sich alte Planfilme, Glasnegative und Autochrome-Platten perfekt zuhause digitalisieren lassen.

  2. c't uplink 14.7: 4K-Fernseher, Wordpress-Alternativen, MicroSD-Karten

    c't uplink 14.7

    Wir besprechen in dieser Woche drei Themen aus der aktuellen c't: die Tests zu HDR-fähigen 4K-Fernsehern und MicroSD-Karten, außerdem werfen wir einen Blick auf interessante CMS-Alternativen zu Wordpress.

  3. c't uplink 11.3: WhatsApp-Verschlüsselung, Heim-Server, Virtual Reality

    c't uplink 11.3: WhatsApp-Verschlüsselung, Heim-Server, Virtual Reality

    In der jüngsten Folge unseres Podcasts aus Nerdistan gucken wir uns die Verschlüsselung von WhatsApp an. Außerdem sprechen wir über praktische Server für Zuhause und die neuen Virtual-Reality-Brillen.

  1. Nintendo Labo: Die Switch wird zum multifunktionalen Papp-Spielzeug

    Nintendo Labo: Die Switch wird zum multifunktionalen Papp-Spielzeug

    Ein Haus oder ein Klavier, eine Angel und ein ferngesteuerter Roboter: Mit Nintendo Labo lassen sich Papp-Konstruktionen basteln, die zusammen mit der Switch zum interaktiven Spielzeug werden.

  2. Meltdown und Spectre: Neustart-Probleme auch mit Skylake- und Kaby-Lake-CPUs, neue Intel-Benchmarks

    Meltdown und Spectre: Neustart-Probleme auch mit Skylake- und Kaby-Lake-CPUs, neue Intel-Benchmarks

    Intel muss in einer neuen Sicherheitsmitteilung einräumen, dass es nach dem Einspielen der Firmware-Updates auch auf Core-i-6000/7000-Systemen zu plötzlichen Neustarts kommen kann.

Anzeige