Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 2.565.326 Produkten

  1. Neu in .NET 6 [15]: Direkte Speicherzugriffe

    Nach den "rohen" Dateisystemzugriffe geht es nun um direkte Speicherzugriffe in .NET 6.

  2. Neu in .NET 6 [14]: Direkte Dateizugriffe ohne Stream-Objekte

    Die Serie zu den Neuerungen in .NET 6 behandelt im vierzehnten Teil die Klasse System.IO.RandomAccess

  3. Neu in .NET 6 [13]: EnsureCapacity() für Objektmengen

    Die neue Methode EnsureCapacity() reserviert Speicher in .NET-Objektmengen.

  1. Log4j – warum Open Source kaputt ist

    Im Dezember 2021 sorgte die Sicherheitslücke Log4Shell in dem Logging-Framework Log4j für Java für Aufregung, die vom BSI als kritisch eingeschätzt und auf Warnstufe Rot eingestuft wurde. Nachdem sich der Staub inzwischen gelegt hat, ist es an der Zeit für einen Review: Was lässt sich aus alldem lernen?

  2. Eine weihnachtliche LED-Schneelandschaft im Eigenbau

    Der Advent gilt als besinnliche und beschauliche Zeit. Warum also nicht sich die Zeit nehmen und gemeinsam mit der Familie oder Freunden etwas schönes basteln und entwickeln – beispielsweise eine weihnachtliche LED-Schneelandschaft?

  3. TypeScript lernen: Eine Einführung

    An TypeScript kommt heutzutage kaum noch jemand vorbei, der Anwendungen für das Web und die Cloud entwickeln möchte. Tatsächlich löst TypeScript eine ganze Reihe der Probleme von JavaScript, insbesondere hinsichtlich der Skalierbarkeit im Team. Wie funktioniert TypeScript, und wie lernt man es am besten?

  1. Im Gespräch: Gunnar Morling über Debezium und CDC

    Thorben Janssen im Gespräch mit Gunnar Morling über Change Data Capture und das Open-Source-Projekt Debezium.

  2. Hibernate-Tipps: Anzahl der Abfragen schnell und einfach ermitteln

    Die Hibernate-Tipps-Serie bietet schnelle und einfache Lösungen zu verbreiteten Hibernate-Fragen. Dieses Mal geht es um die durch Hibernate ausgeführten Abfragen und wie diese gezählt werden können.

  3. Hibernate-Tipps: Entitätseigenschaften mit der @Formula-Annotation berechnen

    Die Hibernate-Tipps-Serie bietet schnelle und einfache Lösungen zu verbreiteten Hibernate-Fragen. Dieses Mal geht es um die Abbildung des Rückgabewerts einer SQL-Funktion auf das Attribut einer Entität.

  1. Zeit zum Aufräumen: MicroProfile 4.0

    Das aktuelle MicroProfile 4.0 hat deutlich länger auf sich warten lassen als geplant. Grund hierfür waren vor allem politische Überlegungen. Aber es gab auch die eine oder andere interessante Änderung innerhalb der APIs.

  2. MicroProfile 4.0 – ein überfälliges politisches Statement

    Einen Tag vor Weihnachten, und somit noch gerade eben so im alten Jahr, wurde MicroProfile 4.0 veröffentlicht. Offiziell war dieses Release bereits für den Sommer 2020 angekündigt. Ein grundlegendes organisatorisches Alignment sorgte aber für eine fast sechsmonatige Verzögerung. Hat sich das Warten gelohnt?

  3. Jakarta EE 8: alles bleibt neu – zum Status quo von Enterprise Java

    Das erste Jakarta-EE-Release bringt keine neuen APIs mit sich, sondern lediglich eine vollständig herstellerneutrale und offene Version dessen, was bereits da war. Hinter den Kulissen hat sich aber einiges mehr getan.

  1. Das Adapter-Pattern in JavaScript

    Zugegeben, die Relevanz einiger GoF-Entwurfsmuster für JavaScript hält sich in Grenzen, wurden diese Entwurfsmuster doch ursprünglich dafür konzipiert, Rezepte für objektorientierte Programmiersprachen beziehungsweise das objektorientierte Programmierparadigma zu definieren.

  2. Zugriff auf die Zwischenablage: synchron und asynchron

    Für die Arbeit mit der Systemzwischenablage stellt die W3C-Spezifikation "Clipboard API and events" zwei APIs zur Verfügung: die synchrone "Clipboard Event API" und die asynchrone "Asynchronous Clipboard API".

