Logo von Security

Suche
Ronald Eikenberg 294

YouPorn-Nutzer durch Konfigurationsfehler bloßgestellt

Durch einen Konfigurationsfehler sind tausende Zugangsdaten von Nutzern der Erotik-Webseite YouPorn ins Netz gelangt, wie Sophos berichtet. YouPorn zählt laut Alexa zu den einhundert am häufigsten besuchten Webseiten weltweit.

Anzeige

Die über 5000 Mailadressen und Passwörter waren in Log-Dateien enthalten, die offenbar seit dem Jahr 2007 angelegt wurden. Das Verzeichnis war ungeschützt über das Internet erreichbar. Inzwischen wurde die Schwachstelle zwar beseitigt, bei anonymen Text-Hostern wie Pastebin sind jedoch bereits Kopien der Daten im Umlauf.

Dies ist für die Nutzer der Seite in zweierlei Hinsicht unangenehm: Nicht nur, weil sie durch die Veröffentlichung ihrer Mailadressen in diesem Zusammenhang in Erklärungsnöte geraten könnten, sondern auch, weil die Passwörter ungehasht im Klartext veröffentlicht wurden und dadurch auch die Accounts auf anderen Seiten in Gefahr sind, auf denen die Betroffenen das gleiche Passwort nutzen.

In Internetforen machen sich schadenfrohe Nutzer bereits einen Spaß daraus, die Identitäten der YouPorn-Nutzer aufzudecken, indem sie die entwendeten Zugangsdaten auch bei Facebook ausprobieren.

YouPorn übt sich unterdessen in Schadensbegrenzung und gibt bekannt, dass lediglich die Nutzer des YouPorn-Chats von dem Vorfall betroffen seien. Der Chat werde von einer nicht näher genannten Firma betrieben, die nicht im direkten Zusammenhang mit YouPorn stehe. Der Betreiber will den Chat bereits von der Webseite entfernt haben.

Erst vor einer Woche behauptete ein marokkanischer Hacker, 350.000 Datensätze von Nutzern der Pornosite Brazzers entwendet zu haben. Brazzers wird ebenso wie YouPorn von der Firma Manwin betrieben. Am gestrigen Mittwoch wurde bekannt, dass mehrere hunderttausend Datensätze von Kunden und Affiliate-Partnern des Porno-Film-Portals videosz.com frei über das Internet zugänglich waren. (rei)

294 Kommentare

Themen:

  1. BitDefender gehackt: Erpressungsversuch mit Nutzer-Daten

    Hacker

    Ein Hacker hat Nutzer-Namen und Passwörter von BitDefender-Kunden kopiert und den Anbieter erpresst.

  2. Sexbörse Adult Friend Finder gehackt, Nutzerdaten im Netz verteilt

    Sexbörse Adult Friend Finder gehackt, Nutzerdaten im Netz

    Daten von 3,9 Millionen Nutzern der Kontaktbörse finden sich im Tor-Netz, darunter E-Mail-Adressen und sexuelle Vorlieben. Wie Sicherheitsforscher berichten, ist es an Hand dieser Informationen zum Teil möglich, auch Klarnamen herauszufinden.

  3. VTech-Hack: Knapp 5 Millionen Daten von Kunden und Kindern erbeutet

    Hack: Knapp 5 Millionen Daten von Kunden und Kindern erbeutet

    Datendiebe stahlen Passwörter, E-Mail-Adressen und Postanschriften von Kunden eines Spielzeugherstellers und stellten sie ins Netz. Darunter auch Hunderttausende persönliche Daten von Kindern.

  4. Internetdienst Onlinetvrecorder.com gehackt

    Hacker

    Der Internet-Aufnahmedienst Onlinetvrecorder.com ist Opfer eines Hackangriffes geworden. Der Anbieter empfiehlt allen Nutzern, ihr Passwort zu ändern.

  1. Warum 123456 als Passwort okay ist

    Die Empörung über die häufigsten Passwörter bei Adobe zeigt nur eines: Dass die Empörten das Problem nicht richtig verstanden haben -- und Adobe etwas grundsätzlich falsch gemacht hat.

  2. Das Zeitalter der Massenhacks

    Das Zeitalter der Massenhacks

    Die Zahl riesiger Datendiebstähle nimmt zu, selbst etablierte IT-Unternehmen scheinen den Angriffen der Hacker schutzlos ausgeliefert zu sein. Ist der Kampf verloren?

  3. Zeitalter der Massenhacks

    Zeitalter der Massenhacks

    Die Zahl riesiger Datendiebstähle nimmt zu, selbst etablierte IT-Unternehmen scheinen den Angriffen der Hacker schutzlos ausgeliefert zu sein. Ist der Kampf verloren?

  1. "Privacy Shield": Safe-Harbor-Nachfolger bedeutet angeblich EU-Kapitulation

    Netzwerkkabel

    Bei den Verhandlungen mit den USA über einen Nachfolger für das gekippte Safe-Harbor-Abkommen steht die EU offenbar davor, in allen für den Datenschutz wichtigen Punkten einzuknicken. Der US-Datenzugriff sei überhaupt noch nicht geklärt.

  2. Grafikprobleme beim Mac Pro: Apple startet "geheimes" Austauschprogramm

    Grafikprobleme beim Mac Pro: Apple startet "geheimes" Austauschprogramm

    Bei einigen der Profirechner mit zwei verschiedenen Grafikchip-Varianten können Systeminstabilitäten auftreten. Die Geräte will der Hersteller kostenlos reparieren.

  3. Elektroautos: Zahl der Neuzulassungen in Europa verdoppelte sich 2015

    Elektroautos: Zahl der Neuzulassungen in Europa verdoppelte sich 2015

    In den Niederlanden wurden vergangenes Jahr die meisten Elektroautos in Europa neu zugelassen. Das wesentlich bevölkerungsreichere Deutschland liegt mit Abstand dahinter.

  4. Räder für den Alltag der Saison 2016

    Praktische Räder für den Alltag der Saison 2016

    Auch, wenn es vor lauter schrillbunten Neuerscheinungen und Technik-Overkill manchmal ganz anders aussehen mag - die meisten Kunden setzen weiterhin auf praktische Räder für den Alltag. Solche Fahrräder müssen sich vor allem in den Disziplinen "Komfort", "Sicherheit" und "Funktionalität" beweisen

Anzeige