Logo von heise online

Suche
Jörg Wirtgen 154

Wenig Fortschritte bei Intels Smartphone-Plattform


Intels Medfield-Prototyp hat laut TR etwa iPhone-Größe, ist aber etwas leichter.
Bild: Intel
Die vom MIT herausgegebene US-Ausgabe der Zeitschrift Technology Review hat die unter Android laufenden Prototypen eines Smartphones und eines Tablets mit Intel-Prozessoren aus der SoC-Serie Medfield getestet. Die Prototypen hatte Intel erstmals im September auf dem IDF gezeigt, und seitdem hat sich offenbar wenig getan: Laut TR lief das Smartphone noch unter Android 2, nur das Tablet unter dem Anfang des Monats verkündeten Port von Android 4 auf x86. Besonders stabil lief das Tablet jedoch offensichtlich nicht, es taugte nur für einen "limited trial". Größtes Problem dürfte aber sein, dass Intel noch keine potenziellen Kunden nennen konnte.

Prototypen hatte Intel auch schon von Vorgänger-Plattformen des Medfield gezeigt, etwa auf der Computex 2010: Dort lief ein Android 2 auf einem Smartphone mit Moorestown (Atom Z600), doch weder von Aava, dem Hersteller des Prototypen, noch von einem anderen Smartphone-Hersteller, kam ein Seriengerät auf den Markt. Dabei machte der Prototyp damals einen durchaus guten Eindruck, und jeder konnte damit herumspielen.

Anzeige

So weit scheint Intel jetzt noch nicht zu sein, denn der Test der TR umfasste keine Benchmarks, zudem sind keine Screenshots zu sehen. FullHD-Videos liefen ruckelfrei und Browsen ginge schnell, berichtete die TR. Die Kamera könne im Burstmodus pro Sekunde zehn Fotos in 8-MP-Auflösung schießen, weil Medfield eine spezielle Bildbearbeitungseinheit des Anfang 2011 zugekauften Videospezialisten Silicon Hive habe. Das alles sieht bisher nicht so aus, als könne Intel das bei der Neuordnung der Mobilsparte bekräftige Versprechen einlösen, erste Seriengeräte der Medfield-Smartphones bald auszuliefern. (jow)

154 Kommentare

Themen:

Anzeige
  1. Intel outside: Smartphone-SoCs gestoppt

    Smartphone Motorola Razr i mit Intel Atom

    Intel bricht die Entwicklung der Ende 2013 angekündigten, aber erfolglosen Smartphone-Chips SoFIA und Broxton mit Atom-Cores ab.

  2. MWC 2016: Android-Smartphone mit Linux-Desktop von Intel

    MWC 2016: Android-Smartphone mit Linux-Desktop von Intel

    Auch Intel hat auf dem MWC ein Smartphone für unter 100 Dollar dabei und das hat es in sich: Außer dem regulären Android läuft darauf ein Desktop-Linux von Debian. Angeschlossen an einen Monitor wird das Handy zum PC.

  3. IFA 2015: Gaming-Tablet Acer Predator 8 mit Android und vier Lautsprechern

    Acer Predator 8

    Mehrfach hatte Acer schon ein Gaming-Tablet hinter Glas ausgestellt, nun ist es offiziell: Das Predator 8 läuft mit Android 5.1, hat einen Intel Atom, Full-HD-Display und Force-Feedback. Für 350 Euro soll es zu haben sein.

  4. IFA 2015: 4K-Smartphones, 8-Zoll-Tablets und Metall-Watches im Anflug

    IFA 2015

    Was haben Sony, Samsung, LG und die vielen anderen Geräte-Hersteller im Gepäck, wenn sie nächste Woche zur IFA fahren? Es könnten Smartphones mit 4K-Displays und schicke Apple-Watch-Konkurrenten dabei sein.

  1. Der Android-Test auf UXSS-Sicherheitslücke

    hide-on-desktop

    Millionen von Android-Handys sind anfällig für eine kritische Sicherheitslücke des Web-Browsers. Testen sie jetzt Ihr Smartphone, um heraus zu finden, ob Ihre Daten in Gefahr sind.

  2. Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Android Nougat: Funktionen, Veröffentlichung, Preview-Versionen

    Die nächste Android-Version heißt Android Nougat und kommt im Herbst 2016. Welche Funktionen Google in Android ändert, kann man zum großen Teil jetzt schon sehen: dank der Developer-Preview-Versionen von Android N.

  3. Google-Tablet Pixel C: Ein bisschen Notebook

    Google-Tablet Pixel C: Ein bisschen Notebook

    Das neue Google-Tablet heißt nicht Nexus, sondern Pixel C. Es lockt mit Top-Hardware, schickem Metall-Design und ein magnetisches Tastatur-Dock: Für einen richtigen Notebook-Ersatz fehlen ihm aber noch ein paar Dinge.

  1. "iPhone 7", "Apple Watch 2": Apple zeigt am 7. September Neues

    Apple kündigt Veranstaltung für 7. September an

    Mit bunten Kringeln auf dunklem Hintergrund und der wie üblich vieldeutigen Überschrift "See you on the 7th" lädt Apple ausgewählte Pressevertreter zu einer Veranstaltung ein.

  2. Spyware für iOS: "Selbst Zeroday-Malware lässt sich durch einfache Tests erkennen"

    Apple iPhone

    Der deutsche Sicherheitsexperte Stefan Esser spricht im Mac & i-Interview über die Schritte, die Apple im Kampf gegen Spionagesoftware wie "Pegasus" jetzt umsetzen muss.

  3. Fluch der Technik: Wenn das Diensthandy für Ärger im Job sorgt

    Abhörsicheres Blackberry-Smartphone

    Wenn Mitarbeiter ein Diensthandy erhalten, fragen sie besser genau nach, was sie damit machen dürfen und was der Arbeitgeber erwartet. Denn wer die Regeln nicht einhält, handelt sich schnell Ärger ein.

  4. US-EU-Freihandelsabkommen: SPD-Chef Gabriel gibt TTIP auf

    TTIP, TISA, Freihandelsabkommen, Europa, USA

    Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel sieht das geplante Handelsabkommen TTIP zwischen der EU und den USA als faktisch gescheitert. Die US-Handelskammer weist dies zurück. Auch Ceta, das Abkommen mit Kanada, bleibt umkämpft.

Anzeige