Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Alexander Neumann 1

Aktualisierter Android-Emulator mit GPU-Unterstützung

Die Revision 18 (r18) von Googles Android Software Development Kit (SDK) enthält als wohl wichtigste Neuerung, dass der Emulator den im Android-Gerät verwendeten Grafikprozessor (GPU; Graphics Processing Unit) nutzen kann. Das SDK nutzen Entwickler zum Entwickeln und Testen ihrer mobilen Applikationen für Googles Betriebssystem.

Anzeige

Die derzeit neueste Version Android 4.x (Ice Cream Sandwich) macht reichlich Gebrauch von der GPU, um animierte Transitionen und andere Darstellungseffekte darzustellen. Durch die GPU-Unterstützung sollen sich diese nun auch im Emulator realistisch darstellen lassen. Die Neuerung mag insbesondere für Entwickler wichtig sein, die ressourcenhungrige Apps wie Spiele entwickeln. Auf eine Einschränkung in dem Kontext weisen die Entwickler in ihrer Ankündigung allerdings auch hin, nämlich dass es sehr viele GPUs gebe, sodass nicht alle für dieses Release mit Beta-Status getestet hätten werden können. Anwender sind von daher ausdrücklich dazu eingeladen, auf Fehler hinzuweisen.

Hardwarebeschleunigter Android-Emulator

Weitere, den Emulator betreffende Neuerungen sind eine verbesserte CPU-Performance und die Unterstützung für Hardware-Features wie Sensor- und Multitouch-Eingaben, die sich über ein angebundenes Android-Gerät testen lassen. Zukünftige Versionen des Emulators werden offenbar weitere hardwareabhängige Features wie Bluetooth und Near Field Communication (NFC) unterstützen. Ebenfalls neu ist die Unterstützung für die Version 2.0 der Grafikprogrammierschnittstelle OpenGL ES mit der Folge, dass nun OpenGL-Spiele innerhalb des Emulators laufen können. (ane)

1 Kommentar

Anzeige
  1. Android Studio 2.2 bringt erweiterte Layout-Funktionen

    Android Studio 2.2 bringt erweiterte Layout-Funktionen

    Nachdem sich der Vorgänger vor allem auf die Features von Android 7 konzentrierte, hat Android Studio 2.2 Neuerungen im Layout-Editor, für den Build und das Debuggen an Bord.

  2. Android Studio 3.0 hat Kotlin an Bord

    Android Studio 3.0 hat Kotlin an Bord

    Gut 20 neue Features bringt die kommende Version der auf IntelliJ IDEA aufbauenden IDE für Android. Neben Jetbrains JVM-Sprache Kotlin gehören die Java-8-Features, einige Design-Tools und neue Emulator-Funktionen zu den Highlights.

  3. Developer Preview von Android 7.1 verfügbar

    Developer Preview von Android 7.1 verfügbar

    Entwickler können nun ihre Anwendungen für die neuen Funktionen wie App Shortcuts und runde Icons vorbereiten. Android 7.1 ist bereits für Pixel-Smartphones verfügbar und existiert für die Nexus-Geräte und das Pixel C Tablet als Betaversion.

  4. Google bietet Cloud-Dienst zum Testen von Apps auf Android 7.1 an

    Google bietet Dienst zum Testen von Apps auf Android 7.1 an

    Firebase ist ein Cloud-Dienst, mit dem Entwickler unter anderem ihre Android-Apps testen können. Google bietet darüber jetzt Tests mit dem bisher nur als Developer Preview verfügbaren Android 7.1 auf virtuellen Nexus-Geräten an.

  1. Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android O: Features, Download und Smartphone-Unterstützung

    Android 8 hat noch keinen Namen, deshalb läuft es unter dem Codenamen Android O. Viele Funktionen und die überarbeiteten Menüs kann man aber jetzt schon ausprobieren – ein Blick auf die Neuerungen.

  2. Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Die nächste Android-Version heißt Android Nougat und kommt im Herbst 2016. Welche Funktionen Google in Android ändert, kann man zum großen Teil jetzt schon sehen: dank der Developer-Preview-Versionen von Android N.

  3. Die Android-Uhren sind gereift

    Die Android-Uhren sind gereift

    Die erste Version von Googles Android für Wearables war äußerst spartanisch. Android Wear 2.0 ändert das radikal und funktioniert auch ohne verbundenes Smartphone.

  1. Freudsche Zustände

    Gestaltet der Mensch seine Gesellschaft bewusst - oder wird er unbewusst durch Strukturen und Dynamiken des Systems geformt?

  2. Antarktis: Riesen-Eisberg abgebrochen

    Klimawandel oder natürlicher Vorgang? In der Antarktis könnte durch einen großen Abbruch der viertgrößte Eisschelf des eisigen Kontinents destabilisiert worden sein

  3. Hindernisreicher Weg nach 5G

    Fernsehsender blockieren Frequenzen für neuen Mobilfunkstandard

  4. Kritik von Soldaten: Keine "positiven Bezüge" auf angesammelte "Kampferfahrung" im 2. Weltkrieg

    Beim Gelöbnis am 20. Juli erhält die Verteidigungsministerin Beistand von Michael Wolffsohn

Anzeige