Suche
preisvergleich_weiss

Recherche in 2.521.853 Produkten

Michael Keller

Orientierung auf unbekanntem Terrain

Sich in neue und unbekannte Themen einzuarbeiten, kann herausfordernd sein. Die Arbeit mit drei einfachen Sichten hilft beim Einstieg und schafft ein erstes, grundlegendes Verständnis für ein Thema.

Im Entwickleralltag kommt es gar nicht so selten vor, dass man mit neuen bzw. unbekannten Themen zu tun hat. Hier drei Beispiele, die die meisten Entwicklerinnen und Entwickler bereits erlebt haben dürften:

  1. Anforderungen an eine noch zu entwickelnde Software sollen mit einem Kunden ausgearbeitet werden. Doch weder die Software noch den Kunden kennt man.
  2. Einen Fehler in einer Software beheben. Der Fehler ist einem bisher selbst noch nicht untergekommen.
  3. Als Neuling in einem Entwicklerteam soll man gleich an der Weiterentwicklung einer Software mitwirken.

Zunächst einmal sind alle drei Beispiele nach meiner Erfahrung typische Themen aus dem Entwickleralltag. Mit grundlegenden Fähigkeiten wie Lesen, Schreiben, Kommunizieren und Programmieren kommt man bei den Themen schon mal weiter.

Die Schwierigkeiten

Was die Herausforderungen in den Beispielen jedoch richtig schwierig macht – oder machen kann –, ist fehlendes Kontextwissen. Und ja, das kommt hin und wieder vor. Jeder steigt mal frisch in ein Thema ein oder übernimmt kurzfristig aus irgendwelchen Gründen eine ungewohnte Aufgabe. Trotzdem will man natürlich sein Bestes geben.

Grundlegende Fähigkeiten bringt jede Entwicklerin und jeder Entwickler ja mit, im Hinblick auf den Kontext stehen die meisten jedoch regelmäßig ganz am Anfang. Anforderungen lassen sich leicht aufschreiben, aber ergeben die einen Sinn? Natürlich besteht Interesse daran einen Fehler zu beheben, aber handelt es sich überhaupt um ein Fehler? Weiterentwicklung einer Software? Ja gerne. Aber worum geht es bei dieser Software eigentlich?

Kurzum: Wer den Kontext nicht kennt, kann seine Fähigkeiten nicht richtig einbringen. Mangelndes Verständnis schränkt den Handlungsspielraum enorm ein. Denn es macht einen Unterschied, ob man beispielsweise im Umfeld von Warenwirtschaftssystemen oder medizinischen Systemen arbeitet. Von Software zur Unterhaltung, sprich Computerspielen, wollen wir gar nicht erst sprechen. Alles hat seine Besonderheiten. Die kennenzulernen ist spannend und herausfordernd.

Ausweg durch Sichten

Ein Weg, sich heranzutasten, ist die Arbeit mit drei grundlegenden und sehr allgemeinen Sichten auf das aktuelle, noch unbekannte Arbeitsthema. Die Sichten sind wie folgt und können nach Bedarf jederzeit um weitere ergänzt werden:

  1. Prozess
  2. Organisation
  3. IT

Mit der Sicht "Prozess" gehen Fragen einher, die auf eine Klärung des Handelns abzielen. Was wird in welcher Reihenfolge getan? Warum wird es getan? Was wird nicht getan? Welche Ergebnisse werden dabei erzielt?

Die Sicht "Organisation" beschäftigt sich damit, wer handelt. Dazu zählen beispielsweise einzelne Personen, Unternehmensbereiche und natürlich ganze Unternehmen, etwa in Form eines Kunden oder Lieferanten. Interessant ist auch, wer welche Erwartungshaltung, Rechte und Pflichten hat.

Zuletzt geht es um die Rolle der IT. Deswegen ist man ja als Entwicklerin oder Entwickler selbst irgendwie an einem Thema beteiligt. Hier geht es um Fragen nach Daten, Systemen, Kommunikation, Sicherheit und vielem mehr. Alles ist im Zusammenspielt mit dem Prozess und der Organisation zu sehen.

Die Antworten auf die Fragen lassen sich übrigens auf vielfältige Art und Weise finden. Nicht nur im Gespräch mit seinen Mitmenschen, wie man vielleicht zunächst denken mag. Als Informationsquelle kommt alles infrage: Dokumentationen, Grafiken, Videos, Ausführung der jeweiligen Anwendung und mehr helfen, Verständnis zu schaffen.

Die beschriebene Herangehensweise ist sicherlich sehr einfach, hat für mich aufgrund ihrer Allgemeingültigkeit aber auch schon häufig gepasst. Themen lassen sich so schneller erfassen und durchdringen. Probiert es selbst aus, wenn ihr euch das nächste Mal auf unbekanntem Terrain bewegt.

In diesem Sinne: bleibt strukturiert und gesund
Euer Michael

Kommentieren