  3. Blog-Reboot: Neustart mit Verstärkung

    Gemeinsam macht das Bloggen noch mehr Spaß! Ab sofort gibt es wieder neue Tales from the Web side – mit Verstärkung.

  1. Die Temporal API – besseres Datehandling für JavaScript

    Der ECMAScript-Standard wird stetig weiterentwickelt und JavaScript damit stetig verbessert. Eine der größten Baustellen war bisher der Umgang mit Datum und Zeit. Das ändert sich jedoch mit der neuen Temporal API.

  2. Die Intl-API – Internationalisierung im Browser

    Die Intl API moderner Browser bringt hilfreiche Werkzeuge für Datums- und Zeitwerte und Zahlen. Zum Teil werden sogar bisherige I18N-Bibliotheken unnötig.

  3. Dependency Injection in JavaScript

    Bibliotheken und Frameworks setzen auf Dependency Injection, um mehr Flexiblität im Umgang mit Abhängigkeiten innerhalb einer Applikation zu erhalten.

  1. Muss ich mich schämen, Software-Architekt zu sein?

    Software-Entwicklung ist voller spannender Herausforderungen, und es gibt immer etwas Neues zu lernen: Software ist schließlich eine der komplexesten Dinge, die von Menschen gebaut wird. Aber die Ergebnisse in der Realität sind manchmal mehr als enttäuschend - sie sind beschämend.

  2. IT-Projekte: Kostenfaktor statt Wettbewerbsvorteil

    Lange genug hat es geheißen, dass IT-Projekte einen Wettbewerbsvorteil versprechen. Schaut man der Realität ins Auge, wird ein IT-Projekt jedoch wie ein Kostenfaktor behandelt – nicht anders als Strom oder Miete. Dabei könnte es anders sein.

  3. Wasserfall-Modell? LOL!

    Das Wasserfall-Modell ist recht alt, aber taucht dennoch bei der Diskussion über Softwareentwicklungsprozesse immer noch sehr häufig auf. Die Geschichte dieses Modells ist weitgehend unbekannt – dabei zeigt sie die Herausforderungen des Modells und warum man es nicht nutzen sollte.

  1. In a Nutshell - Arduino Nano RP2040 Connect

    Als der Raspberry Pi Pico Anfang des Jahres das Licht der Welt erblickte, hat Arduino ein eigenes Board auf Basis des RP2040-Microcontrollers angekündigt. Nach wenigen Monaten ist es nun soweit. Der Arduino Nano RP2040 Connect lässt sich endlich käuflich erwerben. In diesem Beitrag geht es um erste Erfahrungen mit dem neuen Board.

  2. Sleepy Pico - ein Raspberry Pi Pico geht mit C/C++ schlafen

    Wer einen Microcontroller wie den RP2040 des Raspberry Pi Pico nutzt, interessiert sich früher oder später für dessen Energieverbrauch. Zum Beispiel bei einer Anwendung für mobile Messdatenerfassung oder Monitoring. Ohne Beachtung der Energiebilanz ist jede Batterie nach wenigen Stunden völlig erschöpft. Dieser Artikel erläutert deshalb, wie Entwickler höhere Energieeffizienz erreichen können.

  3. I/O on Steroids - PIO, die programmierbare Ein-/Ausgabe des Raspberry Pi Pico

    Moderne Mikrocontroller-Boards müssen eine ganze Menge von Schnittstellen integrieren wie UARTs, IIS, IIC, SPI. Was aber, wenn eine benötigte Schnittstelle fehlt, etwa 1-Wire oder CAN? Für solche Fälle bietet der Raspberry Pi Pico die PIO (Programmable Input Output). Der vorliegende Blog-Post gliedert sich in zwei Teile: Im ersten ist die Funktionsweise einer PIO Gegenstand der Betrachtung, während der zweite Teil untersucht, wie sich PIOs in der Praxis nutzen lassen.

  1. Micro-Frontends mit Web Components

    Micro-Frontends sind Benutzeroberflächen, die sich aus kleinen isolierten Anwendungen zusammensetzen. Implementieren kann man sie zum Beispiel mit Web Components.

