Logo von Security

Suche
Ragni Zlotos 76

Chrome 18 bringt 3D-Grafiken auch für ältere Rechner

Auch ältere Rechner sollen von der verbesserten Darstellung von 2D- und 3D-Elementen in der neuen Chrome-Version profitieren. Mit der Versionsnummer 18 bringt der Web-Browser eine hardwaregestützte Darstellung von mit HTML5-Features umgesetzten Grafiken. Jüngere Grafikkarten können so dem Browser beim Rechnen mithelfen.

Auch Computer mit älterer Grafikunterstützung bekommen Hilfsmittel an die Hand, um Canvas und WebGL einsetzen zu können. Die Softwareunterstützung namens Swiftshader soll schneller als viele Alternativen sein. Nachprüfen, ob der eigene Rechner 3D-Grafik hard- oder softwaregestützt rendert, kann man in Chrome unter chrome://gpu nachsehen. Das Chrome-Team schreibt in einem Blogeintrag, dass das Rendering von Grafiken per Software nie so schnell sein könne wie GPU-gestütztes. Swiftshader wiederum verspricht auf seiner Website, dass das Rendern 100-mal schneller sei als mit Microsofts Direct3D Reference Rasterizer.

Google hat seinen Chrome-Browser zum sechsten Mal in diesem Monat aktualisiert. Das Update auf Chrome 18.0.1025.142 behebt neun Sicherheitslücken. Drei davon haben die Gefahrenstufe "hoch" und eignen sich somit etwa zum Ausführen von Schadcode, nicht aber zum Ausbruch aus der Sandbox. Eine der schwerwiegendsten Lücken lässt sich durch einen Zugriff auf einen freigegebenen Speicherbereich (Use-after-free) bei der Verarbeitung von SVG-Dateien ausnutzen.

(rzl)

76 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Indie-Spieletipps zur Wochenmitte

    Indie-Spieletipps zur Wochenmitte

    Bei den etwas anderen Spieletipps aus der c't-Redaktion können Sie als Astronaut entweder über einen unerforschten Planeten wandeln bis Ihnen die Luft ausgeht, sich eine hektischen Ballerei hingegen oder durch minimalistische Labyrinthe eilen.

  2. Mozilla gibt Starthilfe für virtuelle Realität im Browser

    Mozilla gibt Starthilfe für virtuelle Realität im Browser

    Mit dem neuen JavaScript-Framework A-Frame will Mozilla den Einstieg in die Entwicklung virtueller Realität im Browser erleichtern.

  3. YouTube nicht mehr auf älteren Apple-TV- und iOS-Geräten

    YouTube nicht mehr auf älteren Apple-TV- und iOS-Geräten

    Google stellt die API für seinen Videodienst um. Nutzer bestimmter Apple-Hardware verlieren den YouTube-Zugriff.

  4. C++-Herausforderer: Rust 1.0 erschienen

    C++-Herausforderer: Rust 1.0 erschienen

    Seit geraumer Zeit schon stellen die Rust-Entwickler die Weichen für die Version 1.0 der Programmiersprache. Rund drei Jahre nach der initialen Veröffentlichung ist nun der für Open-Source-Projekte gewichtige Schritt vollzogen.

  1. Kernel-Log – Was 3.15 bringt (5): Treiber

    Linux kann jetzt nicht nur den Video-Encoder der neuen Radeon-Chips ansprechen, sondern auch Nvidias neueste Grafikchipfamilie. Der neue Kernel unterstützt aktuelle Thinkpads besser und entlockt manchen USB-3.0-Datenträgern mehr Geschwindigkeit.

  2. Dies und das – Neues aus dem Handymarkt

    Dieses Mal war die Zusammenstellung der Newssammlung alles andere als einfach – es gab schlichtweg zu viele interessante Meldungen.

  3. Kernel-Log – Was 3.17 bringt (3): Treiber

    Der Linux-Kernel unterstützt 4K-Monitore und moderne Radeon-Chips besser. Thunderbolt soll nun auch bei Apple-Systemen funktionieren. Der Rauswurf von mehr als einem Dutzend Treibern dürfte den Codeumfang von 3.17 gegenüber seinen Vorgängern verkleinern.

  1. Künstliche Intelligenz: Datengrundlage für Bilderkennung klischeebehaftet

    Künstliche Intelligenz: Datengrundlage für Bilderkennung befördert Klischees

    Damit Computer Bildinhalte erkennen können, müssen sie vorher ausgiebig an speziellen Trainingsdaten üben. Die umfassen aber keineswegs nur neutrale Bildbeschreibungen, sondern können Stereotypen transportieren und an die Software weitergeben.

  2. Tipps und Tricks zu Siri

    Nur wenige Nutzer verwenden die Sprachassistentin regelmäßig, denn ihr Potenzial ist kaum bekannt. Wir zeigen, was Siri alles kann und wie man sie optimal konfiguriert und nutzt.

  3. BSI warnt vor E-Zigaretten: "Rauchen schadet auch Ihrem Computer"

    USB Stick

    Anlässlich des Weltnichtrauchertages macht das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik auf mögliche Infektionen mit Schadsoftware durch E-Zigaretten aufmerksam. Sie könnten nicht nur der Gesundheit ihrer Besitzer schaden.

  4. Asus Transformer 3: Surface-Konkurrenz und Kaby-Lake-CPU

    Asus Transformer 3 (Pro): Surface-Pro-Konkurrenz und Kaby-Lake-CPU

    Drei Windows-Tablets mit Tastatur zeigt Asus auf der Computex und mischt damit kräftig bei den Surface-Klonen mit. Das Transformer 3 kommt schon mit Kaby-Lake-CPU, der überarbeiteten siebten Core-Generation von Intel.

Anzeige