Logo von Technology Review

Suche
  1. Mit Mikroben und Metaboliten gegen das Altern

    Mit Mikroben und Metaboliten gegen das Altern

    Der Gentechnikpionier Craig Venter hat eine neue Firma gegründet, die die weltgrößte Datenbank genetischer und physiologischer Informationen schaffen soll.

  2. Wie man das Internet erdbebensicher machen kann

    Wie man das Internet erdbebensicher machen kann

    Dezentrale Netze gelten als robust, halten echte Katastrophen aber auch nicht aus. Abhilfe schafft eine neue Netzwerkgeometrie, die japanische Forscher jetzt entwickelt haben.

Anzeige
  1. Technology Review

    Fliegende Helfer

    Drohnen wandeln sich vom Spielzeug zum Werkzeug. Forscher erschließen gerade spannende neue Einsatzgebiete.

  1. Lasst kleine grüne Funkzellen blühen

    Grüne Basisstation von NTT Docomo

    Forscher der University of Southern California und von Samsung haben ein Modell entwickelt, wie ein effizientes Mobilfunknetz aus erneuerbaren Energien gespeist werden könnte.

  2. Probe aufs Exempel

    Probe aufs Exempel

    Google und die NASA wollen testen, ob Quantencomputer reif sind für den praktischen Einsatz.

  3. Minimotor mit großer Leistung

    Minimotor mit großer Leistung

    Ingenieure an der Hochschule von Twente haben einen winzigen Verbrennungsmotor entwickelt, der Wasserstoff und Sauerstoff nutzt.

  4. Billige Chemie dank CO2

    Billige Chemie dank CO2

    Ein Start-up arbeitet an neuartigen Prozessen, mit denen sich das Klimagas effizient zur Herstellung wichtiger Rohstoffe nutzen lässt.

  5. Billiger Stromspeicher aus Schmelzsalzen

    Billiger Stromspeicher aus Schmelzsalzen

    Das Start-up Halotechnics arbeitet an einer neuartigen Pufferbatterie für Energienetze, die deutlich günstiger ausfallen soll als reguläre Akkus.

  6. Gentechnik statt Gift

    Gentechnik statt Gift

    Das britische Unternehmen Oxitec will gentechnisch veränderte Olivenfruchtfliegen im Feld testen – erstmals in Europa. Der Versuch soll zeigen, ob die Labortiere ihre pflanzenschädigenden Artgenossen dezimieren können – als Alternative für Pestizide.

  7. Schön zerlegt

    Schön zerlegt

    Für einen Bildband nahm der kanadische Fotograf Todd McLellan 50 Design-Klassiker auseinander und arrangierte die Einzelteile für die Kamera. Eine Bilderschau.

  8. Helfende Hände aus den Forschungsschmieden

    Roboterhand

    Die Forschung an humanoiden Robotern hat sich bislang auf grundlegende Probleme konzentriert - ohne Rücksicht auf Design, Effizienz und Kosten. Nun sollen leichtere und ausgeklügeltere Bauteile helfen, den Verbrauchermarkt zu erschließen.

  9. Was guckst Du?

    Was guckst Du?

    Die Einschaltquoten des Konsumforschungsinstituts GfK galten lange Zeit als die härteste Währung im Fernsehgeschäft. Doch Digitalisierung und Vernetzung machen viel bessere Zuschaueranalysen möglich.

  1. "Studenten sollten uns nicht zitieren"

    "Studenten sollten uns nicht zitieren"

    In seiner März-Ausgabe berichtete Technology Review über den Mitarbeiterschwund bei Wikipedia und die resultierenden Qualitätsprobleme. Am Rand der IT-Messe Cebit bezog Gründer Jimmy Wales Stellung.

  2. Verriss des Monats: Der Krawallpümpel

    Verriss des Monats: Der Krawallpümpel

    Der unbändige Wunsch, allgegenwärtigem Lärm und seiner kultivierten Form, dem Gesang, Herr zu werden, treibt sonderbare Blüten: Man kann jetzt auch singen, ohne gehört zu werden.

  1. Geld für Nichts

    Geld für nichts

    Das derzeitige Strommarkt-Modell gerät durch die zunehmende Einspeisung erneuerbarer Energien an seine Grenzen. Reformideen gibt es zuhauf. Was nun passieren muss.

  2. Die Rückeroberung des Internets

    Die Rückeroberung des Internets

    Um der Datenflut Herr zu werden, beschränken nicht nur Staaten, sondern zunehmend auch Konzerne den Zugang zum Netz. Als Gegenreaktion bauen Pioniere weltweit ein eigenes, unzensierbares Web auf – gefördert von der EU. Nun springen erste Unternehmen auf die Idee auf.

  3. Computer sind nutzlos

    Peter Glaser

    E-Mail? Unverkäuflich. Demokratie? Bald erledigt. Die Wege des Fortschritts sind gepflastert mit Irrtümern. Eine kleine Chronik von Männern, die mächtig danebenlagen.

  4. Methan aus der Luft

    Gregor Honsel

    Eine völlig lizenzfreie Idee zur Dämpfung des Klimawandels – allerdings ohne Erfolgsgarantie.

  5. Keine Wende bei der Wärme

    Keine Wende bei der Wärme

    Wenn vom Klimaschutz die Rede ist, geht es meist nur um Strom. Dabei fließt mehr als die Hälfte der Energie in die Erzeugung von Wärme. Doch die Bundesregierung vernachlässigt das Thema Ökowärme seit Jahren.

  6. Mannschaft von Bord

    Rolls Royce plant unbemannte Frachtschiffe

    Die Schiffstechniksparte des britischen Ingenieurskonzerns Rolls-Royce arbeitet an Containerriesen, die ohne Crew über die Weltmeere schippern sollen.

  7. Down-Syndrom: Pränataler Gentest sicherer als Fruchtwasseruntersuchung

    Down-Syndrom: Forscher plädieren für pränatale Massengentests

    Eine neue Studie legt nahe, dass es sich lohnen könnte, traditionelle Vorsorgeuntersuchungen bei Schwangeren durch DNA-Untersuchungen zu ersetzen.

  8. Kaufen mit der Fingerkuppe

    Illustration

    Nach Apple ermöglicht nun auch Samsung mit seinem neuen Smartphone, dass sich Nutzer per Fingerabdruck anmelden oder Käufe bestätigen. Branchenexperten erwarten, dass die biometrische Authentifizierung in diesem Jahr den Durchbruch schafft.

  1. Roboter als Kameramann

    Roboter als Kameramann

    Mit der Soloshot2-Halterung lassen sich Videokameras steuern. Das System folgt dem Bildmotiv automatisch.

  2. Smarter Schmuck

    Smarter Schmuck

    FashionTEQ hat Modeaccessoires entwickelt, die sich mit beliebigen Bildern beschicken lassen.

  3. Projektor erkennt Fingergesten

    Projektor erkennt Fingergesten

    Der BrightLink 595Wi von Epson wirft Bilder an die Wand, mit denen per Stift oder direkt per Hand interagiert werden kann.

  4. Laufstall für Gamer

    Laufstall für Gamer

    Mit dem Omni von Virtuix soll sich zusammen mit einer VR-Brille das Gehen und Laufen im virtuellen Raum realitätsnah simulieren lassen.