Logo von Technology Review

Suche
  1. Mehr Intelligenz für mobile Geräte

    Mehr Intelligenz für mobile Geräte

    Eine Technik namens Deep Learning lässt Computer zuverlässig Muster und Gesichter erkennen. Bald könnte sie, unterstützt durch spezielle Hardware, auch in Smartphones oder Autos zum Einsatz kommen.

  2. Langlauf-Lauscher

    Langlauf-Lauscher

    Bluetooth-Kopfhörer sind praktisch, doch das regelmäßig notwendige Aufladen stört. Der RP-BTD5 von Panasonic hält besonders lange durch.

Anzeige
  1. Ausgabe 05/2015

    Von wegen immer dümmer

    05/2015

    Die Digitalisierung führe zu Oberflächlichkeit und Aufmerksamkeitsstörungen, unken viele. Das Gegenteil ist richtig.

  1. Verriss des Monats: Die Leuchtgläubigen

    Verriss des Monats: Die Leuchtgläubigen

    Man leuchtet sich mit einem schicken, kleinen Gadget ein wenig in den Gehörgang und schon geht's einem besser. Wäre doch wunderbar, oder? Ein finnisches Startup verkauft diesen Traum mit gewagten Methoden.

  2. Aus der Mücke eine Karte machen

    Die Asiatische Tigermücke sticht zu.

    In dem Citizen Science-Projekt Mückenatlas wird das Vorkommen von Stechmücken in Deutschland online kartiert. Auch Bürger können dabei helfen, die Datenbank mit Geoinformationen über die Blutsauger anzureichern.

  3. Neues System für künstliche Photosynthese

    Neues System für künstliche Photosynthese

    Pflanzen können es ziemlich gut, Menschen immer besser: US-Forscher haben halbleitende Nanodrähte vorgestellt, die mit Hilfe von Sonnenlicht und Bakterien Kohlendioxid in nützliche chemische Verbindungen umwandeln.

  4. 1

    Post aus Japan: Tempolimit per Marktwirtschaft

    Post aus Japan: Tempolimit per Marktwirtschaft

    Der japanische Technik- und Softwarekonzern Fujitsu hat in Tokio mal wieder seine neuen Ideen präsentiert. Die Fernüberwachung von Autofahrern ist eine mit ganz besonders viel Potenzial für innovative Geschwindigkeitsbeschränkungen. Auch gut: der fernbediente Arbeiter.

  5. Gratis-Internet für die Dritte Welt – mit Haken

    Gratis-Internet für die Dritte Welt – mit Haken

    Ein Start-up aus Boston hat ein Verfahren entwickelt, mit dem Entwickler ihren Kunden in Entwicklungsländern Zugriff auf beliebige Android-Programme geben können, ohne dass die Nutzung auf der Mobilfunkrechnung auftaucht. Unkritisch ist das nicht.

  6. Der Autismus-Code

    Der Autismus-Code

    Jahrelang erforschten Wissenschaftler erfolglos die Ursachen von Autismus, indem sie unter betroffenen Familien nach gemeinsamen Genen suchten. Nun beginnen Forscher, das Rätsel mit einem neuen Ansatz zu lösen.

  7. Digitales Lernen: Schulprojekte global vernetzen

    Ein finnisches Startup will Schulprojekte global vernetzen

    Die Schule als Universum für sich – mit diesem Bild möchte das finnische Startup Scool aufräumen. Es stellt digitale Lernformate bereit, die Lehrer und Schüler für den technologischen Wandel fit machen sollen.

  8. Eine virtuelle Übungswelt für Roboter

    Eine virtuelle Übungswelt für Roboter

    Wenn es für Menschen zu gefährlich wird, könnten Roboter einspringen – aber nur, wenn sie auch auf schwierigem Gelände zurechtkommen. Eine realitätsnahe 3D-Umgebung macht ihre Entwicklung schneller und billiger.

  9. Augmented-Reality-Brille HoloLens macht schnelle Fortschritte

    Augmented-Reality-Brille HoloLens macht schnelle Fortschritte

    Bei ersten Vorführungen war Microsofts Holografie-Einheit noch riesig und per Kabel mit Computern verbunden. Jetzt konnten Reporter das neuartige Sichtgerät erstmals in einem integrierten Format ausprobieren.

  1. Tesla-Besitzer hacken ihr Auto

    Tesla-Besitzer hacken ihr Auto

    Das Model S des Elektroautokonzerns kommt standardmäßig mit einer Internet-Anbindung. Das ist für Bastler mittlerweile verlockend.

