Logo von Security

Suche
Martin Holland 627

Android: Kritische Lücke in Samsung-Smartphones

Durch eine Schwachstelle kann man auf Android-Smartphones, die von den Samsung-CPUs Exynos 4210 und 4412 angetrieben werden, Code mit Kernel-Rechten ausführen. So können einerseits Besitzer der betroffenen Smartphones an Root-Rechte kommen – andererseits eignet sich die Lücke aber auch zum Einschleusen von Schadcode durch bösartige Apps.

Anzeige

Der User alephzain hat im Xda-Developers-Forum dokumentiert, dass alle Nutzer über die Gerätedatei /dev/exynos-mem sowohl lesend als auch schreibend auf den gesamten Speicher der Smartphones zugreifen können. Das betrifft auch die kritischen Speicherbereiche des Kernels. Laut dem Bericht wird die Gerätedatei unter anderem von der Kamera-App und für die HDMI-Ausgabe benutzt.

Die Lücke soll einfach auszunutzen sein. Betroffen sind offenbar die Samsung-Geräte Galaxy S3, Galaxy S2 und Galaxy Note 2 sowie das Meizu MX. Weiterhin könnten auch alle anderen Geräte mit den beiden Exynos-Prozessoren betroffen sein.

Es gibt auch schon eine erste App, die den Speicherzugriff im Sinne des Smartphone-Besitzers ausnutzt: Sie verschafft ihm Root-Rechte und ermöglicht dann das Schließen der Lücke, woraufhin jedoch die Kamera nicht mehr genutzt werden kann. Ein weiterer Fix aus dem gleichen Forum soll die Lücke ebenfalls schließen, in diesem Fall soll die Kamera aber nutzbar bleiben. Andere mögliche Einschränkungen schließt der verantwortliche Nutzer nicht aus.

[Update 17.12.2012 14:20]:

Betroffen sind das Galaxy S2 und S3, Note, Note 2 und Note 10.1, und Galaxy Tab 7.7 sowie die hierzulande nicht verbreiteten Lenovo K860 und Meizu MX-4 – jedenfalls laut Wikipedia-Eintrag zu den Exynos-SOCs. Nicht betroffen sind Smartphones mit älteren Exynos-Varianten wie das Nexus S und Galaxy S sowie die Geräte mit der A15-Variante 5250 wie das Chromebook und das schlecht lieferbare Tablet Nexus 10 (mho)

627 Kommentare

Themen:

  1. Android-Framework Xposed unterstützt Android 5.0 und 5.1

    Android-Framework Xposed unterstützt Android 5.0 und 5.1

    Xposed funktioniert jetzt auch ohne Umwege auf Android-Lollipop-Smartphones. Allerdings kann es vor allem bei Samsung- und Sony-Geräten zu Problemen kommen.

  2. Android: Beta-Programm für Instagram im Play Store gestartet

    Android: Beta-Programm für Instagram im Play Store gestartet

    Android-Nutzer können über das Instagram Beta Programm künftig noch nicht veröffentlichte Updates für die Foto-Anwendung testen.

  3. Samsung Galaxy S6: Neues Video- und Bildmaterial veröffentlicht

    Samsung Galaxy S6: Neues Video- und Bildmaterial veröffentlicht

    Mit neuem Video- und Bildmaterial heizt Samsung die Gerüchteküche zu seinem Smartphone Galaxy S6 an, das bald Premiere feiern könnte. Die Bilder lassen vermuten, dass bei Teilen des Gehäuses erstmals Metall zum Einsatz kommen könnte.

  4. MWC: Samsung Galaxy S6 im Live-Blog am Sonntag

    MWC: Samsung Galaxy S6 im Live-Blog am Sonntag

    Samsung führt am Sonntag das Galaxy S6 vor, das nächste Top-Modell der Android-Smartphones. Ein 5,5-Zoll-Display wird es wohl haben, und vielleicht gibt es eine zweite Version mit abgerundetem Display. TechStage berichtet Live ab 18:30 am 1. März.

  1. Fairphone im Kurztest

    Das Fairphone soll sozialer und umweltfreundlicher sein als andere Smartphones. Unser Kurztest zeigt, was es rein technisch gesehen drauf hat.

  2. Kernel-Log – Was 3.11 bringt (2): Infrastruktur

    Linux kann jetzt Teile des Arbeitsspeichers komprimieren, wenn es im RAM eng wird. Neu sind auch Unterstützung für den Kompressionsalgorithmus LZ4, Locking per "wound/wait" und eine Anpassung, durch die Wine für Windows RT übersetzte ARM-Software ausführen kann.

  3. c't-Labs: Smartphone in den Eisschrank!

    Nicht alle High-End-Smartphones liefern die maximalen Benchmark-Werte im normalen Betrieb. Manche mussten wir dafür in die Gefriertruhe stecken.

  1. Internet-Traffic: Android baut Dominanz aus

    Internet-Traffic: Android baut Dominanz aus

    Android verursacht mehr Web-Traffic als alle anderen Mobilbetriebssysteme zusammen. Auf Apple-Geräte entfällt nur noch etwa ein Drittel des Datenverkehrs und Windows Phone dümpelt im einstelligen Prozentbereich vor sich hin.

  2. Wenn sie nur wollen: Test Renault Mégane RS

    Wenn sie nur wollen ...

    Franzosen beweisen weltweit im Rennsport, dass sie begnadet Fahrzeuge bauen können, wenn sie nur wollen. Beim Renault Mégane RS hat jemand wirklich gewollt. Er ist besser als OPC und GTI zusammen

  3. Schweizer Volk entscheidet über Nachrichtendienstgesetz

    Schweizer Volk entscheidet über Nachrichtendienstgesetz

    Eine breite Allianz aus Politik und Bürgerrechtlern hat genug Stimmen gesammelt: Jetzt dürfen die Schweizer über erweiterte Befugnisse ihres Geheimdienstes abstimmen.

  4. Neuvorstellung Volvo S90

    Volvo will mit dem neuen S90 nun auch Limousinen-Kunden locken. Optisch orientiert er sich vorn am XC90, das Heck folgt gestalterisch eigenen Wegen. Erstmals vorgestellt wird der S90, den es nur mit Vierzylindern und als Hybridmodell geben wird, auf der Detroit Auto Show (11. bis 24. Januar 2016)

Anzeige