Logo von Open Source

Suche
Andreas Wilkens 269

SPDY soll Firefox 13 Schub geben

Mozilla hat die Beta-Version seines Web-Browsers Firefox 13 zum Download bereitgestellt. Die Entwickler haben das Ende 2009 von Google vorgeschlagene Protokoll SPDY nun per default aktiviert. Es soll Anfragen nicht wie beim herkömmlichen http sequenziell, sondern miteinander verwoben ("interleaved") über eine TCP-Verbindung zum Server schicken. Dadurch sollen die Ladezeiten verkürzt werden. Firefox-Nutzer könnten so auf Websites, die SPDY unterstützen, schneller surfen, heißt es in den Veröffentlichungshinweisen der Mozilla-Entwickler. Auch die aktuelle Beta-Version von Firefox Mobile hat SPDY integriert. Seit Firefox 11 hatte Mozilla die Integration des Protokolls getestet.

Anzeige


Die neue Homepage des Web-Browsers. Vergrößern
Bild: Mozilla
Wenn ein Nutzer im Firefox 13 einen neuen Tab öffnet, werden ihm nun die von ihm am meisten besuchten Seiten präsentiert. Bei Wiederherstellung einer Sitzung werden die Inhalte der Tabs erst dann geladen, wenn sie aufgerufen werden. Die Homepage des Web-Browsers soll nun einen schnelleren Zugriff auf die Chronik, Lesezeichen, Einstellungen und anderes ermöglichen. Das 2003 mit Firefox 1.4 eingeführte Smooth Scrolling zur geglätteten Darstellung beim Blättern in Webseiten ist neuerdings standardmäßig aktiviert. Außerdem haben die Mozilla-Entwickler diverse Verbesserungen an den Entwickler-Tools vorgenommen.

Die Software steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download bereit. Die finale Ausgabe des Firefox 13 soll laut Mozilla-Wiki am 5. Juni erscheinen.

Siehe dazu auch:

(anw)

269 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Webbrowser Firefox 45: Ohne Tab-Gruppen, mit verbesserter Tab-Synchronisation

    Mozilla Firefox

    Firefox 45 kommt ohne Tab-Gruppen und mit verbesserter Tab-Synchronisation. Der Videochat Hello erhielt ein neues Konzept und dient nun dem gemeinsamen Surfen und unterstützt die "Entscheidungsfindung in Echtzeit".

  2. Firefox 40 warnt vor Malware und fehlenden Add-on-Signaturen

    Firefox 40

    Sicher ist sicher: Die neue Firefox-Version warnt vor unsignierten Add-ons sowie vor Websites, die Malware verteilen. Die Windows-10-Fassung des Web-Browsers erhielt eine leicht überarbeitete Bedienoberfläche.

  3. Mozilla will Firefox-Funktionen streichen

    Mozilla Firefox

    Firefox soll schlanker und schneller werden – deshalb will Mozilla einige Funktionen aus dem Browser entfernen. Zuerst betroffen sind die "Tab-Gruppen" sowie die "vollständigen Themes".

  4. Firefox 41 mit Textchat

    Firefox-Logo

    Die neue Firefox-Version bringt nur wenige Neuerungen, darunter allerdings eine spezielle Anpassung für den Werbeblocker Adblock Plus.

  1. Interview mit Mark Mayo: Firefox erfindet sich neu

    Interview mit Mark Mayo: Firefox erfindet sich neu

    Zum Release von Version 42 des Browsers spricht Firefox-Chef Mark Mayo über den Tracking-Blocker, vergangene Fehlentscheidungen, iOS-Firefox und den bevorstehenden Total-Umbau durch das "Electrolysis"-Projekt.

  2. Arduino-Web-Editor angetestet

    Das bringt die neue Entwicklungsumgebung im Browser

  3. Im Test: OpenSuse 13.2

    Die neue Version 13.2 "Harlequin" der Community-Distribution bringt viel aktuelle Software und eine breite Auswahl an Desktop-Oberflächen mit. Die Installation wurde weiter vereinfacht, bietet aber gewohnt viele Möglichkeiten.

  1. Nach Amok in München: Prosieben Maxx zeigt keine Ego-Shooter-Spiele

    E-Sport: Prosieben Maxx zeigt keine Ego-Shooter-Spiele

    Der Fernsehsender reagiert auf den Amoklauf von München am Freitag voriger Woche. Spiele wie "Counter-Strike: Global Offensive" will der Sender nicht mehr in seinen E-Sport-Sendungen übertragen.

  2. Photoshop für OS X druckt falsche Farben: Adobe stellt Fix in Aussicht

    Adobe

    Bei Verwendung von Tintenstrahldruckern kann es mit der aktuellen Version von Photoshop zu "unerwarteten Farbergebnissen" kommen, warnt Adobe – und nennt Workarounds. Für Lightroom liegt bereits ein Update vor.

  3. Sky Online wird zum Ticket und kommt zu O2

    Sky

    Der Pay-TV-Anbieter ändert sein Streaming-Angebot: Mit dem "Sky Ticket" gibt es für ein paar Tage Filme oder Fußball auch ohne Abo – besonders interessant dürfte das für Sportfans sein. Im Rahmen einer Kooperation kommt das Ticket auch zu O2.

  4. Klassiker: Mercedes 190 SL-R

    Klassiker

    Der Mercedes 190 SL zieht einen von der ersten Sekunde an in ihren Bann. Als Rennversion 190 SL-R mit frisierter Maschine und kurzer Übersetzung verliert der Roadster - gründlich abgespeckt - 100 Kilogramm und das Dach. Der Fahrspaß ist immens - auch heute noch

Anzeige