Logo von Developer

Suche
Abonnieren

Tägliche Top-News bei WhatsApp, Facebook Messenger, Telegram & Insta

preisvergleich_weiss

Recherche in 1.508.171 Produkten

Robert Lippert 6

Adobe übernimmt Nitobi

Der Softwarehersteller Adobe hat im Rahmen der MAX 2011 die Übernahme von Nitobi bekannt gegeben. Das Unternehmen ist vor allem für PhoneGap bekannt, eine plattformübergreifende Entwicklungsumgebung für mobile Anwendungen. Bestätigt wurden damit auch die Gerüchte, dass PhoneGap als Projekt der Apache Foundation überstellt werde.

Nach Angaben von Nitobi werde unter der Schirmherrschaft der Apache Foundation sichergestellt sein, dass PhoneGap auch weiterhin als Open-Source-Projekt zur Verfügung stehe. Damit einher werde eine Namensänderung gehen – aus PhoneGap wird Apache Callback. Adobe selbst habe bereits seinen Segen erteilt und werde sich auch weiterhin um das Hosting der Community-Seiten und des kommerziellen PhoneGap-Build-Services kümmern.

Völlig überraschend kommt der Kauf von Nitobi nicht, PhoneGap wurde von Adobe bereits mit dem aktuellen Dreamweaver CS 5.5 unterstützt. Aus kommerzieller Sicht werde insbesondere der Cloud-Service PhoneGap Build eine Rolle bei Adobe spielen. Mit ihm erhält Adobe Zugriff auf eine Reihe proprietärer Lösungen, die eine Cloud-gestützte App-Entwicklung erlauben, ohne dass sich Entwickler dazu die einzelnen SDKs der jeweiligen Plattformen installieren müssten. Konkrete Angaben zur künftigen Verwendung macht Adobe derzeit nicht, spricht jedoch davon, über einen Paid-Hosting-Service mit PhoneGap Build neue und bestehende Kunden erreichen zu wollen.

Adobe hat sich in der Vergangenheit den Vorwurf gefallen lassen müssen, den Trend zu neuen Webtechnologien wie CSS 3 und HTML5 verschlafen zu haben. Nach Adobe Muse und Adobe Edge hat das Unternehmen mit PhoneGap und insbesondere PhoneGap Build jetzt ein weiteres Werkzeug für die webbasierte Entwicklung Flash-freier Anwendungen an der Hand. Offiziellen Angaben nach ist PhoneGap über 600.000 Mal heruntergeladen worden und wird bei mehreren tausend Anwendungen unter iOS, Android, BlackBerry und weiteren Plattformen eingesetzt. (rl)

6 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Patchday: Adobe schiebt Update für kritische Flash-Lücke nach

    Patchday: Adobe schiebt Patch für kritische Flash-Lücke nach

    Aufgeschoben ist nicht aufgehoben: Adobe hat den kritischen Flash-Patch nachgeliefert, den die Firma am Patchday versprochen hatte. Jetzt sollten Flash-Anwender mal wieder schleunigst patchen.

  2. Adobe-Patchday: Flash Player wie üblich in kritischem Zustand

    Adobe-Patchday: Flash Player wie üblich in kritischem Zustand

    Im Flash Player und Adobe Digital Editions klaffen kritische Lücken. Aktuell sind vor allem Windows-Nutzer von den Flash-Lücken bedroht. Adobe Campaign erhält ebenfalls Sicherheitsupdates.

  3. Adobe-Patchday: Flash mal wieder im kritischen Zustand

    Adobe-Patchday: Flash mal wieder im kritischen Zustand

    Diesen Monat stopft Adobe insgesamt 83 Sicherheitslücken in Acrobat, Flash und Reader. Das Flash-Update sollte man zügig installieren.

  4. Totgesagte leben länger: Adobe poliert NPAPI-Flash auf Linux auf

    Totgesagte leben länger: Adobe poliert Flash über NPAPI auf Linux auf

    Entgegen so manch einem Meinungsartikel ist Flash noch lange nicht am Ende. Das muss wohl auch Adobe einsehen und frischt nun die veraltete NPAPI-Version unter Linux auf.

  5. Alle Meldungen aus Weitere News zum Thema
  1. Photoshop CC 2015: Dunst entfernen und Agenturbilder nutzen

    Photoshop CC 2015: Dunst entfernen und Agenturbilder nutzen

    Adobe hat die Bildagentur Fotolia als „Adobe Stock“ in die Creative Cloud integriert und Photoshop und Lightroom um eine Funktion ergänzt, die Dunst aus Fotos entfernt.

  2. BUILD-Konferenz startet heute um 17 Uhr

    Auf der größten Microsoft-Veranstaltung des Jahres wird es Neuigkeiten zu Windows, Windows Phone, Hololens und den Entwicklerprodukten geben.

  3. HTML5: Wegbereiter des nativen Web

    HTML5-Logo

    Eine Schlüsseltechnologie im Web ist HTML5 – eine Auszeichnungssprache mit einem technologischen Umfeld, das den alten Java-Traum "Write once, run anywhere" erstmals Realität werden lässt.

  4. Alle Meldungen aus Ähnliche Artikel
  1. "Großes Finale": Cassini meldet sich nach Flug zwischen dem Saturn und seinen Ringen

    "Großes Finale": Cassini meledet sich nach Flug zwischen Saturn und Ringen

    Einen Tag nach dem ersten Abtauchen zwischen den Saturn und seine Ringe hat sich die NASA-Sonde Cassini zurückgemeldet. Eine Antenne in Kalifornien empfängt die heiß ersehnten Daten. Offenbar lief alles nach Plan, freut sich die NASA.

  2. Streaming-Tipp: "Die Amiga-Story" vorab in der ZDF-Mediathek

    Streaming-Tipp: "Die Amiga-Story" vorab in der ZDF-Mediathek

    Auch nach über 30 Jahren hat der Commodore Amiga eine riesige Fan-Gemeinde, die sich auf die Dokumentation "Die Amiga-Story" freuen dürfte. Seit 10 Uhr lässt sich die Dokumentation aus der ZDF-Mediathek abrufen.

  3. USA: Auftakt zum Ende der Netzneutralität

    Person hält US-Wimpel hoch

    Der neue Vorsitzende der Regulierungsbehörde FCC möchte der Netzneutralität die rechtliche Grundlage entziehen. Er baut auf freiwillige Selbstbeschränkungen der Telecom-Konzerne.

  4. Kumulatives Update für Windows 10: Lockscreen wieder abschaltbar

    Kumulatives Update für Windows 10: Lockscreen wieder abschaltbar

    Mit einem kumulativen Patch für Windows 10 in Version 1703 kommt eine Komfortfunktion zurück, die Microsoft den Anwendern erst vor neun Monaten weggenommen hatte.

  5. Alle Meldungen aus Themen im Trend
Anzeige