Logo von Open Source

Suche
  1. Fedora 22 mit neuem Paketmanager

    Fedora ersetzt den Paket-Manager Yum durch Dnf. Der X-Server läuft aus Sicherheitsgründen nicht mehr als Root; die grafische Anmeldung erfolgt mit Wayland. Erstmals liegt der LXQt-Desktop bei. Die Server-Ausgabe setzt jetzt auf XFS als Standard-Dateisystem.

  2. Debian 8.0 Jessie im Kurztest

    Auch wenn die Einführung von Systemd als Standard-Init-Dienst große Wellen bei den Entwicklern geschlagen hat, ist Debian Jessie nach nur zwei Jahren fertiggestellt. Neben Verbesserungen auf dem Desktop und vielen Aktualisierungen musste aber auch die Unterstützung einiger CPU-Architekturen eingestellt werden – Mangels Entwicklern.

  3. Wenig Neues in Ubuntu 15.04

    Die neue Version 15.04 von Ubuntu zeigt deutlich: Derzeit liegen die Prioritäten von Canonical nicht auf der Weiterentwicklung des Desktop. Immerhin gibt Ubuntu Next einen Ausblick auf die Zukunft von Ubuntu, Kubuntu vollzieht den Umstieg auf KDE 5 und auch beim Server gibt es Neues.

  4. Toolbox: Linux Dash

    Linux Dash

    Linux Dash bietet ein simples Armaturenbrett für den eigenen Web-Server. Mit Hilfe von PHP liefert es eine ansprechende Übersicht über Systeminformationen im Browser.

  5. Was Fedora 21 Neues bringt

    Die drei Varianten Workstation, Server und Cloud sollen das Fedora-Profil für verschiedene Einsatzgebiete schärfen. Der Gnome-Desktop läuft auf Wunsch auf dem designierten X11-Nachfolger Wayland.

  6. "Dreamfall Chapters: The Longest Journey"

    Dreamfall Chapters: The Longest Journey

    Das Trilogie-Finale zu den Adventures "The Longest Journey" und "Dreamfall: The Longest Journey" wurde zum Release-Termin auch für Linux freigegeben. heise open hat sich angesehen, ob das Spiel die Hoffnungen erfüllen kann.

  7. Im Test: OpenSuse 13.2

    OpenSuse 13.2 KDE

    Die neue Version 13.2 "Harlequin" der Community-Distribution bringt viel aktuelle Software und eine breite Auswahl an Desktop-Oberflächen mit. Die Installation wurde weiter vereinfacht, bietet aber gewohnt viele Möglichkeiten.

  8. Die Neuerungen von Suse Linux Enterprise 12

    Suse nutzt jetzt standardmäßig das Btrfs-Dateisystem, unterstützt nun aber auch Ext4. Einige Software wurde in Module ausgelagert, die Suse nicht zehn, sondern nur wenige Jahre pflegt. Gnome ist Standard, KDE fehlt.

  9. Im Test: Ubuntu 14.10

    Ubuntu 14.10 Utopic Unicorn

    Auf den ersten Blick gleicht die neue Ubuntu-Version 14.10 ihrer Vorgängerin weitgehend. Neuerungen gibt es aber unter der Haube, so lässt sich erstmals auch Systemd in Ubuntu nutzen.

  10. "Borderlands: The Pre-Sequel" unter Linux

    Athena aus Borderlands: The Pre-Sequel

    Mit "Borderlands: The Pre-Sequel" ist ein AAA-Titel direkt zum Starttermin auch für Linux erschienen. Heise open hat sich die neueste Inkarnation des Shooters mit Rollenspielelementen im Cell-Shading-Look unter Linux näher angesehen.