Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Christian Kirsch 92

Googles Dart zielt auf Webanwendungen

Wie vor einem Monat vermutet, hat Google jetzt eine neue Programmiersprache für das Web vorgestellt. "Dart" ist Open Source, soll sich besser als das bislang dafür etablierte JavaScript für große Anwendungen eignen und setzt auf klassische Objektorientierung.

Anzeige

Das bedeutet jedoch keinen Abschied von JavaScript: Dart-Programme können sowohl nativ in einer virtuellen Maschine laufen als auch von einem Compiler nach JavaScript übersetzt werden. Dessen prototyporientierte Objekttechnik ersetzt Dart durch Interfaces, die Methoden und Konstanten zusammenfassen, sowie Klassen, die diese Interfaces implementieren. Entwickler können eigene Bibliotheken schreiben, die sich zur Laufzeit garantiert nicht ändern. Dadurch könnten sich verschiedene Anwendungen zuverlässig Shared Libraries teilen.

Vermutlich als Zugeständnis an eingefleischte JavaScript-Fans finden sich weiterhin nicht-typisierte neben den neu eingeführten typisierten Variablen. Für die Arbeit mit Arrays, Listen und (Hash-)Maps stellt Dart ebenso Bibliotheksfunktionen zur Verfügung wie für den Zugriff auf das DOM. Dabei orientiert sich Dart "lose" an den HTML5-Vorgaben.

Bislang gibt es für Interessierte auf der Homepage des Projekts keine ausführbare Software. Sie müssen sich die Quellen selbst herunterladen und übersetzen. Das soll auf Linux, Windows und Mac OS X funktionieren. Voraussetzung sind unter anderem einige Tools, die auch das freie Chromium-Projekt einsetzt. Unter Windows ist VisualStudio, unter Mac OS X die IDE Xcode erforderlich.

Details zu den Eigenheiten der neuen Sprache, Codebeispiele und ein Mini-Tutorial enthält eine Dart gewidmete Website. (ck)

92 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Dart Dev Summit 2016 nächste Woche in München

    Dart Dev Summit 2016 nächste Woche in München

    Für Kurzentschlossene ist vielleicht Googles Dart Dev Summit interessant, das am 26. und 27. Oktober in München ausgetragen wird.

  2. Programmiersprachen: Google singt keinen Abgesang auf Dart

    Programmiersprachen: Lebenszeichen von Dart

    Nachdem Googles Engineering Director Brad Green in seiner Keynote auf der ng-conf 2017 den Einzug von TypeScript in die interne Entwicklung beim Internetkonzern vorgestellt hatte, stellt er nun klar, dass das keineswegs das Ende von Dart bedeute.

  3. Programmiersprache Dart: Strong Mode soll Standard werden

    Programmiersprache Dart: Strong Mode soll Standard werden

    Der bisher als Opt-in verfügbare Modus verhindert zur Laufzeit auftretende Typfehler bereits beim Kompilieren. Mit dem dreistufigen Übergang geht der Wechsel von Dartium zur Kompilierung nach JavaScript einher.

  4. Cross-Platform: Tabris.js 2.0 hat ein neues UI-Framework

    Cross-Platform: Tabris.js 2.0 hat ein neues UI-Framework

    Das Werkzeug zum Erstellen nativer mobiler Apps mit JavaScript bringt in Version 2.0 eine auf Navigation Views aufgebaute Nutzerschnittstelle. Außerdem haben die Macher die grundlegende API einfacher gestaltet.

  1. Die Neuerungen von Linux 4.9

    Linux-Kernel 4.9

    Das XFS-Dateisystem kann jetzt doppelt gespeicherte Daten zusammenführen und große Dateien in Sekundenbruchteilen kopieren. Linux 4.9 verbessert zudem die Sicherheit. Neue Möglichkeiten zur Performance-Analyse erleichtern System- und Programmoptimierung.

  2. c't uplink 14.9: Sprachassistenten, JavaScript-Desktop-Apps, c't-Notfall-Windows

    c't uplink 14.9

    In der aktuellen Folge von c't uplink reden wir mit unserem Wohnzimmer, programmieren mit JavaScript auf dem Desktop und retten kaputte Windows-10-Systeme.

  3. Die Neuerungen von Linux 4.5

    Die Neuerungen von Linux 4.5

    Einige aktuelle Radeon-Grafikkarten können mit dem neuen Linux-Kernel deutlich mehr 3D-Performance liefern. Die neue Version unterstützt den Raspberry Pi besser und schützt vor Hardware-Defekten durch unbedachte Löschbefehle. Eine ganze Latte neuer und weiterentwickelter Treiber verbessert die Hardware-Unterstützung.

  1. Trump und die "Fake News"

    Der Streit um Teilnehmerzahlen und Einschaltquoten zeigt, wie unscharf "Wahrheiten" im Bereich der Politik sein können

  2. iPhone 8, die kleine Schwester des iPhone X: ein erster Blick

    iPhone 8, die kleine Schwester des iPhone X: ein erster Blick

    Wer mag schon das zweitschönste Auto oder das zweitbeste Essen? Deshalb warten die Apple-Fans auf das iPhone X. Dabei liefert schon das iPhone 8 bemerkenswerte Ergebnisse, vor allem in der Kamera-Software.

  3. Instagram wirbt auf Facebook mit Vergewaltigungsdrohung

    Instagram wirbt auf Facebook mit Vergewaltigungsdrohung

    Eine Journalistin erhielt per E-Mail eine Vergewaltigungsdrohung, die sie bei Instagram als Screenshot veröffentlichte. Nun machte die Plattform daraus eine Werbeanzeige auf Facebook.

  4. Gastbeitrag: EU erschwert Telefonanbieterwechsel – für immer Telekom?

    Gastanalyse: EU erschwert Telefonanbieterwechsel – Für immer Telekom?

    Das deutsche Erfolgsrezept zum einfachen Wechsel von Telefon- und Internetanbietern hängt am seidenen Faden. Die EU will europaweite Regeln. Eine gute Idee – aber nicht auf Kosten deutscher Standards, fordert Verbraucherschützerin Lina Ehrig.

Anzeige