Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Julia Schmidt 10

Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

Webentwicklung: Java-Framework Dropwizard feiert erstes Major Release

Nach gut fünf Jahren Arbeit präsentieren die Entwickler des Java-Frameworks zum Erstellen hochperformander, RESTful Webservices ihre Version 1.0.

Dropwizard vereint Bibliotheken des Java-Ökosystems in sich, um Entwicklern, die in der Sprache zu Hause sind, eine Hilfestellung beim Programmieren von Webanwendungen bieten zu können. Zu den durch das Framework verbundenen Elementen gehören beispielsweise der Webserver Jetty, das Object/Relational-Mapping-Framework Hibernate und die Liquibase-Bibliothek. Version 1.0 steht nun unter anderem auf GitHub zum Download bereit.

Anzeige

Die erste Hauptversion nimmt Java 8 zur Grundlage und ist im Gegensatz zu ihren Vorgängern unter anderem in der Lage, mit HTTP/2 und Server Push umzugehen. Außerdem steht im in Maven zu findenden Build nun auch ein Entwicklerprofil zur Verfügung, das das Überspringen bestimmter Schritte bei der Projektinstallation ermöglicht und so die dafür nötige Zeit reduziert. Das Modul dropwizard-http2 löst dropwizard-spdy ab und sollten sich Entitäten nicht serialisieren lassen, liefert das Framework HTTP-500-Fehler. Beim Umgang mit JAX-RS können Dropwizard-Nutzer nun Validierungsmechanismen für Rückgabewerte und Bean Members verwenden.

Um mit langsamen Verbindungen umgehen zu können, lassen sich minSize und initialSize einer Datenbank auf Null setzen. Weitere Änderungen umfassen unter anderem Möglichkeiten zum Überschreiben der RequestLog-Implementierung, Ergänzen mehrerer MigrationBundles und Setzen von Default-Headern im Apache HTTP Client. Darüber hinaus wurden die integrierten Projekte aktualisiert. Eine vollständige Liste der geschlossenen Issues ist den Release Notes zu entnehmen.

Lesen Sie dazu auch auf heise Developer:

(jul)

10 Kommentare

Anzeige
  1. Java-Framework: Dropwizard 1.1 veröffentlicht

    Java: Dropwizard 1.1 veröffentlicht

    Die Bibliothek, die durch etwas "eigensinnigen Klebercode" Java-Entwicklern beim Erstellen von Webanwendungen helfen soll, steht nun unter anderem mit neuen Request-Parametern zum Download bereit.

  2. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Erlang, Spring, JBoss und Delphi.

  3. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit Cloud Foundry, JCP, GNU Octave und das Ende von GCJ.

  4. Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    Developer Snapshots: Programmierer-News in ein, zwei Sätzen

    heise Developer fasst jede Woche bisher vernachlässigte, aber doch wichtige Nachrichten zu Tools, Spezifikationen oder anderem zusammen – dieses Mal u.a. mit CUBA, Casablanca, .NET Core, PHP 7.1, Symfony und Qt Creator.

  1. Prometheus-Monitoring für Java-Entwickler

    Prometheus-Monitoring für Java-Entwickler

    Anders als traditionelle Monitoring-Tools wie Nagios verfolgt Prometheus einen White-Box-Ansatz: Es wird nicht nur geprüft, ob eine Applikation läuft, sondern Applikationen stellen aktiv Metriken über ihren internen Status bereit.

  2. Desktopanwendungen mit JavaScript entwickeln

    Desktopanwendungen mit JavaScript entwickeln

    JavaScript gilt als eierlegende Wollmilchsau unter den Programmiersprachen. Mittlerweile macht sie auch im Bereich der Desktopanwendungen eine gute Figur.

  3. Aus der Werkzeugkiste, Teil 4: Adam Bien

    Aus der Werkzeugkiste, Teil 4: Adam Bien

    Adam Bien gehört zu den bekanntesten Enterprise-Java-Entwicklern aus Deutschland. Welche Werkzeuge er tagtäglich bei Kunden oder in eigenen Projekten nutzt, erzählt er im vierten Teil unserer Tool-Interview-Reihe.

  1. Mali: Wie bei einem "Routineeinsatz" Soldaten "verunglücken"

    Wenn statt über einen Krieg über technische Defekte diskutiert wird

  2. Türkei provoziert die USA

    Die staatliche Nachrichtenagentur veröffentlichte die Lage von US-Stützpunkten in Syrien zur Unterstützung der syrischen Kurden, das Pentagon protestiert

Anzeige