Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Alexander Neumann 20

W3C will an HTML5 und seinen Nachfolgern parallel arbeiten

Das World Wide Web Consortium (W3C) hat eine Erklärung zum Fortgang der HTML5-Spezifikation veröffentlicht und seine Pläne zur Weiterentwicklung des Webstandards bekannt gegeben. Darüber hinaus haben die Vorsitzenden der HTML Working Group die zweite Last Call Review der HTML5-Spezifikation angekündigt.

Anzeige

Laut der Erklärung ("Progress on HTML5") sollen neue Bearbeiter gefunden werden, die die Spezifikationen zu HTML5 und HTML Canvas 2D Context schließlich ratifizieren sollen. Währenddessen will das W3C die HTML Working Group neu aufstellen mit dem Ziel, die Standardisierung der nächsten HTML-Version zu beginnen. Das bedeutet, dass das, was eventuell HTML6 werden könnte, parallel zu dem erarbeitet wird, was noch getan werden muss, damit HTML5 als Standard fertig estellt werden kann.

In der Ankündigung sieht das W3C den Implementierungsfortschritt von HTML5 als außergewöhnlich gut an. Auch sei die Adaption von HTML5 ebenfalls weit gediehen beziehungsweise werde weiter fortschreiten. Vage ist weiterhin, wann mit der endgültigen Fertigstellung der HTML5-Spezifikation zu rechnen ist, für die Suche neuer Bearbeiter geht die Organisation von ungefähr einem Monat aus.

Siehe dazu auch:

(ane)

20 Kommentare

Anzeige
  1. W3C will DRM-Schnittstelle Encrypted Media Extensions offiziell als Web-Standard verankern

    W3C will DRM-Schnittstelle Encrypted Media Extensions offiziell als Web-Standard verankern

    Das World Wide Web Consortium hat die Kopierschutztechnik Encrypted Media Extensions jetzt formell als Standard vorgeschlagen und eine Konsultation gestartet. US-Bürgerrechtler protestieren dagegen.

  2. Webentwicklung: WebAssembly schließt Browser-Preview-Phase ab

    WebAssembly schließt Browser-Preview-Phase ab

    Auch wenn die offizielle Ankündigung noch aussteht, haben sich die Mitglieder der Community Group darauf geeinigt, dass die API und das Binärformat ausgereift sind. Browser können nun standardmäßig das Binärformat aktivieren.

  3. W3C Recommendation: HTML 5.1 ist fertig

    W3C Recommendation: HTML 5.1 ist fertig

    Rund zwei Jahre nach der Finalisierung von HTML5 ist nun das erste kleine Update der Auszeichnungssprache freigegeben worden. Künftig sollen weitere Aktualisierungen jährlich neu erscheinen.

  4. Browser-Kopierschutzstandard: W3C gibt grünes Licht für mehr DRM im Web

    Browser-Kopierschutzstandard: W3C gibt grünes Licht für mehr DRM im Web

    Das World Wide Web Consortium (W3C) hat angekündigt, die umstrittene Kopierschutztechnik Encrypted Media Extensions bald offiziell als Standard zu veröffentlichen. Bürgerrechtler betrauern den Untergang des Hypermediums in seiner bisherigen Form.

  1. Konferenzüberblick: Kommende Veranstaltungen zur Webentwicklung im ersten Halbjahr 2016

    Auch dieses Jahr steht wieder eine Reihe interessanter Veranstaltungen zu den Themen HTML, CSS und JavaScript an. Die folgende Auflistung zeigt einige kommende Events innerhalb Deutschlands für das erste Halbjahr 2016.

  2. Konferenzüberblick: Kommende Veranstaltungen zum Thema Webentwicklung in 2015

    Nachdem es dieses Jahr schon einige großartige Events zu den Themen HTML, CSS und JavaScript gegeben hat, stehen weitere noch kurz vor der Tür. Im Folgenden dazu eine Liste der noch im Jahr 2015 kommenden Veranstaltungen innerhalb Deutschlands.

  3. Features von übermorgen: die Generic Sensor API

    Das Einbeziehen von Sensorinformationen wird auch bei der Entwicklung von Webanwendungen immer wichtiger.

  1. Klartext: Das wartungsfreie Auto

    Klartext

    Es gibt Leute, die kokettieren gern damit, dass sie rein gar nichts an ihrem Auto machen. Das wäre egaler, wenn das nicht dieselben wären, die dann greinend mit ihren vollkommen unerwarteten Problemen anrennen

  2. Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Darknet-Marktplätze: Ermittler schließen neben AlphaBay auch Hansa Market

    Ermittlern aus aller Welt ist es gelungen, die Darknet-Handelsplätze AlphaBay und Hansa Market zu schließen und Daten über Nutzer sicherzustellen. Letzterer sei von zwei Deutschen betrieben worden. Die Portale gehörten zu den größten ihrer Art.

  3. Verrückte Hunde: Harald Hitler, nackte Lena und Spießer-Bushido

    YouTube und Co. - unsere wöchentliche Telepolis-Videoschau

  4. Auftrag kam aus Liberia – Der Hacker der Telekom-Router sagt aus

    Angriff, Cybersicherheit

    Im Fall des Cyber-Angriffs auf Telekom-Router im November 2016 bekennt sich der Angeklagte für schuldig. Der Auftrag kam laut Aussage aus Liberia und zielte auf Router weltweit ab. Nun droht eine Freiheitsstraße zwischen sechs Monaten und zehn Jahren.

Anzeige