  2. HTTP Archive gibt Web-Jahrbuch 2021 heraus

    Auch in diesem Jahr gibt das HTTP Archive sein Jahrbuch Web Almanac heraus. Das kostenlose E-Book besteht aus 24 Kapiteln, die das Web aus unterschiedlichsten Blickwinkeln beleuchten.

  3. Capacitor oder Cordova: Welche Plattform sollten Entwickler webbasierter Mobilapps wählen?

    Mit Capacitor und Cordova gibt es zwei Plattformen, die zum selben Ziel führen: Webanwendungen für mobile Plattformen und Stores verpacken. Zeit für einen Vergleich der beiden Cross-Plattform-Frameworks.

  1. Dining Philosophers Problem III

    Mit diesem Beitrag endet die Miniserie zu dem Dining Philiosophers Problem von Andre Adrian. Heute wendet der Autor mächtige Locks und Semaphoren an.

  2. Dining Philosopher Problem II

    Im letzten Beitrag "Dining Philosophers Problem I" begann Andre Adrian seine Analyse der klassischen Problemstellung. Heute verwendet er Atomics, Mutexe und Locks.

  3. Dining Philiosophers Problem I

    Andre Adrian hat das klassische Dining Philosophers Problem, das sich um die Synchronisation von Threads dreht, auf verschiedene Weise mit modernem C++ gelöst.

  1. colspan=17: Über den Entwickler-Trugschluss enger Zusammenarbeit mit Designern

    Entwickler sollten eng mit Designern zusammenarbeiten – oder Designern mehr Freiraum geben und sich damit noch mehr herausfordern?

  2. colspan=16: Über die Verantwortung, die mit guter JavaScript-Unterstützung einhergeht

    Warum Websites und Apps nicht zwangsläufig "ohne JavaScript funktionieren" müssen – aber sie und wir JavaScript verantwortungsvoller verwenden sollten.

  3. colspan=15: "Muss auch ohne JavaScript funktionieren"

    Mit der Verbreitung und dem Erfolg skriptbasierter Apps stellt sich die Frage, wie wichtig es noch ist, dass Websites und Apps "auch ohne JavaScript funktionieren".

  1. Performance: Largest Contentful Paint für Web Vitals optimieren

    Im vergangenen Jahr hatten wir bereits über unsere Bemühungen zur Optimierung des Cumulative Layout Shift (CLS) berichtet. Heute setzen wir die Core-Web-Vitals-Optimierungen mit dem LCP fort.

  2. Debugging, Monitoring und Code-Qualität: Tools in der Web-Entwicklung

    Auch in der Web-Entwicklung von heise online geht nicht immer alles auf Anhieb glatt. Mit den Jahren haben sich diverse Tools zum Debugging, Monitoring und zum Steigern der Code-Qualität etabliert.

  3. heise online: Die Technik hinter den Kulissen

    Das Developer-Team berichtet, wie die Architektur von heise online entstanden ist, und zeigt, wie heute eine Applikation bei uns entwickelt wird.

  1. Die Einführung agiler Softwareentwicklung und von Scrum bei Heise, Teil 3

    Im dritten Teil zum Thema Agile soll es um die Events gehen, die im heise-System fest in den Ablauf eingebettet sind.

  2. Die Einführung agiler Softwareentwicklung und von Scrum bei Heise, Teil 2

    In zweiten Blogbeitrag aus dem "Themenblock Agile" stellt die Webentwicklung von heise vor, was aus ihren agilen Ambitionen geworden ist und in was für einem System sie heute arbeiten.

  3. Die Einführung agiler Softwareentwicklung und von Scrum bei Heise, Teil 1

    Das Entwicklerteam von heise online berichtet von ihrer agilen Transition der Entwicklungsprozesse und wie dabei das "heise-Scrum" entstand.

  1. Keine Antwort ist? Genau: Keine Antwort!

    Keine Antwort ist letztlich auch keine Antwort. Kommunikationsträgheit ist für uns alle von Nachteil. Das zu durchbrechen ist aber unglaublich schwer.

  2. EVA-Prinzip im Supportfall

    Manche Prinzipien sind so grundlegend und unvergänglich, dass sie in einer Vielzahl von Situationen weiterhelfen, darunter das EVA-Prinzip bei Anwendungsfehlern.

  3. Orientierung auf unbekanntem Terrain

    Sich in neue, unbekannte Themen einzuarbeiten, kann herausfordernd sein. Drei einfache Sichten auf das Thema geben Orientierung beim grundlegenden Einstieg.