Logo von heise online

Suche
Detlef Borchers 22

re:publica: Beifall für Anonymous

Als Großauftritt der Netizen dieser Republik erübrigte es sich für die re:publica, die Funktionsweise von Anonymous im Detail zu erklären. Moderator Ole Reißmann verwies auf sein Buch, Carolin Wiedemann auf ihren Artikel. Als Verteidiger oder Vertreter von Anonymous trat Jacob Appelbaum auf. Er gab – als Programmierer kryptografischer Systeme – unumwunden zu, dass die DDoS-Angriffe von Anonymous nicht zu den Superleistungen von Hackern gehörten, verteidigte sie aber, da immerhin die richtigen Firmen unter ihnen litten.

Als sanfter Kritiker wies Frank Rieger vom Chaos Computer Club darauf hin, dass Anonymous nach außen hin nicht so stark sei, wie selbst dargestellt. Der größte Reiz der "Gruppe" läge im schnellen Mitmachangebot, der größte Fehler sei die Unterwanderung durch das US-amerikanische FBI gewesen. Damit bezog sich Rieger auf den Fall der Lulzsec-Gruppe, deren Kopf "Sabu" Mitte 2011 begonnen hatte, mit dem FBI zusammenzuarbeiten.

Die Journalistin Carolin Wiedemann ordnete Anonymous und die Occupy-Bewegung einer gemeinschaftlichen Ausdrucksform des gesellschaftlichen Protestes zu, während Jacob Appelbaum erklärte, dass Anonymous eine Gruppe sei, die keine Mitglieder habe. Diskutiert wurde schließlich noch die Rolle der Medien, die Anonymous nach der Operation Payback erst gelobt, mit den ersten Verhaftungen der Beteiligten aber auch kriminalisiert hätten. (mho)

22 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Anonymous-Operationen gegen Israel werfen Fragen auf

    Anonymous-Operationen gegen Israel werfen Fragen auf

    Seit einigen Jahren unternehmen Hacker unter dem Kollektivnamen "Anonymous" jeweils am Holocaust-Gedenktag Jom HaSchoah Aktionen gegen Israel. Eine besonders radikale Gruppe hat einen "elektronischen Holocaust" angekündigt.

  2. Was war. Was wird. Vom Verlust der Freiheit und Feuern in Neuland

    Baum vor Gebäude

    Eine traurige Woche geht zu Ende. Und das nicht nur, weil die SPD wieder mal eingeknickt ist. Bedrückt steigt Hal Faber über die rauchenden Trümmer Neulands, des abgebrannten.

  3. Hintergrund: Anonymous, IS und die Reaktion auf die Pariser Anschläge

    Anonymous

    Anonymous hat der islamistischen Terrororganisation ISIS den Krieg erklärt und das gleich doppelt. Aber inwieweit schadet das den Terroristen überhaupt?

  4. Anonymous nimmt Donald Trump ins Visier

    Anonymous

    Per YouTube-Video liest Anonymous dem Präsidentschaftskandidaten Donald Trump die Leviten und kündigt Aktionen gegen ihn an.

  1. NSA-Skandal in Europa: Zwischen Fassungslosigkeit, Desinteresse und Resignation

    Logo des DGSE

    Wie wurden die Snowden-Enthüllungen eigentlich in anderen Ländern aufgenommen? Um das zu erfahren, hat sich heise online in Europa umgehört. Es zeigen sich große Unterschiede, nur Konsequenzen hatte der NSA-Skandal nirgends.

  2. Die letzten Bollwerke gegen Massenüberwachung

    Auf dem 31C3, der Jahrestagung des CCC, gab es viele wichtige und erschreckende Talks. Aber auf einen will ich besonders hinweisen, denn in ihm wurde deutlich klar gemacht, wo Gesellschaft und IT in Sachen Massenüberwachung inzwischen stehen und was wir noch tun können.

  3. c't uplink 2.1: Google Smartwatch, Android-Updates, Lithium-Akkus aus Bolivien

    Wir testen in c't uplink die Android-Uhr LG G Watch und probieren Googles VR-Brille Cardboard aus. Außerdem in c't uplink: Die größten Update-Schlamper und Akkus aus Bolivien

  1. Renault Grand Scénic: Lang gemacht

    Renault

    Renault zeigt erste Bilder vom neuen Grand Scénic. Der ist deutlich länger als sein geräumiger Vorgänger und sollte so auch mehr Platz bieten.

  2. Toyota überarbeitet seinen Luxus-Van Alphard/Vellfire

    Toyota

    Toyota kündigt in Japan die überarbeitete Neuauflage seines opulenten, sieben- bis achtsitzigen Komfort-Vans in zwei Darreichungsformen „Alphard“ und „Vellfire“ an. Neu ist ein Hybrid-Allradantrieb. Ein Fahrzeug, das uns nicht nur geographisch fern ist und uns wohl auch nicht erreichen wird

  3. Probefahrt mit dem Alfa Romeo Giulia Quadrifoglio: Anzugsmoment

    Alfa Romeo

    Eine erste kurze Probefahrt mit dem neuen Topmodell des Alfa Romeo Giulia zeigt: Den Italienern ist ein begehrenswertes Auto gelungen, was nicht nur am überaus kräftigen Antrieb liegt. Echte Konkurrenten sind rar

  4. Klartext: Gut vs. Besser

    Klartext

    Als ich 2012 eine KTM 690 Duke kaufte, gab es noch keine R-Version. Die kam erst einige Zeit später. Zum Glück, muss man heute sagen, denn die R zu fahren machte mir meine normale Duke madig

Anzeige