Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.682.435 Produkten

Rainald Menge-Sonnentag

Machine Learning: Google bringt einen TensorFlow-Konverter für Core ML

Machine Learning: Google bringt einen TensorFlow-Konverter für Core ML

In Zusammenarbeit mit Apple hat Google ein Tool veröffentlicht, mit dem sich TensorFlow-Modelle auf Apples Machine-Learning-Framework übertragen lassen.

Google hatte Mitte November mit TensorFlow Lite eine schlanke Variante des Open-Source-Frameworks für Machine Learning (ML) veröffentlicht, die speziell auf den Einsatz auf mobilen Endgeräten und Embedded Devices zugeschnitten ist. Nun reichen die Macher ein Anbindung von TensorFlow an Core ML nach, Apples Machine-Learning-Framework, das für die Plattformen iOS 11, mac OS 10.13, tv OS 11 und watchOS 4 verfügbar ist.

Anzeige

Core ML dient als Grundlage für spezifische ML-Anwendung auf Apples Plattformen. Darauf setzen spezifische Frameworks für bestimmte Anwendungsbereiche auf wie Vision zur Bildanalyse. Die nun angekündigte Integration von Core ML ist nicht vergleichbar mit der Verbindung zwischen TensorFlow Lite und der Neural Network API (NNAPI) in Android 8.1, einer C-API, die Berechnungen von ML-Frameworks optimiert und die GPU für Berechnungen nutzt.

Core ML kommt nicht zur Optimierung von TensorFlow-Lite-Modellen zum Einsatz, sondern Entwickler erhalten ein Tool, mit dem sie reguläre TensorFlow-Modelle (nicht Lite) in das Core-ML-Format .mlmodel umwandeln können. Der Preis für die Optimierung auf Apples Plattformen durch Core ML ist, dass die Modelle sich nicht mehr plattformübergreifend verwenden lassen. Da TensorFlow Lite sowohl auf Android als auch auf iOS funktioniert, empfiehlt sich für Cross-Platform-Anwendungen stattdessen das TensorFlow-Lite-Format .tflite.

Weitere Details lassen sich dem Entwicklerblog bei Google entnehmen. Der Konverter ist als Python-Paket für Pypi Pip verfügbar. Das zugehörige GitHub-Repository bietet eine genauere Beschreibung des Tools inklusive der zum aktuellen Stand verwendbaren TensorFlow-Operationen. (rme)

Kommentieren

Themen:

Anzeige
  1. Android 8.1: Developer Preview öffnet Pixel Visual Core für Entwickler

    Android 8.1: Developer Preview öffnet Pixel Visual Core für Entwickler

    Mit der zweiten und letzten Vorschauversion von Android 8.1 lässt sich der Coprozessor des Pixel 2 nutzen. Darüber hinaus gibt es im Vergleich zur ersten Preview vor allem Bugfixes.

  2. Entwicklungsumgebung Xcode 9 mit neuem Editor freigegeben

    Entwicklungsumgebung Xcode 9 mit neuem Editor freigegeben

    Mit neuem Editor, Refactoring- und Transformationshilfen, einer neuen Simulator-App und Tools zum Umgang mit Apples Core ML, das es ermöglichen soll, Machine-Learning-Modelle in Anwendungen zu integrieren, geht die Apple-IDE in die nächste Runde.

  3. Machine Learning: TensorFlow 1.3 bringt zusätzliche Modelle

    Machine Learning: TensorFlow 1.3 bringt zusätzliche vorgefertigte Modelle

    Das aktuelle Release erweitert die als "Canned Estimators" bezeichneten vorgefertigten Modelle. Außerdem bildet nun Nvidias CUDA Deep Neural Network Library 6 den Unterbau. Auch bei den Bibliotheken gibt es ein paar Neuzugänge.

  4. Apple: KI-Prozessor für iPhones

    Apple iPhone

    Ebenso wie beispielsweise Qualcomm oder Google entwickelt Apple laut Spekulationen einen Prozessor für Algorithmen der Künstlichen Intelligenz (KI).

  1. Die 10 besten Smart-TV-Apps

    Auf deinem Smart TV solltest du einige Apps unbedingt installieren! Wir zeigen dir die 10 besten Apps für deinen Fernseher.

  2. Cloud Native News #1: Rise of the Kubernaut

    Cloud Native News #1: Rise of the Kubernaut

    Ziel der Cloud Native News ist es, im regelmäßigen Abstand von wichtigen Ereignissen und Neuigkeiten im Cloud-Native-Ökosystem zu berichten und diese zu interpretieren, damit der Überblick gewahrt bleibt.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.9

    Linux-Kernel 4.9

    Das XFS-Dateisystem kann jetzt doppelt gespeicherte Daten zusammenführen und große Dateien in Sekundenbruchteilen kopieren. Linux 4.9 verbessert zudem die Sicherheit. Neue Möglichkeiten zur Performance-Analyse erleichtern System- und Programmoptimierung.

  1. Friedensstiftung: G20-Vertrag soll staatliche Hacker einschränken

    Riesiger Runder Tisch um den Männer in dunklen Abzügen sitzen

    Die G20-Staaten sollen sich dazu verpflichten, das globale Finanzsystem nicht zu manipulieren. Das schlägt die Carnegie-Stiftung für internationalen Frieden vor. Beim Geld gäbe es schließlich die größten Gemeinsamkeiten.

  2. "Wenn die Linie fehlt ..."

    Impressionen von der diesjährigen Rosa-Luxemburg Konferenz in Berlin

  3. BMW: SCR-Kat kommt auch in 1er, 3er und X1

    BMW 2er Coupé

    Rund ein Jahr vor dem Prioduktionsende der aktuellen 1er- und 3er-Reihe rüstet BMW alle Diesel mit einem SCR-Kat nach. Das ist lobenswert, doch beim Thema Partikelfilter ist die Marke ebenso zögerlich wie viele andere Hersteller

  4. Vorstellung: Mercedes G-Klasse

    Mercedes G-Klasse

    Erstmals seit knapp 40 Jahren stellt Mercedes eine von Grund auf neu konzipierte G-Klasse vor. Die Optik lässt einen glauben, es hätte sich kaum etwas verändert. Schon im Jahre 2014 kündigten wir die Wende der G-Klasse an. Kam es so, wie wir damals glaubten?

Anzeige