  2. 3

    Neuartiger Chip ahmt das Gehirn in Hardware nach

    Neuartiger Chip ahmt das Gehirn in Hardware nach

    Am biologischen Vorbild orientierte neuronale Netze sind bemerkenswert gut in der Mustererkennung – brauchen dafür aber extrem viel Rechenkraft. US-Forscher haben jetzt eine effizientere Variante gebaut.

  3. Die Dompteure der Superviren

    Die Dompteure der Superviren

    Forscher erschaffen Viren, die ansteckender und leichter übertragbar sind als in der Natur, um etwa mit Impfstoffen auf Epidemien vorbereitet zu sein. Entkämen die Keime aber, könnten sie genau die auslösen. Ist die Forschung das Risiko wert?

  4. 4

    Wie berechenbar ist der Mensch?

    Wie berechenbar ist der Mensch?

    Seit mehr als 150 Jahren versuchen Ökonomen, das Verhalten der Menschen vorherzusagen. Ihre Fehler sollten eine Lehre für das Big-Data-Zeitalter sein.

  1. 9

    Algorithmus soll zuverlässig Online-Störenfriede erkennen

    Algorithmus soll zuverlässig Online-Störenfriede erkennen

    In fast jeder Online-Community gibt es auch Personen, die dort nur stören oder Ärger machen wollen. Das Problem ist von großer Bedeutung – und könnte bald mit Hilfe von Algorithmen gemildert werden.

  2. 8

    Von fehlenden Belegen und schwarzen Schwänen

    Gregor Honsel

    Ich vermute, dass ein schlichter deutscher Satz für die meisten Missverständnisse zwischen Experten und Laien verantwortlich ist.

  3. 7

    Das Gewohnheits-Tier

    Veronika Szentpetery

    Apps wie „HabitBull“ sollen beim Antrainieren guter Gewohnheiten helfen. Manche Experten sehen darin Bevormundung. Aber das stimmt nicht.

  4. 7

    Nie mehr zu schnell

    Nie mehr zu schnell im Auto

    Mit einer intelligenten Geschwindigkeitsregelanlage will Ford in seinem neuen Van dafür sorgen, dass Fahrer Limits nicht mehr überschreiten.

  5. 5

    Mit kleinen Stromnetzen gegen das Desaster

    Mit kleinen Stromnetzen gegen das Desaster

    Japans Unternehmen haben seit der Tsunami- und Atomkatastrophe vor vier Jahren ein Modell der Energieversorgung neu entdeckt: lokale, unabhängige Stromnetze, auch Micro-Grids genannt.

  6. 4

    Sonnenbad bringt Energie

    Sonnenbad bringt Energie

    Mitten auf einem kleinen See der ostindischen Millionenstadt Kalkutta wird seit wenigen Wochen Strom produziert.

  7. 4

    Wenn das Fett durch die Schokolade wandert

    Schokoriegel

    Wie die unappetitliche, weiße Schicht auf die Schokolade kommt, haben Forscher nun mittels Röntgenstrahlen herausgefunden. Mit ihren Erkenntnissen könnten sie den Süßwaren-Herstellern Millionen Euro an Kosten ersparen.

  8. 4

    Bitcoin-Anhänger glauben weiter an den Massenmarkt

    Bitcoin-Anhänger glauben weiter an den Massenmarkt

    Die Digitalwährung Bitcoin machte zuletzt vor allem mit Negativschlagzeilen auf sich aufmerksam. Trotzdem glauben Unternehmen und Investoren weiterhin fest an ihr Potenzial als Zahlungsmittel der Zukunft.

  1. Akku für Äpfel

    Akku für Äpfel

    Apples MacBooks haben keinen austauschbaren Akku mehr. Mit der BatteryBox von Gbatteries lassen sich die Maschinen extern nachladen.

  2. Der Anti-Verlier-Anhänger

    Der Anti-Verlier-Anhänger

    Das G-tag von Gigaset hält per Bluetooth Kontakt mit einem Handy. So sollen Taschen oder andere wertvolle Gegenstände nicht verloren gehen.

  3. Rohdaten per Funk

    Rohdaten per Funk aus der Kamera

    Mit der Mobi-Pro-Speicherkarte lassen sich Bilder in hoher Auflösung drahtlos auf Rechner oder Mobilgerät befördern.

  4. Der HighTech-Koffer

    Der High-Tech-Koffer

    Der Trunkster fasst nicht nur Kleidung und Co., sondern bringt auch noch ein Ladegerät für Elektronik, eine eingebaute Waage und ein GPS-Tracking mit.

Anzeige